Viele Gespräche und drei Spiele Sperre für Geldson

Das DFB-Sportgericht hat am Dienstag die Sperre für Gledson da Silva Menezes wegen rohen Spiels auf drei Meisterschaftsspiele festgelegt. Damit ist der Brasilianer in den Spielen gegen den SC Paderborn, bei Dynamo Dresden und beim 1. FC Union Berlin nicht spielberechtigt und wird erst wieder 17. Dezember gegen den VfL Bochum zum Einsatz kommen.

Gledson, keine Frage, gehörte in der Hinrunde noch zu den besseren unter schlechten Spielern. Sein Ausfall ist ein Verlust. Das sehen auch die Offiziellen des FSV nichts anders, die in dieser Woche nicht nur einmal zusammentrafen, um die prekäre Situation am Bornheimer Hang zu analysieren. Die Geschäftsführung tagte gestern mit dem Trainer, heute kommen Stöver, Krüger und Münker erneut zusammen. Die Themen liegen auf der Hand. Die zentrale Frage: Was wird aus dem Trainer? Ob das Spiel am Freitag gegen Paderborn ein „Endspiel“ für Boysen ist, wie „Bild“ tittelte, scheint fraglich. „Wir wollen den Bock gemeinsam umstoßen“, sagt Stöver. „Aber natürlich gibt es keinen Freifahrtschein.“ Das hat Krüger schon vor Wochen gesagt – passiert ist seither nichts. Das Prinzip Hoffnung regiert weiter – ein Dreier gegen Paderborn und in Bornheim wäre wieder Ruhe. Angesichts der schwachen Vorstellung in Fürth fällt es einem heute aber schwer, daran zu glauben. Aber wenn es eine Konstante gibt, ist es diese Platitüde: „Im Fußball ist alles möglich.“

152 Kommentare für “Viele Gespräche und drei Spiele Sperre für Geldson”

  1. schlappeseppel sagt:

    Ich kann den Spruch nicht mehr hören: „wir müssen gemeinsam den Bock umstossen“. Es nervt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  2. Bernemer Karl sagt:

    Sagte ich doch schon vor dem Fürth – Spiel.

    #2 Bernemer Karl am 18. November 2011 um 15:49
    Schade dass wir dort nicht den Bock umstoßen , ich habe mich schon so darauf gefreut.

    Also okay machen wir es halt jetzt wieder mal.

    Für mich gibt nur eine Erkenntnis , Sieg oder Flieg.

    Mir ist aber auch klar dass der alte Trott weitergeht nach einem Sieg.

    Deshalb bin ich sowieso für eine grundlegende Änderung.

    Was ich mir wünsche schreibe ich nicht , aber ein “ weiter so“ darf es auf
    keinen Fall geben.

  3. BlacknBlue sagt:

    Herr Hanau, der Spieler heißt übrigens Gledson!

  4. Stefan1966 sagt:

    Hoffentlich hat das keine Auswirkungen auf das Sponsoring von Hyundai.
    Es ist ja bekannt, dass uns Herr Frey wohlgesonnen ist.
    http://www.autoflotte.de/cms/1082280

  5. Fussballfreund sagt:

    Seit wann „tittelt“ die Bild? Ist das eine Anspielung auf die tägliche Seite-1-Tittenmaus?

  6. Bornheimer Rainer sagt:

    Na Schlappeseppel auf deinen Vortrag auf der Hauptversammlung am 28.11.11 freue ich mich schon heute.

  7. Christian sagt:

    Die Älteren unter uns erinnern sich bestimmt: Vor Jahren verloren wir gegen Fürth (!) mit 0:5 (!!) und keiner hätte auch nur einen Pfifferling auf uns gegeben. Was folgte, war ein völlig überraschender Sieg und damit die Wende gegen gegen wen? Richtig.
    So wird es auch diesmal sein.

  8. Fritz Freyeisen sagt:

    #3 BlacknBlue

    Jörg Hanau hat den Namen korrekt geschrieben!!!

  9. Bornheimer Rainer sagt:

    #8 aber nicht in der Überschrift da steht Geldson.

  10. schlappeseppel sagt:

    Ich bin kein Mitglied, dementspechend habe ich auch keine Redeerlaubnis. Ausserdem gibt es auch Menschen, die arbeiten müssen.
    Und nochwas: Ihr Bornheimer Rentner braucht nicht immer raushängen zu lassen, das ihr die einzigen Bornheimer seit und alle sich im Verein betätigen müssen, um etwas sagen zu dürfen.

    Das ist nämlich auch ein Grund dafür, das wir sowenig Fans haben. Euere „Geboren, gestorben und auferstanden in Bernem“-Manie schreckt viele ab. Ihr grenzt damit, vieleicht ungewollt, andere aus.

  11. BlacknBlue sagt:

    #9

    Ja, hört sich an, als ober bei uns zu viel verdient 😉

  12. Sven_ sagt:

    Hmm…
    Geldson ist gesperrt und BILD tittelte.
    Jörg, Du möchtest das Niveau unserer Trümmertruppe noch unterbieten? Du bist nah dran!

  13. Bernemer Karl sagt:

    @ Sven , tittelt kommt von Titten und die können , für mich persönlich , schon etwas schönes sein .

  14. Bornheimer Rainer sagt:

    #10 Schlappeseppel wenn alle Bernemer Mitglied wären, dann wären wir ein Großverein so wie die Bornheimer Turngemeinde. Andersrum, man kann auch Mitglied werden wenn man kaan Bernemer ist und arbeiten tun auch die Bernemer.

  15. BlacknBlue sagt:

    #7

    Christian, an dieses ominöse 0:5 Spiel bei klirrender Kälte am Hang mußte ich jetzt auch öfters denken, genau wie an die Klatsche im Waldstadion damals gegen Mainz. Da hatte ich auch jeweils das Gefühl, dass der Rest der Saison praktisch aussichtslos werden würde – beide Male habe ich mich geirrt und der FSV sich gerettet…

  16. Bornheimer Kampfgeist sagt:

    …was zweimal gut ging, muß nicht unbedingt auch ein drittes mal funktionieren. So schön und wünschenswert es auch wäre.

  17. BlacknBlue sagt:

    #16

    Aller guten Dinge sind drei!

  18. Nobby sagt:

    # 10
    Und nochwas: Ihr Bornheimer Rentner braucht nicht immer raushängen zu lassen, das ihr die einzigen Bornheimer seit und alle sich im Verein betätigen müssen, um etwas sagen zu dürfen.

    Das ist nämlich auch ein Grund dafür, das wir sowenig Fans haben. Euere “Geboren, gestorben und auferstanden in Bernem”-Manie schreckt viele ab. Ihr grenzt damit, vieleicht ungewollt, andere aus.

    Deine Beurteilung kann ich nicht nachvollziehen.
    Jetzt sind die Rentner dran , du brauchst woll immer ein Feindbild.
    Ich gehöre auch zu den Fsv Rentnern , aber ich lasse nichts raushängen.
    Vor 53 Jahren war ich schon am Hang als junger Spunt.
    Heute halt als Rentner, geboren in Bornheim und jetzt in Friedberg zu Hause.
    Also denk darüber nach , wir haben viele neue Gesichter im Block , das geht nicht
    von heute auf morgen.
    Vieleicht schrecken deine Statments die Jungen Leute eher ab.

  19. Bernemer Karl sagt:

    Übrigens , nur noch mal an alle die immer noch nicht wissen um was es geht , falls wir
    absteigen sollten sind wir auf Jahre hinaus platt. Das würde einschlagen wie ein Blitz.

    Übrigens geht es denen genau so :
    http://www.hr-online.de/website/rubriken/sport/index.jsp?rubrik=7454&key=standard_document_43207862

    Ich habe wirklich kein Interesse die Unke zu spielen , aber es müssen alle An-
    strengungen unternommen werden um den Supergau zu verhindern.

    Stillhalteparolen wie , das wird noch oder bis jetzt ging es noch jedes mal gut ,
    kann ich beim besten Willen nicht mehr hören.

    Ich will Taten sehen und zwar sofort.

  20. BlacknBlue sagt:

    Die Bornheimer „Rentner“, die wie Nobby seit so langer Zeit zum FSV gehen und ihm die Treue halten, können sehr stolz darauf sein, der FSV stand selten auf der Sonnenseite des Fußballs, umso mehr wissen diese „Rentner“ es zu schätzen und zu erkennen welche Entwicklung in Bornheim stattgefunden hat. Ich bin froh, dass wir diese wirklichen Fans haben, da müssen diese pubertierenden Ultras, die sich für das Non-plus-ultra der Fussballfans halten erstmal ansatzweise hinkommen!

  21. schlappeseppel sagt:

    #18 Nobby
    Das kann möglich sein. Aber jemanden dafür anzulabbern, das er seine Meinung doch bitte auf der Jahreshauptversammlung äussern soll, und besser hier nicht, das schreckt den Blog-User wohl nicht ab?

    Und mal ganz ehrlich, wie wollen den die Mitglieder auf die „FSV Frankfurt Fussball GMBH“ Einfluss nehmen? Mit einem Mistrauensantrag? Einfluss nehmen kann nur der Vorstand des FSV Frankfurt e.V., der wiederum durch einen solchen Antrag, der von ihm selbst oder von Mitgliedern eingebracht werden muss. Ausserdem kann der Vorstand diesen Antrag auf die Tagesordnung setzten, muss er aber nicht. Hingegen darf der Vorstand, wenn er sich einig ist, Anträge auf die Tagesordnung setzten, ohne die Mitglieder dazu zu befragen ob Dieser draufkommt oder nicht. Und ein Antrag, egal welcher Art, ist in den meisten Fällen mehrere Wochen oder Tage, vor der Jahreshauptversammlung beim Vorsitzenden schriftlich einzureichen. Zurufe und Redezeit während der Versammlung, dienen in den meisten Fällen nur zum kontrollierten Dampfablassen.
    Dazu kommt auch noch, das im Normalfall die Geschäftsführung der GMBH mit gewissen Geschäftsbedingungen ausgestattet ist, die z.B. das Tagesgeschäft betreffen und zu denen sich der Verein äussern kann, aber keine Weissungsbefugnis hat.

    Und nochmal was ganz anderes: Warum wird die Sitzung den an einem Montag abgehalten? Und dann auch noch am Nachmittag. Da kann halt nicht jeder. Wir hatten jetzt ein vorhersehbares spielfreies Wochenende, da hätte man die Sitzung auch Freitags oder Samstagsabends machen können. Ist halt rein zufällig an einem Wochentag.

    Die einzige Einflussmöglichkeit auf die direkte Arbeit der GMBH kann nur durch eine Unterschriftensammlung der Mitglieder erfolgen, in der sie den Vorstand des Vereins zu einer Abstimmung zwingt. Z.B. bei einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung.
    Ich kenne allerdings nicht die genau Satzung des FSV Frankfurt e.V. Dort könnten von mir angesprochene Dinge auch modifiziert oder ausgeschlossen sein.

  22. Chris_Ffm sagt:

    @Bernemer Karl:

    aus dem verlinkten artikel: „“gäbe es überhaupt kein Fernsehgeld, dann wäre Eintracht Frankfurt ein Big Player.“ “

    tja, bei uns ist es genau umgekehrt.

  23. Ente sagt:

    @Schlappeseppel:

    19 Uhr ist für Dich also „Nachmittags“? Wenn die JHV um 21 Uhr anfangen würde, wäre es dann aber zu spät oder wie? Montags ist natürlich auch ganz schlecht… Ja wann passt es denn?

    „Zurufe und Redezeit während der Versammlung, dienen in den meisten Fällen nur zum kontrollierten Dampfablassen“: Falsch, denn es hören alle Mitglieder, der gesamte Vorstand, alle GmbH-Funktionäre und sogar die gesamte 1. und 2. Mannschaft aufmerksam zu.

    Auf der JHV darf sich jedes Mitglied spontan zu Wort melden. Das war schon immer so. Nur traut sich ja meist keiner von den sonst in Kneipe und Blog äußerst Wortgewaltigen… In der Anonymität eines Blogs meckert es sich halt einfach besser…

    Im Übrigen habe weder ich noch hat irgendein anderer hier geschrieben, man solle seine „Meinung doch bitte auf der JHV und besser nicht hier“ kundtun.

  24. Bornheimer Rainer sagt:

    #21 Schlappeseppel du kannst hier alles sagen was du willst, keiner verweist dich auf die HV. Nur hätte ich gerne mal gesehen wie du deine HIER vertretene Meinung den Verantwortlichen ins Gesicht gesagt hättest. Aber geht ja nicht.
    Nun neben mir als Bernemer-Rentner gehen auch noch meine Söhne und meine Enkel zum FSV und wir sind meist der gleichen Meinung, nämlich das Stunk machen nichts bringt.
    Die Einflußmöglichkeit auf die GmbH hat das Präsidium des Vereins und zwar unmittelbar, denn die Geschäftsführer sind nur Angestellte mit einem Arbeitnehmervertrag der auch nur zeitlich begrenzt ist, die Gesellschafter -der Verein- hat über seinen gesetzlichen Vertreter unmittelbaren Einfluß auf die Geschäftsführung.
    So ist das bei einer GmbH.
    Wenn nun das Präsidium auf der HV z.B. gefraqt wird: ob es der Meinung ist das der Trainer noch die Mannschaft erreicht, dann wird das Präsidium dazu seine Meinung kundtun müssen und die Geschäftsführung wird sich möglicherweise hüten dem entgegen zu Handeln.
    Deshalb sind Unterschriftensammlungen und Fanaufstände, Gitterrütteln udgl. wohl nicht unbedingt ein Mittel mit der Vereinsführung sich auszutauschen.

  25. Michael sagt:

    Auf der Mitgliederversamlung am 28 November wird auch ein neues Präsidium gewählt.
    Das Präsidium das jetzt im Amt ist stellt sich geschlossen zur Wiederwahl.
    Ich bin mir sicher das unser Präsident sich zur Lage der Vereins äussern wird.
    Und dann kann man sich sicher zu Wort melden und Fragen stellen.
    Ich bin sicher das die Versammlung in diesem Jahr nicht so Ruhig bleiben wird wie in den letzten Jahren.
    Die Mitglieder sind in Sorge um ihren Verein.
    Das hat es seid vielen Jahren nicht mehr gegeben.
    Ich frage mich warum man kein Mitglied beim FSV ist wenn einem der Verein doch so am Herzen liegt ?

  26. Ente sagt:

    @Michael: „Ich frage mich warum man kein Mitglied beim FSV ist wenn einem der Verein doch so am Herzen liegt ?“

    Richtig! Das frag ich mich hier auch ständig… An den Beiträgen kanns ja nun wirklich nicht liegen, die wurden im letzten Jahr sogar gesenkt.

  27. Fritz sagt:

    #Bornheimer Rainer ganz so einfach läuft das ganze nicht. Der Gesellschafter
    kann im Rahmen der Gesellschafterversammlung Einfluss auf die GmbH nehmen.
    Für das operative Geschäft sind die Geschäftsführer verantwortlich sie tragen auch
    die Verantwortung.
    Ich persönlich halte Unterschriftssammlungen für sehr sinnvoll. (siehe z.B. Tribüne)
    Man sollte auch mal darüber nachdenken ob Spieler und Trainer die Fans zum nächsten
    Auswärtsspiel den Bus nach Dresden bezahlen. (nicht der Verein)
    Ich persönlich kann die Sprüche wie: den Bock umstoßen, Ergebniskrise, es muss etwas
    passieren usw. nicht mehr hören.
    Sorry das sind leere Worthülsen.

    Ich gehe schon seit gut 35 Jahren zum FSV. Ich bin aber der Meinung das jeder
    hier die Mannschaft, Trainer und Vereinsführung kritisieren darf.
    Wir sollten über jeden neuen Fan freuen!

  28. Jörg Hanau sagt:

    Sorry – war heute ziemlich hektisch in der Redaktion. Dumme Fehler, aber irgendwie auch schon wieder lustig. Deshalb korrigiere ich sie auch nicht mehr. In diesen Tagen sollte uns der Humor nicht abhanden kommen… Danke für Euer Verständnis.

  29. GPAdler sagt:

    Was gibts eigentlich neues vom Tribünen-Um/Neubau zu vermelden? man hört und liest nichts mehr davon. Gibt es keine Bilder wie damals vom Stadionumbau?

  30. Tillet sagt:

    @ 29

    „Was gibts eigentlich neues vom Tribünen-Um/Neubau zu vermelden?“

    Ich denke noch nichts. Letzten Freitag stand die Tribüne noch in altem Glanz.-;(

    @ 28

    Apropos Humor. So sieht die schöne neue Fussballwelt in England aus.

    http://www.bvb.de/?i%E2%82%ECZ%1B%E7%F4%9C_m%E7%85%98

    Da werde ich richtig neidisch. Immer wenn vor mir mal wieder jemand meint, Nikotinterror ausüben zu müssen, würde ich auch jedesmal gerne einen Steward holen…

  31. Christian sagt:

    #25 „Ich frage mich warum man kein Mitglied beim FSV ist wenn einem der Verein doch so am Herzen liegt ?“

    Als KSC-Mitglied müßte ich regulär 90€/Jahr zahlen, als „Auswärtiger“ zahle ich tatsächlich nur 72€/Jahr. Bin darüber hinaus noch in meinem alten Verein in dem ich selbst aktiv war, Mitglied. Wenn der FSV nicht satte 150€/Jahr verlangen würde würd ichs mir überlegen, aber bei einem derart üppigen Obolus muß er sich halt bis auf weiteres mit meinen Ausgaben für Dauerkarte, gelegentliche U23-Eintrittsgelder und Fanartikel begnügen, da kommt aber auch schon einiges zusammen.

  32. schlappeseppel sagt:

    Durch eine Dauerkarte, die ich auch besitze, bin ich mindestens für eine Saison Unterstützer der FSV frankfurt Fussball GMBH. Und durch meine Ausgaben im Stadion trage ich ebenfalls zum Umsatz bei. Ausserdem habe ich schon des öffteren Trikots und andere Fan-Utensilien gekauft und sie dann als Werbung weiter verschenkt. Ich glaube, das ich mit meinem Umsatz pro Jahr, weitaus mehr zum gedeien des FSV Frankfurt e.V. und der GMBH beisteuere, wie das Durchschnittsmitglied des FSV Frankfurt.

    #25 Michael und #26 Ente

    „@Michael: “Ich frage mich warum man kein Mitglied beim FSV ist wenn einem der Verein doch so am Herzen liegt ?”

    Richtig! Das frag ich mich hier auch ständig… An den Beiträgen kanns ja nun wirklich nicht liegen, die wurden im letzten Jahr sogar gesenkt.“

    Als einzelnes Mitglied hast du keine Einflussmöglichkeit und schon garnicht auf das Tagesgeschäft. Auch hat der Vorsand des Vereins weniger Einfluss als ihr denkt. Die Geschäftsführer sind mit gewissen autonomen Rechten ausgestattet, z.B. die Geschäftsordnung der GMBH oder der Gesellschaftervertrag zwischen dem Verein und der GMBH, dort sind die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Vertragsparteien festgehalten.
    Z.B. können die Geschäftsführer der GMBH bis zu einem gewissen Betrag Geldgeschäfte eigenständig durchführen, und müssen nicht ständig die Gesellschafterversammlung einberufen und befragen. Auch bei Spielertransfers muss nicht immer der Verein befragt werden.
    Ausserdem wird es innerhalb der Mitgliederschaft sowieso keine Merheit geben, die durch Abstimmungen Einfluss gelten mach würde. Denn der Verein bekommt wahrscheinlich eine gewisse Summe, vom Gewinn der GMBH ab, und diese Geld wird dann auf die Jugendarbeit der einzelnen Abteilungen verteilt. Da wird sich woll niemand mit der Geschäftsführung der GMBH oder der Gessellschafterversammlung anlegen wollen.

    Wenn die Mitglieder z.B. direkt in das Tagesgeschäft der GMBH eingreifen wollen z.B. bei Transfers oder Trainereinstellungen, müssen sie eine Änderung der Vereinssatzung herbeiführen, in der dann die Einflußnahme durch die Mitglieder definiert wird. Danach kann dann der Satzungsparagraf während einer einberufenen Sitzung angewand werden, natürlich muss das vorher beantragt werden und danach darüber Abgestimmt werden. Dieses Szenario beanspucht sehr viel Zeit, und Disziplien auf allen Seiten. Ausserdem ist es Ungewiss, ob dafür überhaupt Mehrheiten innerhalb des Vereins bestehen. Deswegen gibt es auch immer weniger Vereinsmeier, die das alles mitmachen. Wer angagiert sich in seiner Freizeit geren in einem Verein oder Projekt, in dem die Einflussnahmen gen 0 geht?

  33. Bornheimer Rainer sagt:

    Nun ja ihr habt ja alle Recht. Satzungsänderung und unmittelbare Einfloußnahme der Mitglieder, die wohl noch meingungsverschiedener sind wie wir hier und der Verein ist nach einem halben Jahr fertig. Es ist schon alles gut so wie es ist und ich bin so gar der Meinung, daß dieser Blog gelesen wird, denn es gab zu den hier gemachten Verschlägen schon Reaktionen – nicht immer aber immer hin.
    Zu den Mitgliedsbeiträgen nur ein Hinweis – nur der erste Erwachsene bezahlt Euro 150 dann kommen div. niedrigere Folgebeiträge für die Familie. Rentner und über 62Jahre Alte bezahlen nur Euro 96,– und nun paßt mal alle auf = in diesem Jahr kann man sich immer noch neuanmelden und das kostet m.W.n, nur Euro 111,- für das ganze Jahr.
    Übrigens was es Neues von der Tribüne gibt kann man am Freitag unmittelbar in Augenschein nehmen.
    Machst gut liebe Freunde des FSV und unterstützt unseren Verein am Freitag gegen Paderborn, denn Aufgeben gibt es nicht.

  34. Bornheimer Rainer sagt:

    Der junge Hofmeier beginnt wieder mit dem Lauftraining und wird in etwa 2 Wochen wieder ins Mannschaftstrainung einsteigen – wie ich finden eine schöne Nachricht.
    Alles Gute auch von hier lieber Markus.

  35. Christian sagt:

    #33
    Rainer, ich will das nun wirklich nicht allzusehr vertiefen, aber im Vergleich zu anderen Vereinen ist der FSV nun mal ne „Apotheke“.

    Das 2. Familienmitglied z.B. Ehepartner bezahlt beim FSV übrigens ebenfalls den vollen Betrag, bei anderen Vereinen setzen hier schon die Rabatte ein, beim KSC zahlt z.B. eine komplette Familie für die passive Mitgliedschaft 120€ http://www.ksc.de/verein/mitglied-werden/beitraege.html das sind 20% weniger als ein einzelner Erwachsener beim FSV.

    Zum Beleg und Vergleich mal die Mitgliedscbeiträge für Zweitligavereine (Erwachsener, billigster Beitrag passive Mitgliedschaft, ohne Ermäßigung):

    168 Braunschweig
    >>> 150 FSV <<<
    120 Fürth , St. Pauli
    116 Imperium
    96 Rostock, Union
    80 Paderborn
    78 Bochum
    77 1860
    75 Düsseldorf
    72 Dresden
    66 Cottbus
    61 Duisburg
    60 Aachen, Aue, Ingolstadt, Karlsruhe

    Schnitt 89,72€

    Wie gesagt, vertiefen möchte ich das nicht, denn es mag Gründe für den hohen Mitgliedsbeitrag geben, vielleicht will man die Anzahl der Mitglieder auch in Grenzen halten. Mich hält der Beitrag jedenfalls von einem Beitritt ab – und danach wurde ja oben gefragt. Nicht weil ich es mir nicht leisten könnte, sondern weil ich ihn für unverhältnismäßig hoch halte.

  36. micha sagt:

    #33 auf der anderen Seite muss man sich mal auch die Eintrittspreise anschauen. Beim KSC wird man für einen Steher auch schon 12,5€ los und da wäre beim FSV auch schon ein Bier inkl. Eintritt drin.

  37. micha sagt:

    ich meinte #35 und ich weiß Eintrittspreise, haben mit den Mitgliedsbeiträgen nichts zu tun. Oder vielleicht doch niedrige Mitgliedspreise = hohe Eintrittpreise, hohe Mitgliedsbeiträge = niedrige Eintrittspreise? Ich lasse diese Theorie einfach mal ungeprüft im Raum stehen.

  38. Ente sagt:

    @Schlappeseppel:

    „Als einzelnes Mitglied hast du keine Einflussmöglichkeit“
    Das mag vielleicht für den FC Bayern gelten, aber nicht für den FSV, wo letztes Jahr 171 Mitglieder bei der JHV anwesend waren. Wenn all die Moserer hier im Blog Mitglied werden würden, hätten sie wahrscheinlich sogar die Mehrheit in der JHV (den Ablauf einer solchen JHV möchte ich mir dann aber lieber nicht vorstellen).

    „Auch hat der Vorstand des Vereins weniger Einfluss als ihr denkt.“
    Du hast also den Gesellschaftsvertrag gelesen?

    Im Übrigen will kein Mensch, dass die Mitglieder Einfluss auf das Tagesgeschäft ausüben sollen, sondern nur während der JHV auf die Vereinsführung.

    @alle:

    Das mehrfach genannte Argument „kein Mitglied, weil schon Dauerkarte und sowieso alles zu teuer“ ist doch nur bedingt eins. Wenn man Mitglied ist, wird die Dauerkarte 42 Euro billiger. Es ist letztlich nur die Frage, ob man wirklich Mitglied werden will oder halt nicht. Müssen tut das keiner.

    @Christian: „vielleicht will man die Anzahl der Mitglieder auch in Grenzen halten“
    Letztes Jahr wurde der Beitrag bei den 18-21-jährigen passiven Mitgliedern von 156 auf 75 Euro – gesenkt. Ich denke nicht, dass das ein Argument für Deine Vermutung ist.

  39. Tartan Army sagt:

    #30 Tillet:
    In Aberdeen haben Stewards Motherwell Fans von der Tribüne geholt, weil sie standen.

    Aus dem Daily Record:
    „MOTHERWELL chief executive Leeann Dempster fears fans are being driven away from the game by barmy rules.
    Fir Park’s powerbroker spoke out after Well supporters were chucked out of Pittodrie for standing up during Saturday’s SPL clash with Aberdeen.
    The Lanarkshire club have been inundated with complaints from disillusioned supporters in the wake of their 2-1 win.
    During the match, a number of Well fans were ejected after altercations with stewards. It is understood the problems began due to a small section of the visiting support standing up.“

  40. Tillet sagt:

    @ 39

    Es is ja auch wirklich eine Unverschämtheit, während eines Fussballspiels zu stehen.-;(

    Ich denke, wenn ich so etwas erleben würde, wäre ich zum letzten Mal in diesem Stadion gewesen.

  41. Bernemer Karl sagt:

    Macht doch nicht so ein Geschiss , habe mir eben eine Karte besorgt für 28.o4.12
    Derby in Manchester.

    http://www.worldticketshop.de/tickets/manchester_united_tickets

    Raussuchen und danach will ich nix mehr hören.

  42. schlappeseppel sagt:

    #39 Tartan Army

    Das wird leider auch in Deutschland so kommen, befürchte ich. Mit Schuld daran sind Verantwortliche von Fussballklubs, die eine regelrechte Ultraszene gezüchtet haben. nur um das Stadion voll zu bekommen und eine super Stimmung zu haben, haben sie den Ultras Hausrechte abgetreten.

    @#38 Ente und Michael

    Einerseits werft ihr den Blog-Schreibern hier vor, das sie nur im Blog mosern und sich nicht im Verein äussern bzw. eintreten, um so etwas zu verändern.

    „Auf der JHV darf sich jedes Mitglied spontan zu Wort melden. Das war schon immer so. Nur traut sich ja meist keiner von den sonst in Kneipe und Blog äußerst Wortgewaltigen… In der Anonymität eines Blogs meckert es sich halt einfach besser… “

    Und
    @Michael: “Ich frage mich warum man kein Mitglied beim FSV ist wenn einem der Verein doch so am Herzen liegt ?”

    Richtig! Das frag ich mich hier auch ständig… An den Beiträgen kanns ja nun wirklich nicht liegen, die wurden im letzten Jahr sogar gesenkt.

    Andererseits möchtet ihr keinen Einfluss der Mitglieder haben:

    „Wenn all die Moserer hier im Blog Mitglied werden würden, hätten sie wahrscheinlich sogar die Mehrheit in der JHV (den Ablauf einer solchen JHV möchte ich mir dann aber lieber nicht vorstellen).“

    „Im Übrigen will kein Mensch, dass die Mitglieder Einfluss auf das Tagesgeschäft ausüben sollen, sondern nur während der JHV auf die Vereinsführung.“

    Also was wollt ihr jetzt? Das ein paar Leute sich aufregen und mal ihre Meinung sagen? Was haben den die Leute davon? Bekommen sie eine Garantie der Vereinsführung, das diese Ideen oder Verbesserungsvorschläge auch intern besprochen werden?

    Genau das ist nämlich der Grund, warum junge Menschen den fest eingebetteten und starren Vereinsstrukturen fern bleiben. Sie können kurzfristig nichts verändern, wenn sie in einen E.V. einteten und die ganze Vereinsverordnungen durchlaufen müssen.
    Und ich muss wirklich nicht auf eine JHV, um der Führung etwas mitzuteilen. Das mache ich doch lieber mit einem Termin in der Geschäftsstelle. Das hatte ich übrigens schon mal gemacht, mit einer Power-Pointpresentation, mit Verbesserungsvorschlägen zur Aussendarstellung des FSV. Hat aber auch nicht viel gebracht.

    @ #20 BlacknBlue und Bornheimer Rainer und #18 Nobby

    Euer Treue zum Verein in allen Ehren. Frühr war es Pflicht, das man Mitglied im Verein seines Herzens war.

    Aber die Zeiten ändern sich. Die jungen Menschen die sich heute für Fussball interessieren und vieleicht sogar für den Verein etwas machen wollen, tun das lieber in anderen Strukturen. Z.B. die Ultrabewegungen. Warum haben den die soviel Zulauf? weil dort auch klare Regeln herrschen, man sich gegenseitig hilft und zusammen Projekte verwirklicht. Keiner von denen könnte sich aber in einer festgefahrenen Vereinsstruktur so entfalten. Ausserdem möchte die heutige Jugend nicht so kontrollierbar sein wie ihr es von damals kennt. In einem FSV-Fanklub e.V. XY ist es doch auch so festgefahren. Es gibt lässtige Vereinssitzungen, Mitgliedslisten, Vereinssatzungen u.s.w. Das passt alles nicht mehr zu der Individuallisierung der heutigen Gesellschaft. Die Leute wollen jetzt was verändern oder anstossen. ausserdem wissen die meisten sehr wohl, das ein Vorsitzender immer gebunden ist und gewisse Verordnungen einhalten muss. Die wissen, das oder dieses können wir mit denen besprechen, aber die Umsetzung ist ungewiss, da ja die offiziellen ihren Kopf hinhalten müssen.

  43. Bernemer Karl sagt:

    Einspruch Euer Ehren .

    „Das passt alles nicht mehr zu der Individuallisierung der heutigen Gesellschaft. “

    Individualität kann aber nicht dass wie das von Ultras in allen Stadien wochenendlich aufgeführte Dauergesinge sein und erst recht nicht die Krawalle
    vor und nach den Spielen. Sollen doch mal 2 Stunden Boxtraining machen diese
    assozialen Deppen.

    Es ist doch meines Erachtens so , dass diese Leute in der Anonymität der Masse
    ihren Frust abbauen wollen. Was ist da individuell oder verstehe ich Dich nicht ?

  44. schlappeseppel sagt:

    Das es auch negative Begleiterscheinungen in diesen Szenen gibt ist unumstritten. aber diese Bewegung ist leider nicht mehr aufzuhalten. Sie wird auch teilweise vom DFB und einigen Vereinen gedeckt. Oder warum werden Vereine wie Hansa Rostock, Dynamo Dresden, Das Imperium, St. Pauli und andere immer nur sehr sanft bestraft? Warum kann man diesen Vereinen nicht mal während der Saison Punkte abziehen? Es ist doch unfair gegenüber Vereine, die sich bemühen solche Auswüchse zu unterbinden und oder diese zu unterbinden.
    Ausserdem kannst du einigen Jugendlichen nicht erzählen, das sie sich loyal dem Verein gegenüber verhalten sollen, wenn die Akteure auf dem Spielfeld sich nicht richtig den Arsch aufreissen, für das viele Geld, das sie verdienen. Da sind die Leute sensibler geworden. Gerade in Zeiten, wo der Wohlstand jedes Einzelnen sinkt aber gleichzeitig die Gehälter steigen. Da kann ich schon den Unmut verstehen. Was aber nicht heisst, das ich dafür bin, Gewalttaten und andere Verstösse auszuüben.

  45. Bernemer Karl sagt:

    Betr. OXXEN , kein Link da.

    Lt . FAZ Rhein Main Sport , ist bedingt durch die Kostenlage des Vereins, entstanden durch die Baumaßnahmen am Berg , kein Spielraum für z.B. Neuverpflichtungen
    möglich . Zumal man schon seit Jahren , trotzt aller Klimmzüge , dem Aufstieg hinter-
    her rennt. Arie van Lent bemängelt die nicht vorhandene Konstanz und er
    mußte sogar an den einen oder anderen Spieler wie z. B. Hickl kleine Warnungen
    wegen unprofessioneller Einstellung richten. Er will auch den Kader ausmisten und
    selbst dann wird es keine Zugänge geben.

    Mein Fazit daraus , bei denen steht es auch Unterkante Oberlippe.

  46. Bornheimer Rainer sagt:

    #35 Christian das die Ehefrau den vollen Beitrag zahlt stimmt nicht! Bitte informiere dich auf der FSV-Homepage = jedes weitere Mitglled auch die Ehefrau wenn der Ehemann für sich den vollen Beitrag zahlt (156,– oder 96,– usw.), zahlt nur noch Euro 37,98 und keine Cent mehr. Nur dies mal zur Klarstellung.
    Ebenfalls zur Klarstellung man kann natürlich Fan oder wer so lieber sagt „Anhänger“ eines Vereins sein ohne gleichzeitig Mitglied zu sein. Ich kenne viele auch von den vielgescholtenen Rentnern die keine Mitglieder sind und trotzdem leiden, schimpfen und sich freuen wenn wir auch mal gewinnen. Ja ich verstehe auch jeden, der im Fußball ein „Klassenherz“ hat (= eine Liebe in der BL, eine in der Kreisliga usw.) oder auch die „großen“ und „kleinen“ Frankfurter gleichzeitig. Ich spreche auch keinem ab, sich Gedanken in jeder Richtung zu machen, a b e r ich nehme mir auch heraus zu jeder Meinung auch meine eigene gegenüber zu stellen, ohne den Anspruch auf die absolute Wahrheit zu erheben.
    Man auch pfeifen und seine Wut und Unmut rauslassen, aber es gibt Grenzen für deren Überschreiten gerade die Ultras bekannt sind und da hört bei mir diie Toleranz auf.

  47. schlappeseppel sagt:

    Na also, da hemer des mal wieder geklärt! Oder will uns noch jemand wiedersprechen, der hebe jetzt die Hand!

  48. Christian sagt:

    #46
    Du hast recht, Rainer, hatte das heute morgen falsch gelesen/interpretiert, sorry.

  49. schlappeseppel sagt:

    OK. nur eine Gegenstimme von Christian. Damit ist der Antrag angenommen worden. Der Vorstand hat nun den Auftrag von den Mitgliedern erteil bekommen, den FSV Frankfurt aus der momentanen Krise zu führen und dabei alle zur Verfügung stehende Mittel einzusetzen. Einschliesselich das Auspeitschen der Spieler, in der Halbzeitpause und nach dem Spiel. Somit ist die Sitzung beendet.
    Noch mal ein Appell an alle Mitglieder, Nichtmitglieder, Rentner, Jugendliche, Borntras, Moserer und Sonstige:
    Am Freitag, um 18.00 Uhr beginnt das Unternehmen „Nichtabstieg“. Wir bitten daher alle den FSV zu Unterstützen.

  50. Tillet sagt:

    Gerade erst gemerkt: Anlässlich des Spiels der U 23 gegen Kassel übernächstes Wochenende wurde offenbar festgestellt, dass es kein Naturgesetz ist, dass Heimspiele der U 23 regelmäßig parallel zu Auswärtsspielen der ersten Mannschaft angesetzt werden müssen:

    http://tinyurl.com/d862u5x

    Fein. Ich freue mich auf eine weitere Demütigung für die Rippchen!

  51. Bernemer Karl sagt:

    #51 Nobby

    Auch interessant , unter dem Artikel , Bild Nummer 4.

  52. schlappeseppel sagt:

    Das ist konsequent. Aber leider wird Rostock und auch andere Vereine nur durch den Druck der Privatwirschaft umdenken. Das was der DFB, die DFL, die Vereinsführungen und die Politik versäumt haben, bereinigt jetzt der Markt. Das ist wie beim Euro. Und es ist gut für uns. Das wird Hansa in die dritte Liga befördern. Jetzt noch das gleiche Vorgehen bei Dresden, dann haben wir die auch los. Bleibt dann maximal nur noch der Kampf gegen die Relegation.

  53. Tillet sagt:

    @ 53

    „Das wird Hansa in die dritte Liga befördern. Jetzt noch das gleiche Vorgehen bei Dresden, dann haben wir die auch los. Bleibt dann maximal nur noch der Kampf gegen die Relegation.“

    Ach Schlappeseppel, Deine Welt ist immer so herrlich einfach. Wenn die wirkliche doch auch so wäre…

  54. schlappeseppel sagt:

    Und das Imperium gleich hinterher. Hi,Hi,Hi! Das wäre eine erfolgreiche Saison, oder?

  55. Bornheimer Kampfgeist sagt:

    Zur Haupttribüne. Sie wird am Freitag nicht nur noch stehen, sondern auch besetzt sein. Der FSV schrieb alle DK-Besitzer an die auf der Haupttribüne sitzen sich ihren angestammten Platz für Freitag an der Kasse mit einer kostenlosen Karte zu sichern.

  56. 111jahre sagt:

    ich kann einfach nicht verstehen dass einige sogenannte „FSV Fans“ es strikt ablehnen Mitglied im Verein zu werden weil die Beiträge zu hoch sind.

    Wenn ich ein schwarz blaues Herz habe dann sollte mir dies auch ein paar Groschen Wert sein. Ich unterstütze diesen Verein und bekenne mich mit der Mitgliedschaft zusätzlich dazu.

    3 oder 4 Bier weniger, 2 Packungen Zigaretten darauf sollte man doch verzichten können oder ? Alles andere ist für mich nicht akzeptabel und die Schreihälse die alles im Verein schlecht reden sollten sich lieber zurück halten. Ich bin jedenfalls stotz darauf schon einige Jahrzehnte Mitglied dieses geilen Vereines zu sein, auch wenn mir der Monatsbeitrag nicht immer leicht gefallen ist.

  57. Fussballfreund sagt:

    Können wir bitte mal eine Fan-Hierarchie definieren? Mir fehlt es an Orientierung. Wer sind denn jetzt die wahren Götter der Szene? Die Allesfahrer? Die Choreo-Ultras? Die jahrezehntelangen Vereinsmitglieder? Oder doch die Dauerkartenbesitzer?

    Was wiegt mehr – 10 Jahre Mitgliedschaft trotz hoher Beiträge und dafür sauberer Lunge (weil Kippen nicht mehr drin waren) oder 3 Auswärtsfahrten am Stück? Was macht der Nichtraucher, was spart er sich zugunsten des Mitgliedsbeitrags? Wie oft darf jemand in diesen Blog schreiben, wenn er nur zwei Mal pro Halbserie zum Spiel geht? Darf er öfter schreiben, wenn die dabei erzielte Punktzahl des FSV über der der Spiele ohne ihn liegt, („Maskottchen-Bonus“, wie wir Insider sagen)?

    Ganz ehrlich: dieses ich-mache-dies-und-das-und-bin-daher-der-wahre-gute-höchstkompetenteste-Schreiber-hier, was hier bei einigen (wenigen) mitschwingt, sollten wir alle besser unterlassen und uns grundsätzlich auf Augenhöhe begegnen. Wenn ich selbst diesbezüglich auch schon negativ aufgefallen sein sollte, bitte ich hiermit um Nachsicht.

  58. Tillet sagt:

    @ 58

    Fussballfreund, danke für diesen Beitrag. Ich fürchte aber, er ist zu rational für das Thema.

    Im übrigen ist auf der wirklich sicheren Seite nur der, der jahrzehntelang Vereinsmitglied ist, daneben durchgehend Dauerkarteninhaber ist, neben allen Heimspielen auch zumindest bei den meisten Auswärtsspielen präsent ist und im Stadion am lautesten supportet.

    Also eigentlich niemand. Außer vielleicht Brillo Helmstein.-;(

  59. Ente sagt:

    Die Mitgliedsdiskussion fing doch damit an, dass ich den werten Mitforisten riet, sie mögen bitte in der JHV den Mund auftun.

    Es gibt keine Fanhierarchie. Jeder ist beim FSV willkommen und qualifiziert als Fan.

    Kritik an der GF und dem Tainer ist aber definitiv in der JHV besser platziert als hier im Forum, da in der JHV alle beisammen sitzen. Und die JHV dürfen eben nur Mitglieder besuchen.

    Ergo: wer damit leben kann, dass seine Kritik nicht bei den richtigen Leuten ankommt bzw. mit diesen nicht diskutieren will, der braucht kein Mitglied werden und kann weiterhin die Tastatur bemühen. Alles ist gut!

  60. schlappeseppel sagt:

    Was machen eigentlich die FSV-Fans ohne Glied? Und was machen deren Freunde mit Glied, die nicht Mitglied im Verein sind? Geschweigeden die nicht mit Glied sind und eine Dauerkarte haben, und dazu noch Mitglieder sind? Haben die mehr zu sagen, als die mit Glied, ohne Dauerkarte oder ohne Glied mit Dauerkarte? Und was machen die mit Glied, die eine Dauerkarte haben, Mitglied sind und einen vergünstigten Rentnerbeitrag zahlen?
    Was passiert eigentlich mit denjenigen, die mit dem Glied des Mitglieds nichts anfangen können und trotzdem ins Stadion gehen? Und was machen die mit Glied sind, wenn sie auf Mitglieder stehen, die auch mit Glied sind?
    Gibts da nicht eine Ermässigung?
    Wer diskutiert eigentlich mit denen, die kein Mitglied sind, eine Dauerkarte haben, Apfelwein trinken und mit einem vollen (Mit)-Glied nach Bornheim saufen gehen?

  61. Christian sagt:

    Schlappeseppel bist du mit den Spessart-Hooligans eigentlich umgezogen auf der Süd? Man findet euch gar nemmer in letzter Zeit!?

  62. schlappeseppel sagt:

    Bei den letzten zwei Heimspielen waren wir nicht da, wir konnten uns nicht einigen, ob wir Mitglieder werden sollen oder ein Dauerglied haben müssen. Aber am Freitag stehen wir dann wider alle in Reihe und Glied. Und huldigen unseren Spielern ohne Glieder.

  63. Christian sagt:

    Würd ich euch auch raten, ein 5:0-Heimsieg am Hang hat Seltenheitswert!

  64. 111jahre sagt:

    Ihr könnt alle schreiben und erklären was Ihr wollt, das ist alles nur Alibi. Ein wahrer FSV`ler ist auch Mitglied und zeigt damit dass er außer seiner Eintrittskarte zum Spiel den Verein mit seinem Beitrag unterstützt. 10 € monatlich sind zu viel, aber über Verstärkungen der Mannschaft oder Trainerwechsel diskutieren. Wer dass bezahlt ist ja dann egal oder ?

    Mal sehen wen ich von Euch am kommenden Montag auf der Mitgliederversammlung zu sehen bekomme, dann habt Ihr die Möglichkeit Eure Meinung auch mal vor einem größeren Forum zu vertreten. Aber ob Ihr dass wollt ?

  65. Ente sagt:

    @111jahre:
    😉 gefällt mir sehr gut. Mit ähnlichen Aussagen habbich mir hier auch schon Freunde gemacht.

  66. Drucker sagt:

    #58

    Fußballfreund … dem ist absolut nichts mehr hinzuzufügen.

    Daumen hoch!

  67. Christian sagt:

    Tja, dann gibts eben nur 1000 echte FSV-Fans. Sei doch damit zufrieden, daß du einer davon bist und auf den Rest spucken kannst und polter hier net rum.

  68. Christian sagt:

    Habt ihr euch das neue Vereins-Forum schon angeschaut? Sieht so aus, als wolle man „back to the roots“. http://www.fsv-frankfurt.de/forum/

  69. Bernemer Karl sagt:

    Das neue ( alte ) Vereinsform ist gut gemacht und das Schöne daran ist ,
    wenn man dort seine Ergüsse dabringt ist man 100% unter seinesgleichen.
    Alles in Reih und Glied. Gelle.

  70. Christian sagt:

    Soso, der Löber heißt also Karl mit Vornamen 😉

  71. Bernemer Karl sagt:

    Hermann konnte die ganze Zeit hier auch nix mitteilen , er mußte sich die ganze Zeit
    um seine Pflanzungen kümmern . Auch das Kerzenaufstellen im Fuldaer Dom wurde
    stark vernachlässigt . Aber alles nur um seine Jahresbeitrag zu entrichten.

    http://regionales.t-online.de/drogenfahnder-entdecken-cannabis-plantagen-bei-fulda/id_51686624/index

  72. Fritz sagt:

    Ich finde die besten Fans sind auch noch zusätzlich im Kids Club und haben ein
    4 Meter grossesErdmännchen zuhause.
    Gute Nacht liebe Mietglieder und nicht Mitglieder.

  73. Tillet sagt:

    @ 69

    Ah… dieselbe Software wie bei der Lilienfanszene. Find ich gut. Wenn da nur nicht solche Kommentare stünden:

    http://www.fsv-frankfurt.de/forum/viewtopic.php?p=4153#p4153

    http://www.fsv-frankfurt.de/forum/viewtopic.php?p=4154#p4154

    Meint der Typ das wirklich alles so?

  74. Ente sagt:

    Bild Frankfurtt heute: ein Rieseninterview mit der kompletten GF und dem Trainer.

  75. BlacknBlue sagt:

    Naja, ich geh seit ewigen Zeiten zum FSV, aber ehrlich gesagt könnte ich mir nicht vorstellen Mitglied zu werden, ich glaube die „Vereinsmeierei“ ist einfach nix für mich. Für mich ist das Fussballgucken, die Vorfreude auf das Spiel, auf die nächste Saison, die Spieler, Trainer usw. usw. das Wichtigste.
    Da ist halt jeder anners.

  76. Fussballfreund sagt:

    # 74

    Der Hanauer ist doch der Heini, dem schon der Kartenverkauf zum Derby nicht zugemutet werden konnte, woraufhin dieser Superfan der von ihm ja ach so verhassten SXE den Sieg wünschte… Deshalb geh davon aus: ja, der Typ meint das wirklich alles so. Und: nein, das muß uns nicht stören.

  77. Mucker sagt:

    Der Fisch stinkt am Kopf zuerst. Die Spieler spielen genau so konfus, wie sich die Führung auch in der Presse wiederspiegelt. Jeder der drei Geschäftsführer weiß etwas anderes, der Präsident schweigt, der Vize-Präsident nörgelt “Wir haben in die Scheiße gegriffen”. Auch der Ex-Kapitän weiß was.
    Gestern in der F.A.Z.-Anzeige des FSV sind die Herren Münker (Finanzen), Krüger (Organisation) und Boysen abgebildet – Herr Stöver (Sport) fehlt – warum?. Herr Münker bestätigt die Existenz eines Plan „B“.
    Heute im „Krisen-Gipfel“ in der Bild-Zeitung reden alle vier – Herr Stöver möchte es mit „einigen dringende Ansprachen an die Mannschaft richten“. (Vielleicht hilft es auch, wenn wir alle mal eine Kerze ins Fenster stellen.)
    Man sollte wieder das verwirrende “Born in Bernem” durch klaren “Bornheimer Kampfgeist” ersetzen, die Ärmel hochkrempeln und morgen gegen Paderborn ein klares Wendesignal setzen.
    Mit einem Geschäftsführer, einem Trainer und einer Mannschaft, die – um im Slang des Vize-Präsidenten zu bleiben – sich endlich mal bis zum Schlußpfiff den Arsch aufreißt.

  78. Christian sagt:

    #75 „Bild Frankfurtt heute: ein Rieseninterview mit der kompletten GF und dem Trainer.“

    Krüger sagt, daß der Bock umgestoßen werden muß!!2

    Er läßt offen, welchen Bock er damit meint.

  79. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Wir können den Bock nicht umstoßen, er ist bereits in den Brunnen gefallen und schwimmt jetzt.

  80. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Zum Thema Fan-Hierarchie: Weder Mitglieder noch Dauerkartenbesitzer tragen die Mehrheit zum Budget des FSV bei. In der 2.Liga muss einfach die Darstellung insgesamt stimmen. Deswegen – habe es mehrfach geschrieben, darf es nicht nur eine Zielsetzung Klassenerhalt geben, sondern das Auftreten des Vereins muss insgesamt zweitligatauglich sein.

    (Bin Mitglied)

  81. BlacknBlue sagt:

    #80
    „Wir können den Bock nicht umstoßen, er ist bereits in den Brunnen gefallen und schwimmt jetzt.“

    Unser Bock sollte halt dann oben schwimmen und nicht auch noch untergehen 😉

  82. schlappeseppel sagt:

    Welchen Bock meint ihr eigentlich? Den „Blauen Bock“? Mit oder ohne Glied?

  83. Christian sagt:

    Die heutige PK ist online, kann mal jemand mit Ton reinhören, ob HJB was genaueres zum Bock gesagt hat? http://www.youtube.com/user/FSV1899TV

  84. Christian sagt:

    Ups, guten Morgen, die war ja schon gestern.

  85. Fussballfreund sagt:

    Wenn unsere Jungs morgen ihre schwarz-blauen KnickerBOCKer nicht finden, werden sie keinen BOCK auf das Umstoßen des ominösen BOCKs haben. Erst recht, wenn mittags die BOCKwurst vom Stadion-Caterer gegessen werden mußte und sie dann von Herrn Boysen zwecks Heißmachen aufs Spiel in seiner bekannt feinfühligen Art aufgeBOCKt worden sind.

    Glaube, hier hilft nur noch ein Ratschlag aus Köln, GeißBOCK Hennes ist vielleicht telefonisch erreichbar.

  86. BlacknBlue sagt:

    Bei uns werden keine Böcke umgestoßen, sondern Erdmännchen aus ihren Löchern gejagt.

  87. Bernemer Karl sagt:

    Heute wird ab 16 Uhr trainiert , nach Einbruch der Dunkelheit beginnt das gemeinsame
    Suchen nach dem BOCK , wer ihn findet darf ihn nach dem Umstossen behalten.

  88. Christian sagt:

    Wichtig wird sein, daß er den Spielern erklärt daß sie ihn nur umstoßen sollen und nicht abschießen.

  89. Christian sagt:

    Den Bock mein ich, net den Trainer.

  90. schlappeseppel sagt:

    The Killer was always the Bock-thrower!!

  91. Fussballfreund sagt:

    Auf geht´s Bockheim, kämpfen und siegen!

  92. Bernemer Karl sagt:

    Ich habe mir eben ein Salvator – Bock eingeschenkt , wehe den stößt einer um
    dann werde ich grantig.

  93. Nobby sagt:

    Alles Skatspieler hier ,
    kennt euch gut mit dem “ BOCK “ aus.

  94. Bernemer Karl sagt:

    Nobby alter Skatspieler , wenn de schon richtisch
    hinguggst hammer abber aach viel Ramsch .

  95. Christian sagt:

    So langsam überreizt ihr aber…

  96. schlappeseppel sagt:

    Eine Hochzeit wär ach net schlescht. Oder ein Wenz, mit den vier Trümp: Krüger, Müncker, Stöver und Boysen.

  97. Fussballfreund sagt:

    Kann man beim Skat auf „Contra“ nur mit „Re“ oder auch mit „Rehbock“ kontern? Oder können wir HJ Bocksen vielleicht zur TuS Bockenheim entsorgen?

  98. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Es scheint Mode geworden zu sein, den B. umzustoßen (siehe Google), aber unserer ist ein ganz sturer.

  99. schlappeseppel sagt:

    Wenn es ein „Geiler Bock“ wäre, stellt sich die Frage, ob der Mit-Glied ist!
    wenn nicht, sollten wir das mal auf der JHV thematisieren.

  100. Bernemer Karl sagt:

    Chris , habe mich mal schlau gemacht.

    Die weitaus verbreitete Form der Periostitis entsteht durch Überlastung, beispielsweise bei sportlicher Betätigung. In den Bereichen des Knochens, in denen Muskeln durch Sehnen an Knochen und Knochenhaut befestigt sind, unterliegt die Knochenhaut besonderen Beanspruchungen.
    Zuviel trainiert , kann ich kaum glauben. Also wahrscheinlich eine bakterielle Ent-
    zündung. Der Heilungsprozess dauert aber gleich lang.

  101. Chris_Ffm sagt:

    @Bernemer Karl: „Zuviel trainiert , kann ich kaum glauben.“

    hatte Stöver (oder Boysen) nicht gesagt das Gueye ein trainingsweltmeister ist? 😉

  102. franky schwarz-blau sagt:

    Der Bock wurde gestern im Binding Eck umgestossen 😉

  103. schlappeseppel sagt:

    Ich hab bald kein Bock mehr!!

  104. Bornheimer Rainer sagt:

    Der Bock, den wir alle gemeinsam umstossen sollen, stammt aus Bockenheim.
    Ihr kennt ja alle die Stadtteilbewohneraufzählung = die Bernemer, die Ginnemer, die Sacksehäuser und die Bockemer. Wenn nun ein Bernemer einen Bock umstossen will dann geht er zum Bockemer, natürlich lieber Schlappeseppel Mit-glied – den wie soll das sonst klappen. Den Bock gemeinsam umstossen klapp aber wohl nie, denn wie du weißt gibt es auch bei den Umstössern immer welche die nicht zu denen Mit-glied gehören.

  105. micha sagt:

    Oje, ohne Gueye. Wer soll jetzt die 5 Tore schießen ;).

    Eine bessere Redewendung als „den Bock umstoßen“ ist immer noch das von HJB allzeitbeliebte „Qualität in die Waagschaale werfen“ ;).

  106. stefan1971 sagt:

    Eiskalt, seifiger Boden, Paderborn,…

    FLUTLICHT,

    gespenstische Atmosphäre
    in einem fast leeren Stadion. Werde mich fühlen wie vor 3 Jahren im Waldstadion.
    Oder wie beim vorletzten geilen Spiel des FSV gegen Osnabrück am 26.11.2010
    vor der unglaublichen Kulisse von 2808 Zuschauern.
    Osnabrück hatt in der Woche davor die Hertha 2:0 besiegt.

    Das letzte geile Spiel war gegen RWO im Januar danach glaube ich.

    Aber das Ding Morgen müssen wir gewinnen.

  107. BlacknBlue sagt:

    #109
    „Eiskalt, seifiger Boden, Paderborn,…FLUTLICHT, gespenstische Atmosphäre
    in einem fast leeren Stadion“

    Schön beschrieben – und genau das ist es, was mich seit Jahren zum FSV gehen läßt. Und umso schöner wäre der unerwartete Sieg!
    Ich hoffe nur, die Spieler denken genauso…

  108. Nobby sagt:

    Dynamo vom Pokal ausgeschlossen :

    http://www.ard-text.de/index.php?page=204

  109. Nobby sagt:

    Jetzt werde ich mir mal die Frauen anschauen . ( Eurosport )

  110. schlappeseppel sagt:

    @ Tillet

    #54 Tillet am 23. November 2011 um 17:36
    @ 53

    “Das wird Hansa in die dritte Liga befördern. Jetzt noch das gleiche Vorgehen bei Dresden, dann haben wir die auch los. Bleibt dann maximal nur noch der Kampf gegen die Relegation.”

    Ach Schlappeseppel, Deine Welt ist immer so herrlich einfach. Wenn die wirkliche doch auch so wäre…

    Ja sie ist so einfach. Siehe Dresden! Und das ist erst der Anfang von Strafen durch den DFB, in dieser SAison. Wenn es erst mal Richtung Mitte/Ende der Rückrunde geht und die ersten Ultras nervös werden, dann knalt es richtig. Auch beim Imperium!

  111. BlacknBlue sagt:

    Ich hätte nichts dagegen, wenn dieses meist rechtsgerichtete Pack aus Dresden und Rostock, was sich da als „Fussballfans“ bezeichnet, ruhig mal wieder einige Jahre in der Versenkung der 3. Liga oder Regionalliga verschwinden würde, solange bis diese Vereine mal richtig kapieren, dass es ohne diese Idioten auch geht.
    Bislang decken die sich alle gegenseitig und bei Ermittlungen wird da nie was bei rauskommen, zumal wenn die Oberhooligans dieser Vereine auch noch die „Sicherheitschefs“ dort sind, also ab in die Versenkung HRO und Dynamo!

  112. Christian sagt:

    Naja erst mal abwarten ich kann mir kaum vorstellen daß dieses Urteil aufrecht erhalten werden kann.

    Im Stadtwald könnt´s übrigens schon nächste Woche wieder rundgehen http://imageshack.us/photo/my-images/406/kscsge.gif/

  113. Tartan Army sagt:

    was interessiert mich Rostock und Dresden. das geht schon jahrelang so und es passiert zu wenig. Die menstruations/pestfabenen sind auch nicht viel besser, auch hier schon seit Jahren, was passiert? Ein paar tausend Euro Strafen für jemand mit einem 20 Mio Etat. Da lassen die einmal das Duschen ausfallen und das geld ist wieder drin. die sperre für dresden ist ein zeichen, ich warte aber mal auf die reaktion.

    Was wirklich zählt, ist erst mal morgen abend. Konzentration, Kampf, etwas Einfallsreichtum und vielleicht mal ein bischen Glück.

  114. FASF sagt:

    Mal ein kleiner sprachwissenschaftlicher Exkurs zum beliebten Thema Bock: In Grimms Wörterbuch und Röhrigs Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten war leider nix zu finden, das unmittelbar die Redewendung „den Bock umstoßen“ erklärt hätte. Ich vermute mal, die Redewendung leitet sich vom Fluch „dass Dich der Bock stoße“ her, was so viel bedeutet wie „dass Dich der Teufel schände“. Insofern wäre die Verbindung zum Thema „Mit-Glied“ eine fruchtbringende.

  115. Tartan Army sagt:

    Manche machen auch den Bock zum Gärtner….

  116. Tillet sagt:

    Vielleicht brauchen wir die hier, um den Bock umzustoßen und mehr Qualität in die Waagschale werfen zu können.-;(

    http://www.kicker.de/news/fussball/frauen/startseite/546682/artikel_Bock-bleibt-bis-2012-eine-feste-Groesse.html

    @ 114

    Schlappeseppel, in der wirklichen Welt retten uns keine Sanktionen, die gegen andere Vereine verhängt werden. Das müssen wir schon selbst regeln.

  117. Bernemer Karl sagt:

    So Matchday , Ihr Kappe !

    Die brauchten garnicht anzutreten , so klar spricht die Statistik für uns.
    Es gibt ein lockeres 3 – 0 . Bis später.

  118. Chris_Ffm sagt:

    @Bernemer Karl: „Es gibt ein lockeres 3 – 0 .“

    hattest du heute morgen rührei mit bunten pilzen?

  119. Bernemer Karl sagt:

    @ Chris

    Morgens ein Joint und der Tag ist dein Freund .

  120. Chris_Ffm sagt:

    ;D

  121. Fritz sagt:

    #Bernemer Karl es gibt das Gerücht das Paderborn nicht antritt und freiwillig
    die Punkt abgibt. Ich werde beim Gewinnspiel der Volksbank 3:0 tippen.
    Ich bin gespannt wie die Stimmung im Blog ab 20.00 Uhr ist.

  122. Bornheimer Rainer sagt:

    Heute 20 Uhr hier im Blog wird er umgestossen der Bock.

  123. Fritz sagt:

    Hat jemand schon die Mannschaftsaufstellung im Zentralorgan gelesen?

  124. OldJohn sagt:

    ja, mal was neues!

    Klandt – Huber, Schlicke, Heitmeier, Konrad – Y. Stark, Cinaz – Sv. Müller, Fillinger – V. Hleb – Chrisantus

  125. Bernemer Karl sagt:

    Bitte sehr der Herr !

    Klandt – Huber, Schlicke, Heitmeier, Konrad – Y. Stark, Cinaz – Sv. Müller, Fillinger – V. Hleb – Chrisantus

    Noch – Trainer: Boysen

  126. Bernemer Karl sagt:

    Komisch Old John dass bei Dir das selbe steht.

  127. OldJohn sagt:

    nicht dasselbe … bei Dir ist er „NOCH“ Trainer!

  128. schlappeseppel sagt:

    Aufstellung 2.0:
    Klandt – Huber, Schlicke, Heitmeier, Konrad – Y. Stark, Cinaz – Sv. Müller, Fillinger – V. Hleb – Chrisantus

    Trainer: Sturbock Boysen

  129. BlacknBlue sagt:

    Ist das eigentlich sicher, dass auch Yelen nicht spielt? Das wäre nach Gledson der nächste richtige Schlag…

  130. Bernemer Karl sagt:

    Wie sagt der FSV -ler wenn er um Punkte angebettelt wird .

    “ Wenn mer gebbe , gebbe mer gern , abber heut gebbe mer nix „

  131. Christian sagt:

    #133
    Was gefällt dir denn an der Aufstellung net? Außer daß Geldson und Yelen fehlen.

  132. Gaga sagt:

    #135 Bernemer Karl

    ab heud gibt es am Hang nix meer,noch ned e`mal en Händedrug.es werd nur noch gewonnne.

  133. schlappeseppel sagt:

    @ christian

    Was hälst du davon, wenn wir uns mal das Spiel Imperium – Karlsruhe anschauen, natürlich im KSC-Gästeblock?

  134. Bernemer Karl sagt:

    Für diejenigen welche ab und an Thurk hier ins Gespräch bringen , a b h a k e n.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/sport/fc-augsburg/Michael-Thurk-raeumt-mit-Geruechten-auf-id17659176.html

  135. Tillet sagt:

    @ 138

    Am 3. Dezember spielt die U 23 gegen Kassel. Auf den Spaß würde ich nicht zugunsten eines SGE-Spiels verzeichten. Ich liebäugele allerdings damit, die erste Heimniederlage des Imperiums am 12. Dezember gegen Fürth aus dem Gästeblock zu verfolgen.

  136. Fritz Freyeisen sagt:

    FSV-HP:

    Spiel: FSV Frankfurt – SC Paderborn (2. Fußball-Bundesliga, 16. Spieltag. Freitag 25.11.2011, 18 Uhr)

    Voraussichtliche Aufstellungen:
    FSV: Klandt – Huber, Schlicke, Heitmeier, Teixeira – Y. Stark, Cinaz – V. Hleb, Yelen, Chrisantus – Benyamina
    Ersatz: Langer (Tor), Konrad, Fillinger, Gaus, Müller, N’Diaye, Gordon.
    Nicht dabei: Gledson (Rotsperre), Gueye (Knochenhautentzündung), Gallego (Bänderriss), Tosunoglu (Reha), Hofmeier (Reha)

    Paderborn: L. Kruse – Gonther, Mohr, Strohdiek, Wemmer – Krösche, Alushi – Meha, Brückner – Brandy, Proschwitz
    Ersatz: Burchert (Tor),Palionis, Erlbeck, Krösche, Kara, Taylor, Guié-Mien.
    Nicht dabei: Grahl (Meniskus-OP), Wissing (Sprunggelenk-OP), Bertels (5. Gelbe Karte), Krause (Reha)

    Schiedsrichter: Unger (Halle)
    Assistenten: Schmickartz (Berlin), Pflaum (Hallstadt)
    Vierter Schiedsrichter: Göpferich (Bretten-Bauerbach)

  137. Fussballfreund sagt:

    Alles andere als heute gegen PB zu punkten ist zwar unwichtig, aber angesichts des Dresden-Urteils frage ich mich doch, was eigentlich passieren muss, bis die Fußballmafia DFB die SXE aus der (zweiten) Bundesliga ausschließt? Hetzer-Modus aus.

  138. schlappeseppel sagt:

    Da bi ich natürlich dabei. Modus an.

  139. Romario sagt:

    Nur mal so… gibt’s eigentlich heißen Glühwein oder Äppler im Stadion?

  140. wacho_chorro sagt:

    @ Romario: In den letzten Jahren gab´s zumindest heißen Äppler. Nur ob´s den heute schon gibt??

  141. schlappeseppel sagt:

    Vieleicht gibt es Bockbier, damit kann man dann besser den Bock umstossen!?

  142. FASF sagt:

    Vielleicht gibts beim Caterer der Herzen ja warmes Bier…

    @ Karl: Depressionen sind eine ernste Krankheit und keine Mode.

  143. Bernemer Karl sagt:

    FASF , sind wir doch einer Meinung seit der Sache damals mit Wunderlich.

    Ich meinte „Depression “ als Zustand wird nicht mehr als Krankheit beachtet ,
    sondern geht in den allgemeinen Sprachgebrauch über .

  144. skugga sagt:

    OT:

    Darf ich die geschätzten Herren Babbler (die einzige Dame bin glaub ich nach wie vor ich) aus gegebenem Anlass nochmal dahin scheuchen?

    http://ffm.de/vorschlag/ueberdachung-der-suedtribuene-im-stadion-am-bornheimer-hang?page=53

    Anmeldung der Ortsansässigen und Abstimmung erbeten – so schlecht steht der Vorschlag gar nicht da.

  145. Rotbart sagt:

    @ #150 skugga
    [quote] Darf ich die geschätzten Herren Babbler (die einzige Dame bin glaub ich nach wie vor ich)… [/quote]

    Ich erdreiste mich mal und nehme Dir diesen Glauben… Ohne betreffende Mit-Posterin/Userin zu outen… Aber: Nein, bist Du nicht… 😉

  146. skugga sagt:

    @ Rotbart: Ehrlich gesagt beruhigt mich das. 🙂

Kommentarfunktion geschlossen.