Wiedergutmachung im Erzgebirge

Hans-Jürgen Boysen sprach auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am Dienstag (18 Uhr) in Aue von Sahnetagen. „Und Tage, die weniger schön und angenehm sind.“ Damit meinte er, na klar, die Packung in Düsseldorf. Doch im Erzgebirge ist Wiedergutmachung angesagt.

Wer genauer hinsah am Freitag, als Aue schon einmal zu Hause spielte, der traute seinen Augen kaum. Das, was wohl mal ein Rasen war, ist durch den monatelangen Schnee in Aue allenfalls als Kartoffelacker zu beschreiben. Nur selten habe ich ein mieser zu bespielendes Feld gesehen. Nun ja: Vielleicht ist es ja bis morgen besser. Sehr wahrscheinlich ist das nicht.

Ansonsten ist der FSV natürlich stark darum bemüht, den Auftritt vom vergangenen Freitag in Düsseldorf vergessen zu machen. „Die Mannschaft wird stark daran interessiert sein, in Aue ihr wahres Gesicht zu zeigen“, sagte Boysen. „Wir stehen vor einer sehr schweren Prüfung, die wir aber optimistisch angehen. Wir müssen den Mut finden, wieder nach vorne Fußball zu spielen“, sagte der Coach.

Christian Müller ist fraglich, er hat in Düsseldorf einen Schlag aufs Wadenbeinköpfchen bekommen. Laut Dr. Raussen stehen die Chancen für seinen Einsatz 50:50. „Zur Sicherheit werden wir einen Mann mehr mitnehmen, Stefan Hickl kommt als Kandidat in Frage. Es wird die ein oder andere Veränderung geben aufgrund der Tatsache, dass wir stabil bleiben wollen und eine englische Woche haben“, sagte der Coach. Man darf gespannt sein.

51 Kommentare für “Wiedergutmachung im Erzgebirge”

  1. wolfsangel sagt:

    Ein ganz schweres Spiel gegen einen starken Neuling. Dass er aber auch nicht ganz unverwundbar ist, haben sowohl der FC Ingolstadt und der VfL Osnabrück (beides Abstiegskandiaten) gezeigt. Wenn wir endlich mal wieder hochmotiviert- und konzentriert zu Werke gehen, könnte durchaus auch in Aue etwas zu holen sein. Aber auch nur dann…

  2. Chris_Ffm sagt:

    also auf der rechten seite entweder Hickl und Sven Müller/N’Diaye
    oder evtl. Sven Müller hinten und N’Diaye im rechten mittelfeld?

    ich bin gespannt ob Boysen dem Hickl eine chance gibt.

  3. BlacknBlue sagt:

    Na Wolfsangel, gegen Oberhausen sind wir ja „hochmotiviert- und konzentriert zu Werke“ gegangen und das hat sich auch bezahlt gemacht. Aber diese Leistung sollten unsere Jungs natürlich auch morgen wieder abrufen, damit wir da was holen. Sie können es ja schließlich!

    Ich finde es unmöglich auf Plätzen wie in Aue derzeit spielen zu lassen. Die Akteure sind hohen Verletzungsgefahren ausgesetzt und der Spielausgang wird so auch eher zur Lottoveranstaltung. Aber Hauptsache der Rubel rollt jetzt das ganze Jahr hindurch, alles andere könnte ja den guten Geschäften der DFL oder der TV-Anstalten schaden. Auf alles andere wird null Rücksicht genommen.

  4. OldJohn sagt:

    HJB hielt sich ja ziemlich bedeckt, was die möglichen Änderungen in der Startelf betreffen.
    Hickl für den vllt. nicht einsatzbereiten C. Müller deutete er allerdings an. Bei den widrigen Witterungsbedingungen und dem wohl sehr tiefen Boden haben es die „schweren Jungs“ wie Schlicke und Gledson aus meiner Sicht besonders schwer, vor allem, wenn man sie in kräfteraubende Laufduelle zwingt. Auch Gjasula wird da bei seiner Grösse und bei der großen Übersetzung möglicherweise seine Schwierigkeiten bekommen. Gefragt sind leichte und bewegliche Spieler, deshalb vllt.:

    — Klandt
    — S. Müller/C. Müller — Schlicke — Gledson — Konrad
    — Cinaz– Mnari
    — N’Diaye — Wunderlich — Fillinger
    — Mölders

    Es wird bestimmt ein kräfteraubender Kampf auf „Biegen und Brechen“ mit dem hoffentlich
    besseren Ende für uns.

  5. Christian sagt:

    Stein würde ich gerne mal wieder sehen, Konrad sah bei einigen Toren auch ziemlich unglücklich aus. Ok, andere auch. Trotzdem hätte Stein mal wieder ne Chance verdient er hat ja bisher kaum Gelegenheit. Konrad könnte theoretisch auch den Sechser machen, das ist ja seine eigentliche Position. Naja egal, der Tränhart wird schon wissen was am besten ist.

  6. wolfsangel sagt:

    Denke auch, dass Stein anstelle von Hickl spielen sollte. Hat nach seiner Einwechselung in Düsseldorf jedenfalls keinen Fehler, der zum Tor geführt hat, gemacht.

  7. Bernemer Karl sagt:

    Wer spielt ist mir egal , das macht HJB sicher richtig und außerdem sowieso
    wie er will.

    Ich verlange eine Wiedergutmachung , so eine Präsentation wie in DÜ sollte
    einmalig gewesen sein.

    Wenn sich alle am Riemen reißen müsste in Aue etwas zu holen sein.

    http://www.fnp.de/fnp/sport/fussball/duell-im-eiskeller_rmn01.c.8637291.de.html

  8. Christian sagt:

    Neues Gerücht in Sachen Stadion, Eintracht U23 soll eventuell schon in der Rückrunde einige Partien am Riederwald austragen:

    http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/bewegung-in-der-stadionfrage_rmn01.c.8636524.de.html

  9. GPAdler sagt:

    Wird das Spiel heute abend eigentlich im TV übetragen? Sky, Sport1 oder anderswo?
    Wer kann mir Auskunft geben?

  10. Stefan1966 sagt:

    @ GPAdler
    Während der gestrigen Liveübertragung aus Augsburg wurde erwähnt, daß heute abend um 21.15 Uhr eine Zusammenfassung auf Sport1 kommt.
    Auch wenn ich kein Sky-Kenner bin, gehe ich davon aus, daß dort live übertragen wird.

  11. Jupp sagt:

    Sky überträgt ab 18:00 Uhr !

  12. GPAdler sagt:

    Danke an euch für die Infos.
    Heute 1 Punkt wäre o.k.

  13. Mainzer Adler FSV sagt:

    @13:
    Erst mal schauen wie das Spiel läuft. In Bielefeld war ich nach dem Spiel mit dem einen Punkt nicht zufrieden. Da war mehr drin. Wenn die Chancen kommen heute Abend, habe ich nichts gegen drei Punkte. Ich hoffe, HJB spielt nicht nur auf Sicherheit, weil Aue offensiv auch nicht gerade viel reißt. An sich beste Voraussetzungen für ein 0:0-Spiel. Es sei denn, wir setzen einen schönen Konter… Tip: 0:1

  14. Mainzer Adler FSV sagt:

    …machen wir es einfach den „Osnasen“ nach… 90.Min 0:1 und dann Abpfiff. Was der VfL kann, können wir doch schon lange, oder nicht?

  15. Bernemer Karl sagt:

    OT

    http://www.fr-online.de/sport/ich-bin-ein-star–holt-mich-hier-raus/-/1472784/7141734/-/index.html

    Hatte mal ne Diskussion mit Otto ( schreibt ja leider nicht mehr hier ) wg. der 1. Ligaspieler und deren Durchschnitteinkommen. Staun , staun 1,6 Millionen.

  16. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Spielen mit Stein und Gallego statt CH. Müller und Fillinger (FSV Live-Ticker)

  17. Tillet sagt:

    Nach dem Zentralorgan wird nicht viel rotiert. Auch Christian Müller ist dabei. Nur Gjasula wird durch Mnari ersetzt.

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2010-11/17/1013679/spielvorschau_erzgebirge-aue-64_fsv-frankfurt-1295.html

    Ich hatte vor dem Düsseldorf-Spiel kein sonderlich gutes Gefühl. Heute ist das anders. Es wird sicher schwer, aber trotzdem ist heute was drin. Auf gehts!

  18. Tillet sagt:

    @ 17

    „Spielen mit Stein und Gallego statt CH. Müller und Fillinger (FSV Live-Ticker)“

    Stimmt. Und was ist jetzt richtig?

  19. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Trauen wir doch unseren eigenen Angaben!

  20. Tillet sagt:

    Aue meldet dasselbe wie der FSV.

    http://www.aueticker.com/

    Also wird das stimmen. Bin mal gespannt, wo Gallego in dieses Puzzle passt.

  21. BlacknBlue sagt:

    0:1 zur HZ.
    Gefällt mir gar net bisher, nach vorne schwach, schlechte Zuspiele und hinten auch wieder nicht sattelfest. Ich kann nur hoffen, dass die Erzgebirgler mehr an Kräften verschlissen haben, aber darauf bauen tue ich für die zweite Hälfte nicht. Rutschen wir jetzt doch in unsere erste „Krise“?

  22. HGMerkel sagt:

    Halbzeitstand: HILFLOS-PLANLOS-HARMLOS, da muss jetzt was passieren!

  23. Christian sagt:

    Bin nicht sonderlich optimistisch. Ok auf dem Rübenacker ist nicht viel mit Fußballspielen, aber mir fehlt da irgendwie der rechte Biß gegen einen Gegner der nach einer relativ starken ersten Viertelstunden eigentlich auch nicht mehr viel vor das Tor gebracht hat. Hoffen wir mal daß HJB die richtige Ansprache findet, wir sind ja oft schon nach der Pause richtig gut motiviert rausgekommen. Kämpfen ist angesagt, die Auer werden jetzt wohl mauern und auf Konter setzen.

  24. Nobby sagt:

    Wieder kurz vor der HZ.
    Bei Schlicke ist im Moment der Wurm drin.
    Hoffen wir auf die 2.HZ

  25. BlacknBlue sagt:

    Mölders raus??

  26. Christian sagt:

    Bouha für Mölders na das nenn ich mal ne kreative Auswechslung.

  27. BlacknBlue sagt:

    Mannomann, ohne Klandt hätten wir schon wieder drei Dinger gefangen…

  28. BlacknBlue sagt:

    Gefühlte 80 Prozent der Zuspiele kommen nicht an, es ist der Wurm drin.

  29. BlacknBlue sagt:

    Gjaaasula 1:1

  30. Christian sagt:

    Holla der Jürgen kann und will ja doch noch 🙂 Wenn´s dabei bleibt können wir zufrieden sein.

  31. BlacknBlue sagt:

    Wieder eine absolut dämliche Abwehrleistung

  32. BlacknBlue sagt:

    Ständig einem Rückstand hinterher zu laufen dürfte in diesem Wildschweingehege auf Dauer schiefgehen.

  33. Christian sagt:

    Ich fürchte das war´s. Eh kein richtiger Stürmer mehr auf dem Platz und dann noch mit Hickl nen Verteidiger einwechseln das kann nur heißen das 1:2 halten. Naja was solls.

  34. BlacknBlue sagt:

    Mit diesen Abwehrpatzern dürfte das gegen die wuseligen Fürther dann vermutlich auch nicht besser werden. Verstehe auch nicht warum bei diesem Spielstand nicht zumindest Cidi oder Ndiaye noch mit auf dem Platz stehen?

  35. Christian sagt:

    Tja. Ein Unentschieden wäre zwar drin, aber nicht wirklich verdient gewesen. Jetzt geht´s erst mal drum mal wieder sowas wie ne Linie zu finden, drei von den vier Rückrundenspielen waren richtig schwach, und das obwohl drei von den vier Gegnern nicht gut waren. Jetzt muß mal wieder ein Ruck durch die Mannschaft gehen.

  36. BlacknBlue sagt:

    Herzlichen Glückwunsch den sympathischen Erzgebirglern zur verdienten Herbstmeisterschaft, das ist schon sensationell!

    Tja für uns eine verdiente Niederlage, was ist da los?

  37. Tartan Army sagt:

    neues altes saisonziel: 40 punkte, besser noch 42 und das relative früh. vielleicht die magischen 46 punkte, mit denen wir hässlich kassel überholen würden.
    danach mit den entsprechenden vertragsverlängerungen: planungssicherheit für die nächste saison und freie bahn für die scoutabteilung.
    schade, dass wir so nicht sonderlich unseren zuschauerschnitt steigern können, vielleicht wären mal ein paar fette freikartenaktionen angesagt.

  38. OldJohn sagt:

    @ 23 HGMerkel

    „HILFLOS-PLANLOS-HARMLOS, da muss jetzt was passieren!“

    Besser kann man es nicht auf den Punkte bringen! Kann mir im Moment nicht vorstellen, dass wir in dieser Form gegen eine spielstarke Mannschaft wie Fürth etwas zählbares holen können und dann nach Aachen!

  39. Christian sagt:

    Ich denke daß man nicht nur die Schuld bei uns sondern auch beim Gegner suchen müssen. In der Hinrunde hat vieles geklappt weil unsere spielstarke offensive Zentrale so gut funktioniert hat. Die Gegner sind aber auch nicht ganz doof, grade Aue z.B. hat Wunderlich heute immer wieder frühzeitig gestellt. Und Gjasula hat – wenn man mal von dem wirklich sehenswerten Tor absieht – vor allem eins ausgestrahlt nämlich daß es ihm zu kalt ist zum Fußballspielen oder so. Dazu kommen in den letzten beiden Spielen ein paar individuelle Schwächen in der Abwehr, siehe Konrad/Schlicke mit dem Doppelpatzer beim 1:2. Wenn wir keinen Weltklassetorhüter hätten, wär gegen einen nicht wirklich starken Gegner womöglich wieder ein richtig peinliches Ergebnis bei rumgekommen. Gledson schön und gut, aber ich freu mich drauf wenn Heitmeier wieder da ist, der kann nämlich auch mal aus einer Abwehrsituation einen Spielzug einleiten und haut net nur die Bälle hinten raus.

    Woran es bei uns aber vor allem hakt und das schon länger ist, daß das Spiel über die Außen das nach wie vor so gut wie gar nicht stattfindet. Wenn doch mal dann wird´s auch gleich gefährlich. Aber wir haben nur einen echten Außenstürmer, der heißt N´Diaye und der sitzt oft nur auf der Bank. So auch heute. Wenn schon nicht nach der Pause, zumindest bei der 3. Einwechslung hätte der kommen müssen. Statt dessen kam Bouha, der nun wirklich schon seit Jahren häufig und nachhaltig beweist, daß er kein Zweitligaspieler ist. So leid´s mir ja für den Jungen tut. Und wieso dann noch den Hickl, ich mein in der Anfangsaufstellung hätt ich ja mit ihm kein Problem gehabt aber in der 72. Minute bei 1:2 Rückstand?

  40. Bernemer Karl sagt:

    Ich schreibe jetzt mal nur ganz, ganz kurz.

    Einfach nur Scheiße . Die Anfangsformation für mich ein Rätsel. Gallego muß ja besser
    sein als der Rest unseres Kader , Bouhaddouz eine Zumutung , so lange wie er für uns
    kickt. Schlicke total von der Rolle. Konrad spielt die ganze Zeit ok , was war heute los ?
    HJB strengen sie ihr Hirn an , wir sind ruck , zuck hinten drin und das habe ich und meine Fsv-ler wirklich nicht verdient.

    Aue war nicht Fortuna , und Fürth sowie Aachen stehen vor der Tür.

    Kann mich nicht auskotzen ,was hier weggeworfen wurde.

    Ps. Das Höschen von Mölders war schön weiß , zumindest bis zu seiner Auswechslung. Ja spinnen denn alle ?

  41. Nobby sagt:

    Wollte HJB heute mit der U23 spielen ????

    Tut mir leid, aber Schlicke ist im Moment
    der größte Unsicherheitsfaktor.
    Schade drum,war in der ganzen Vorrunde der
    Turm in der Schlacht.
    Aber ich habe schon mal gesschrieben ,
    wir haben sehr wahrscheinlich die Rückrunde
    zuerst gespielt. 28 + 13 = 41 Pkt. sollte langen.

  42. Fritz sagt:

    Hat der FSV innerhalb von 4 Wochen das Fußball spielen verlernt ?
    Oder hat die Mannschaft über Limit in der Vorrunde gespielt ?
    Oder haben Einige abgehoben ?

  43. Tillet sagt:

    Das ist schon geil, gegen eine so limitierte Truppe wie Aue drei Stück zu fangen und verdient zu verlieren, auch wenn das dritte Gegentor irregulär war. Es sieht nach nur vier Punkten aus den letzten fünf Spielen so aus, als ob wir uns unsere Saisonkrise jetzt nehmen. Das ist vielleicht sogar der richtige Zeitpunkt, sollte aber sicherlich kein Dauerzustand werden.

    Wer auf jeden Fall in der Krise steckt, ist Schlicke. Nach seinem katastrophalen Auftritt in Düsseldorf war er heute wieder maßgeblich an den ersten beiden Gegentoren beteiligt. Mit Schlicke in der Form der Vorrunde hätten wir das 0 : 0 bis in die zweite Halbzeit gehalten, wären dann in Führung gegangen und hätten die Auer danach ausgekontert. Nach den Böcken vor dem 0 : 1 und dem 1 : 2 sahen wir dagegen ziemlich dämlich aus. Ich dachte immer, Gledson sei der Schwachpunkt in unserer Abwehr. Derzeit steht der aber im Vergleich zu Schlicke bombensicher.

    Was ich heute überhaupt nicht verstand, war die Aufstellung. Die Taktik, sich hinten reinzustellen und Aue herauszulocken, war sicher schlüssig. Aber warum wurde Wunderlich in der ersten Halbzeit auf Linksaußen verschenkt, obwohl es gerade seine große Stärke ist, variabel das gesamte Spielfeld zu nutzen? Und warum wurde mit Stein ein Spieler für die linke Seite nach rechts außen gestellt und gleichzeitig mit Sven Müller ein Spieler für die rechte Seite zentral? Es war sicher keine schlechte Idee, in Aue mit zwei Sechsern zu spielen. Dazu hätte aber mit Mnari ein erfahrener Spezialist zur Verfügung gestanden, der Ruhe ins Spiel hätte bringen können. Und Müller hätte die rechte Seite eher zubekommen als Stein.

    Noch unverständlicher fand ich die Auswechslung von Mölders zugunsten von Bouhaddouz. Damit war eigentlich schon zu Beginn der zweiten Hälfte klar, dass es heute eher keinen Punkt geben würde. Die Auswechslung von Mölders war vielleicht noch schlüssig, und wenn auch nur dafür, ihn für Freitag zu schonen. Aber was Boysen dazu getrieben hat, Bouhaddouz anstelle von Cidimar oder N´Diaye zu bringen, ist mir nach wie schleierhaft. Der war doch schon von seiner körperlichen Konstitution her der für diesen Acker am wenigsten geeignete Kandidat. Abgesehen davon, dass Cidimar und N´Diaye einfach bessere Stürmer sind. Und zu der Einwechslung von Hickl braucht man eigentlich gar nichts zu sagen. Damit wurde die weisse Fahne gehisst und Aue signalisiert, dass wir nur noch das 1 : 2 verteidigen wollten. Nicht einmal das ist gelungen.

    Wir brauchen langsam mal wieder einen Aufbaugegner wie Oberhausen. Ich fürchte nur, Fürth wird uns am Freitag diesen Gefallen genausowenig tun wie Düsseldorf und Aue.

  44. HGMerkel sagt:

    Endstand: Mickey Mouse Angriff und Slapstick Abwehr, das Mittelfeld im Winterschlaf
    dazu ein Trainer der heute aufgestellt und gewechselt hat, als wär er noch vom
    Altbier benebelt. Was hatten wir für eine Taktik? Raumaufteilung? Warum hat man
    im Moment den Eindruck, wir würden gefühlte 70 min. in Unterzahl spielen? Limitiert
    Fussball gespielt hat heute nur eine Mannschaft, und die trug weisse Oberteile. Es
    ist schade, das die Jungs anfangen sich ihr gutes Standing was die ganze Vorrunde
    mühsam aufgebaut wurde, mit dem Arsch wieder umwerfen. Da krieg ich jetzt schon
    Herzrasen wenn ich an Freitag denke.
    Gruß HG

  45. wolfsangel sagt:

    Was ich schon oben geschrieben habe nur „hochkonzentriert“ wäre etwas möglich gewesen. Das waren wir aber, allen voran Schlicke/Konrad bei ihren Abwehrschnitzer und im Aufbau, kaum ein Ball kam an, leider heute wieder nicht. Ich frage mich, was ist los mit der Abwehr. In 18 Spielen 19 Tore gefangen. In zwei Spielen gut die Hälfte davon reinbekommen. Das stimmt doch etwas nicht. Was sich Boysen bei den Aus-bzw. Einwechselung gedacht hat, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Einen Boha zu bringen ist schon mehr als grenzwertig. Jeder hier weiß, dass der nie ein 2.Liga-Spieler wird. Warum also dieser Wechsel ? Was ist mit N´Daye, mit Cidimar ??? Schlicke, in der Vorrunde ein Garant, jetzt eine Risiko. Hoffe sehr, dass Heitmeier bald wieder fit ist. Er und Stein könnten es wieder richten und Schlicke mal eine wohlverdiente Pause können. Im Mittelfeld läuft überhaupt nichts. Was ist mit Wunderlich auswärts ?? Ein Schatten seiner selbst. Über Gjasula brauch man sich überhaupt nicht mehr aufzuregen. Da tut sich so gut wie nichts, auch wenn sein Tor klasse war und angedeutet hatte zu was er eigentlich fähig ist. Nur zeigt er es eben viel zu wenig. Auch heute hätte man allen (ausgenommen Klandt) wieder die Note „7“ geben können. Schade, dass wir diese gute Ausgangsposition so „kampflos“ abgegeben haben. Jedenfalls mit dieser Einstellung werden wir am Freitag froh sein, wenn es die Fürther gnädig machen und uns nicht wieder 5 Stück einschenken. In Aachen ist anschließend natürlich auch nicht viel zu erwarten, wenn gleich ich da auch wieder vor Ort sein werde (Aue habe ich mir nicht angetan). Jedenfalls brauchen wir nachwievor noch 8 (!!) Punkte zum Klassenerhalt. Die wir mit den gezeigten Leistungen (ausgenommen RWO) noch lange nicht im Sack haben. Ingolstadt´s erste Saisonrückrunde mit nur 9 Punkte zeigt wie schnell man da unten rein rutschen kann…und wir haben erst 4….und brauchen mehr als 9 Punkte…nämlich noch immer 8!!!

  46. Christian sagt:

    Ich kann es mir eigentlich nur so erklären daß Boysen diese Niederlage trotz des Ddorf-Debakels einfach ganz bewußt einkalkuliert hat, um mal ein paar Spieler aus der zweiten Reihe zu testen. Wenn man sich den Tabellen/Punktestand anschaut, ist das auch nachvollziehbar. Nach unten ist immer noch massig Luft, da braucht man noch lange keine Abstiegsgespenster herbeirufen. Anders sind mir die Einwechslungen von Bouhadduz (zu schlecht) und Hickl (zu defensiv) nicht erklärbar. Vielleicht hat er diese Niederlage einkalkuliert, um aus dem „Aufstiegsgespenst“ die Luft rauszulassen. Ich würd ihm das zutrauen.

  47. Magic sagt:

    Diese Niederlage enstand zum Großteil durch taktische Fehler von Boysen, die einem erfahrenen Trainer wie ihm eigentlich nicht passieren dürften.
    In Halbzeit 1 Angsthasenfussball mit Wunderlich, Stein und Müller auf der falschen Position, nach der Halbzeit völlig unerklärliche Wechsel, erst Mölders,der immer für ein Tor gut ist,auch wenn er zeitweilig völlig abtaucht, aus dem Spiel genommen und dafür einen Spieler gebracht,der nunmal oft genug bewiesen hat,dass er bestenfalls Regionalligatauglichkeit besitzt ( Bouhaddouz), und dann bei 1:2 Rückstand die Einwechslung von Hickl,einem Abwehrspieler für einen Mittelfeldspieler ! Das kann man sich wirklich nur so erklären,dass Boysen das 1:2 halten wollte, vielleicht hatte er Angst vor einem erneuten 6er-Pack. Mit einer solchen Spielweise vergrault man auf Dauer noch die letzten treuen Fans und es würde mich nicht wundern,wenn gegen Fürth nicht einmal mehr 3000 Zuschauer kommen. Vielleicht sollte der Vorstand um Sportdirektor Stöver das Vertrags-Verlängerungsangebot an Herrn Boysen nochmals überdenken, ich glaube mittlerweile das dieser Trainer uns auf Dauer nicht weiter bringen wird.

  48. Fritz sagt:

    Magic… Der FSV hat verloren, weil die Hintermannschaft Fehler unterlaufen
    sind die nicht einmal in der RL passieren dürfen.
    Deine Kritik an Boysen ist für mich nicht nachvollziehbar. 32 Punkten am Spieltag
    und die Rettung in der letzten Saison ! Schau dir mal die Budget von Augsburg Hertha
    Cottbus , Bochum usw. an. Ich glaube einige FSV Fans haben abgehoben !

  49. OldJohn sagt:

    @47 Christian

    „Ich kann es mir eigentlich nur so erklären daß Boysen diese Niederlage trotz des Ddorf-Debakels einfach ganz bewußt einkalkuliert hat, um mal ein paar Spieler aus der zweiten Reihe zu testen. Wenn man sich den Tabellen/Punktestand anschaut, ist das auch nachvollziehbar. Nach unten ist immer noch massig Luft, da braucht man noch lange keine Abstiegsgespenster herbeirufen.“

    Na, das ist mal ne Verschwörungstheorie! Ich dachte immer, HJB sei Trainer und nicht bei der Central Intelligence Agency (CIA)!

  50. wolfsangel sagt:

    Na ja, an eine „Verschwörung“ glaube ich auch nicht. Fest zustehen scheint, dass die MKannschaft offenbar in der Vorrunde über ihre Verhältnisse gespielt hat und nun in der Rückrunde dafür zahlen muß. Gewiss haben wir noch einen komfortablen Punktevorsprung. Aber bei der „Dreier“-Regelung kann der schnell aufgebraucht sein. Die Spiele gegen Fürth, in Aachen und anschließend gegen den KSC werden nachden gezeigten Leistungen (Düdo/Aue) auch nicht leichter bzw. erfolgreicher werden. Bleibt nur zu hoffen, dass Boysen bald wieder die „richtige“ Einstellung findet.

Kommentarfunktion geschlossen.