Zeit der Bilanzen

Zum Ende eines Jahres ist es üblich, dass Bilanz gezogen wird. War das zurückliegende Jahr ein Erfolg oder ein Misserfolg? Auch bei den Fußballklubs wird analysiert, ob das Jahr gut gelaufen ist oder nicht. So werden es mutmaßlich auch die Verantwortlichen des FSV Frankfurt halten, Manager Bernd Reisig und Teamchef Tomas Oral treffen sich dieser Tage ja in New York. Der Zweitliganeuling kann auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken, dass für Spieler, Trainer und Funktionäre die gesamte Palette der Emotionen bereit hielt. Überschwang nach dem Durchmarsch in die zweite Liga, Sorge und Angst in den vergangenen Wochen der sportlichen Talfahrt und die riesige Erleichterung, als am letzten Vorrundenspieltag endlich der ersehnte zweite Saisonsieg, das 1:0 gegen St. Pauli, gelang.

FSV-Fans, wie fällt Eure Bilanz des FSV-Jahres 2008 aus? Was war gut? Was war schlecht? Und schaut der FSV auf ein erfolgreiches Jahr zurück oder nicht?

26 Kommentare für “Zeit der Bilanzen”

  1. Rotbart sagt:

    2008 war definitiv ein erfolgreiches FSV Jahr!!! Ohne wenn und aber!!!

  2. rob sagt:

    keine kohle haben wollen, aber sich in new york treffen. naja …
    erfolgsmässig würde ich sagen: da ist noch luft nach oben! 😉

  3. Holger sagt:

    Es war auf jeden Fall ein herausragendes Jahr in der jüngeren FSV Geschichte, im Sommer haben wir das Klassenziel Dritte Liga übertroffen und fanden uns in der Zweiten Liga bei den großen Namen des Fussballs wieder. Und nun wird es Zeit für das nächste „Wunder“ – den Klassenerhalt!

    Und selbst wenn man es im Waldstadion nicht merkt, auch den Zuschauerschnitt haben wir in den letzen zwei Jahren erheblich gesteigert und wenn es uns tatsächlich gelingt wieder eine Dauerinstitution im Profifussball zu sein, hat der FSV das Zeug dazu die ständige Nummer zwei im hessischen Fußball zu werden. Mit der signifikanten Verbesserung unserer Infrastruktur (neues Stadion, Sponsoren, Marketing, große Jugendsportschule, Medienpräsenz, Trainingsmöglichkeiten usw.) haben wir die besten Zukunftsaussichten, selbst wenn wir es dieses Jahr noch nicht packen.

    Meine Jahresbilanz: Besser geht es kaum!

  4. Rotbart sagt:

    [quote]keine kohle haben wollen, aber sich in new york treffen. naja …[/quote]

    @ rob
    BR ist geschäftlich in NY und TO besucht Verwandschaft… Das wird höchstwahrscheinlich nicht den FSV-Etat belasten…

  5. Brillo Helmstein sagt:

    Wir wollten in die 3. Liga und haben einen Siegeszug in die 2. Liga gestartet: Am 1. Juni mit schwarzblauem Schal und 3.000 Gleichgesinnten auf dem Römerberg zu feiern, das war wie ein wahr gewordener Traum……….

    2006 bin ich noch mit dem Fahrrad zum Oberliga-Spiel nach Klein-Karben und anderswohin gefahren. Damals habe ich ein WM-Spiel in Kaiserslautern gesehen und hätte nicht im Traum daran geglaubt, dass ich dort mal im schwarzblauen Trikot hinkommen würde. Im Herbst 2008 war ich da.

    Es war ein Super-Jahr 2008 für unseren FSV!

    Und das mit dem Klassenerhalt 2009 bekommen wir irgendwie hin, selbst wenn wir durch die Relegation müssten……

  6. @Brillo
    Und die Relegation gegen den OFC im Ausverkauften Waldstadion mit der Hilfe von
    20000 Eintrachtlern die uns begeistert nach einem 2:1 Sieg feiern.

  7. Alex sagt:

    Die Eintracht wird nie was mit dem FSV starten , die kommen dann eher dahin für nachdem Spiel ;D

  8. Holger sagt:

    Die Eintracht ist halt nicht Frankfurt, bei denen sind 75 Prozent Zuschauer, die aus dem hessischen Umland kommen. Das ist der Unterschied zum Frankfurter Stadtteilclub FSV.

    100 Prozent Frankfurt 🙂

  9. Jupp sagt:

    @Holger

    Nicht nur 100% Frankfurt, sondern 100% Bornheim :-)))

    Wir sind alle Bornheimer Jungs !!!

    In diesem Sinne ein schönes Weihnachtsfest für alle und einen guten Start in das neue Jahr.

    Gemeinsam werden wir es schaffen !

  10. Rotbart sagt:

    Glaubt mir… Die werden es nie zulassen, dass die Oxxenbacher im Waldstadion ein „Heimspiel“ haben… Die werden zwar höchstwahrscheinlich nicht Pro FSV sein… Aber mit Sicherheit Contra Oxxenbach… 😉

  11. JonathanRi sagt:

    Ein frohes Fest an alle FSVler!!!!

    WIR HABEN ES UNS VERDIENT 😉

  12. Schwarzblauer Büdinger sagt:

    @Holger und Jupp: Ich bin aus dem „Umland“, bin aber auch ein leidenschaftlicher Bornheimer. Sagen wir es doch anders: Die Eintracht hat viele Event-Gänger und bei uns sind nur die Hardcore-Fans. Es heißt übrigens FSV Frankfurt, nicht FSV Bornheim. Bornheim ist für mich ein Synonym für familiär, bodenständig, charakterfest und leidenschaftlich. Bornheim, das bedeutet Kampf, Tradition, Niedegang und immer wieder Aufstehen. Deshalb stehe ich schon seit den 70er Jahren auf meinen FSV!!! Wir schaffen das mit dem Ligaverbleib und sehen uns alle im Sommer 2009 wieder auf dem Römer! Diesmal kommen dann aber schon 5000. Auf geht’s Ihr Schwarzblauen!!! Frohes Fest auf ein erfolgreiches neues FSV-Jahr!!! 2009 = 110 Jahre FSV!!!

  13. Brillo Helmstein sagt:

    @Manfred Seitz
    …ein Relegationsspiel gegen die aus OF (Ost-Frankfurt), das wäre der Stoff aus dem man später „Heldensagen“ macht…… Nun ja, wenn ich wählen darf, dann nehme ich doch lieber gleich den 15. Platz.

    @Schwarz-Blauer-Büdinger
    John-F-Kennedy hatte damals sowas ähnliches gesagt: „Ich bin ein Bernemer!“ Gemeint war nicht der Wohnort, sondern die Einstellung!

    Allen „Bernemern“ ein schönes Weihnachtsfest!

  14. Tartan Army sagt:

    „Und schaut der FSV auf ein erfolgreiches Jahr zurück oder nicht?“

    Nee, die Bilanz ist fürchterlich: letztes Jahr um diese Zeit waren wir 7. oder Achter und ich erinnere mich an die Saison davor, da waren wir zur Weihnachtszeit ERSTER!!!! Und jetzt? Letzter, boah. Andererseits konnten wir uns damals in die Rückrunde nicht mehr verbessern und letzte Saison haben wir dann auch nur noch 6 oder sieben Plätze gutgemacht, da ist diesmal natürlich mehr Platz nach oben.

    Ich finde, wir haben die beste Saison seit 15 Jahren gemacht und das zum richtigen Zeitpunkt. Wir sind auch gut in der 2.BL angekommen, wenn man vom Tabellenplatz absieht, das Umfeld ist professionell. Dass vieles in der Commerzarena gewöhnungsbedürftig oder verbesserungsfähig (1.000 EUR Geldstrafe für den Verein , weil ein Fan beim Mainz-Spiel vollkommen unbehelligt Minuten auf dem Platz verbrachte, aber 30 Minuten anstehen bei der Sicherheitskontrolle….was machen die bei 20-30.000 Zuschauer?), aber das ist schwer zu handeln, weil das alles „Fremdfirmen“ sind. Hoffen wir auf die Zweite Liga am Hang, dann stehen wir auch das durch.

    Das letzte Vierteljahr war nicht mehr so vom Erfolg geprägt wie die anderthalb Jahre zuvor. Das war zu erwarten/befürchten, doch dass ganz so schlimm sein würde , hätte keiner gedacht. Natürlich hatten wir einiges Pech, doch der Tabellenplatz lässt sich nicht nur an Glück oder Unglück festmachen. Natürlich sind wir von unseren finanziellen Möglichkeiten her nicht in der Lage ein Team zu verpflichten, dass eine Klasse höher auch Bestand haben könnte. Genau das war die letzten beiden Jahre der Fall.dafür haben wir einen Kader, der aus der RL eingespielt ist und, nun ja, zum Saisonbeginn leider nicht richtig ergänzt wurde. Ist aus heutiger Sicht natürlich leicht festzustellen. Wenigstens haben Klitzpera und Noll sich schnell integriert und bei den Moktaris hoffe ich das noch. Die Kritik am Teamchef/Trainerstab war meiner Ansicht nach berechtigt und man hoffen, dass man auch hier „in der 2. Liga angekommen ist“.

    Trotz der schlechten Ausgangsposition war es ein tolles Jahr und wir werden es hoffentlich schaffen, die Klasse zu halten, dann können wir das selbe auch nächstes Jahr an gleicher Stelle behaupten.

  15. Paulifan sagt:

    Glückwunsch FSV Frankfurt!

    Ihr seit der verrückteste Verein Deutschlands. Erst überspringt man drei Klassen in zwei Jahren, dann hat man 34 Auswärtsspiele, wird Tabellenletzter, ohne das sich jemand wirklich darüber aufregt. Der beste Spieler spielt umsonst für den Verein, das eigene Stadion wird xmal so teuer wie geplant ohne damit auch ligatauglich zu werden und 1 Euro-Jobber werden für einen Euro in die noble WM-Arena gelassen.

    Bin mal gespannt was euer Äppelwoi-Klub noch so alles bietet, dagegen ist die Eintracht der reinste Langweiler-Verein und die sind ja schon die „launische Diva“. Ich wünsche euch auf jeden Fall den Klassenerhalt und bald wieder Spiele am Bornheimer Hang!

  16. Rainer Pflug sagt:

    Danke lieber Paulifan, das tut gut. Wie haben wir vor Jahren gesagt „wir sind nicht ganz normal“. Das was der Schwarzblaue Büdinger über die Bernemer sagt ist echt gut.
    Das sag ich ein geborener Bernemer Bub, der auch seine Jugend direkt unter der Johanniskersch verbracht hat und schon mir 5 Jahre von seinem Opa mit auf den Hang genommen wurde.
    Das lezte Jahre war sehr gut und das nächste wird noch besser.
    Alles Gute.

  17. Brillo Helmstein sagt:

    @paulifan
    Danke für Deine Einschätzung: Normal sind wir nicht!

    Ich denke Fans wie der Schwarzblaue Büdinger und Tartan-Army haben das gepostet, was viele Besucher dieser Seite zum Jahr 2008 gedacht haben.

    Wir sind Leute, die nicht zu dem Verein gegangen sind, wo einfach nur ein Event stattgefunden hat!

    Wir sind durch gute und durch schlechte Zeiten gegangen.

    Daher schätzen wir es zur Zeit richtig ein, dass wir uns trotz des letzten Platzes in der zweiten Liga – in langfristiger Betrachtung – ziemlich am oberen Rand unserer Vereinshistorie bewegen.

    Ansonsten ist der „gemeine FSV-Fan“ ist zwar ein Meckerer, aber nicht unrealistisch!

    Eigentlich wissen alle, wo wir her kommen. Und eigentlich wissen alle, wo wir bleiben wollen. Über den Rest können wir streiten.

    Ich bin ein Bernemer!

  18. Nobby sagt:

    Ich bin mit diesem Jahr , mehr als zufrieden.
    Wir haben den Aufstieg geschafft, nach so einer scheiß Vorrunde.
    Jetzt das ganze nochmal wiederholen, auf geht’s.

    Schöne Weihnachten allen Fsv – Fans .
    Und ein Gutes Neues Jahr mit vielen Punkten für unsre Mannschaft.

  19. Hoppi sagt:

    Natürlich bin ich sehr zufrieden mit dem Verlauf der ersten
    Hälfte des Jahres – natürlich bin ich sehr unzufrieden mit dem
    Verlauf der zweiten Jahreshälfte. Letzter Tabellenplatz und oftmals
    sehr dürftige Vorstellungen. Ich bin mir echt noch nicht im klaren
    was in meinem Inneren überwiegt, aber ich hoffe nicht auf den
    Klassenerhalt, ich GLAUBE daran. Dafür halte ich die Daumen
    und bin in der Rückrunde wieder dabei!!
    In diesem Sinne, auf ein Neues!!

    Hoppi

  20. Michael sagt:

    Na ja,so ganz zufrieden bin ich nicht mit der Saison. Dafür haben wir in Liga Zwei zu viele Punkte verschenkt . Das Spiel gegen Pauli hat uns aber alle Möglichkeiten gelassen . Also wird es doch ein Fest der Liebe und der Hoffnung ! Ich wünsche allen Fans in schwarz-blau ,und allen Leuten von der FR Frohe Weihnachten ! Das schönste am Pauli Spiel waren die Wunderkerzen aus Vilbel ! Ein Traum !!

  21. Brillo Helmstein sagt:

    @michael
    Die Wunderkerzen hatte „Turbi“ mitgebracht und er wurde auch gleich vom Sicherheitsdienst in die Schranken verwiesen. Das ist ein weiterer Grund, der für das Volksbank-Stadion spricht…………………………..
    Lass uns unseren Traum von der 2. Liga noch mindestens ein Jahr weiterleben. Auf die Dörfer sind wir lange genug gefahren. Das hatte zwar auch etwas, denn die besseren Bratwürste gab es dort allemal, aber ich fand es toll, mal wieder in richtig schöne Stadien mit richtig viel Zuschauern zu fahren…………………..
    Schöne Weihnachten und ein gutes Neues Jahr für Dich! Und natürlich für alle Freunde unseres merkwürdigen Vereins. Ich bin ein Bernemer!

  22. Goralf sagt:

    Ich muss mich jetzt auch mal zu Wort melden. Das „fast“ vergangene Jahr war das Beste seit 20 Jahren. Machen wir das kommende zum nächsten besten Jahr. Ich glaube an den Klassenerhalt. Alle Chancen liegen bei uns. Packen wir es an.
    In diesem Sinne eine besinnliche Weihnachten und dann ein umso besseres neues Jahr dem FSV und euch allen.
    Peter

  23. Nobby sagt:

    Wenn Tommy die Aufstiegsmannschaft spielen läßt,
    glaube ich an das zweite Wunder von “ BERNEM „.

  24. Bernemer Karl sagt:

    Heute in der FAZ, unser Weihnachtsgeschenkwunsch scheint sich zu erfüllen,
    der Vertrag liegt der amerikanischen Sturmrakete (hoffentlich kein Rohrkrepierer) unterschriftsreif vor.
    Trotzdem wird noch weiter Umschau gehalten.

    Frohes Fest Karl

  25. Tartan Army sagt:

    Allen FSV Fans frohe Weihnachten und einen guten Rutsch….in die zweite Zweitligasaison !!!!!

  26. otto schumann sagt:

    Hallo Fans,

    ich habe das auch über den geheimnisvollen Ami gelesen und meine mit dem Bernemer Karl: „hoffentlich kein Rohrkrepierer“, die hat der FSV schon zur Genüge. Was auch zu lesen war: Sobotnik will seinen Vertrag notfalls auf der Tribüne aussitzen und der andere Rohrkrepierer Bencik hat auch noch keinen Dummen gefunden, der ihn übernimmt – man könnte diese Namen leicht um weitere vier bis fünf ergänzen. Aber das hilft ja alles nichts – dies sind nun einmal da und können so leicht nicht aus dem Vertrag hinausgeboxt werden.

    Laut „Cheftrainer“ steht jetzt die Mannschaft bis auf den Sturm. Vielleicht ist der Ami ja wirklich die Verstärkung, die hierfür gebraucht wird. Die Gebrüder M. dürften bis zum Rückrundenbeginn den Anschluß an das Zweitliganiveau gefunden haben und das rundet die Mannschaft ab, die ja eigentlich zum Ende der Regionalligarunde bereits vorhanden war. Nur dauerte es lange, bis die sportliche Leitung das einsah – vielleicht sollten sie ja auch auf Druck der Vereinsführung „die Neuen“ einsetzen, obwohl die überwiegend versagt haben. Nachkarten hilft aber nichts mehr- in die Zukunft und positiv denken, dann klappt es vielleicht doch mit dem von uns herbeigesehnten Klassenerhalt.

    Glück Auf!
    Otto Schumann

Kommentarfunktion geschlossen.