Zweimal freitags, zweimal samstags und einmal sonntags

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat die Vorrundenbegegnungen (Spieltage 12 bis 17) der Zweiten Bundesliga bis zum Ende des Jahres terminiert. Für den FSV bedeutet das zwei Samstagsspiele, zwei Freitagsspiele sowie eine Partie am Sonntag. Die Termine: FSV Frankfurt – Union Berlin, 13.11.2010 13 Uh, 1860 München – FSV Frankfurt 21.11.2010 13:30 Uhr, FSV Frankfurt – VfL Osnabrück 26.11.2010 18 Uhr, MSV Duisburg – FSV Frankfurt 3.12.2010 18 Uhr, FSV Frankfurt – FC Augsburg 11.12.2010 13 Uhr undErzgebirge Aue – FSV Frankfurt 17.12.2010 18 Uhr.

41 Kommentare für “Zweimal freitags, zweimal samstags und einmal sonntags”

  1. wolfsangel sagt:

    Na ja drei Freitagsspiele (Osnabrück/Duisburg/Aue). Hauptsache kein Montagsspiel !!

  2. Ente sagt:

    Leute, es gibt ab sofort Restkarten im Onlineshop fürs Schalkespiel. Auf der Gegentribüne gibts noch ein paar gute… SCHNELL HANDELN! Über die FSV-Website und dann „Tickets“.

  3. Tillet sagt:

    @ 2

    Ich frage mich, für wen der Block G im Schalkespiel gedacht ist. Ein Ausschluss für Fans in Gästemontur ist dort nach dem Tiketshop nicht vorgesehen. Überlassen wir diesen ja recht großen Block gleich den Schalkern, oder stellt man sich da eine nette Mischung von Schalkern und Frankfurtern vor?

  4. dreamer_ffm sagt:

    es wird immer lächerlicher….
    jetzt gibts es sogar noch karten für den Block N.
    Da hat sich der FSV ein schönes Eigentor geschossen. Man hat wohl mit mehr Anfragen
    für das Losverfahren gerechnet.
    Mal schauen ob das Spiel überhaupt ausverkauft sein wird (ich glaube es langsam nicht mehr).

  5. Tillet sagt:

    Dreamer, das sind doch nur „Kartenrückläufer“:

    http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?id=9&backPID=9&tt_news=6162&cHash=27741ae9de

    Aber das stimmt schon, diese Verlosungsaktion wirkt inzwischen noch lächerlicher. Hätte man die Dauerkarteninhaber, die Fanclubs und die Vereinsmitglieder gleich ordentlich eingedeckt, könnte man sich die jetzige Verramschaktion sparen.

  6. BlacknBlue sagt:

    Macht euch locker, bei so einem „großen“ Spiel merkt man halt, dass beim FSV noch nicht alles glatt läuft, klar hätte man es besser regeln können, allerdings hab ich auch noch nix von einer größeren Beschwerdewelle mitbekommen, dass die wirklichen Fans nicht ins Stadion könnten.

    Also bei mir überwiegt die Vorfreude, dass wir erstmal die Hertha sehen (und besiegen) werden und dann wollen wir mal gucken was wir mit den Schalskis so anstellen. Das sind zwei eminent wichtige Spiele für den Ruf des Vereins, wir könnten richtig fett positive Schlagzeilen erzeugen, denkt dran!

  7. Tillet sagt:

    @ 6

    „Also bei mir überwiegt die Vorfreude, dass wir erstmal die Hertha sehen (und besiegen) werden und dann wollen wir mal gucken was wir mit den Schalskis so anstellen. Das sind zwei eminent wichtige Spiele für den Ruf des Vereins, wir könnten richtig fett positive Schlagzeilen erzeugen, denkt dran!“

    Das sehe ich genauso.

    Übrigens haben sie bei den Kartenpreisen offenbar zwischenzeitlich gleich noch einen „Topzuschlag“ eingebaut. Meine Karte für Block N habe ich für 10 Euro bekommen. Inzwischen kosten die im Ticketshop 12 Euro.

  8. Fritz sagt:

    #Black n Blue wird sind ganz locker. Trotzdem bin ich überrascht welchen Aufwand
    der FSV treibt. Man hätte 2 Karten zusätzliche an die Dauerkartenbesitzer verkaufen
    können noch zusätzliche Karten an die Vereinsmitglieder, Fan Clubs Sponsoren
    usw. und die Angelegenheit wäre erledigt gewesen.
    Ich bin gespannt wie viel Schalker beim Losverfahren Karten erhalten haben.

  9. Tillet sagt:

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/543443/artikel_Bruchhagen_Wir-sind-hochgradig-gefaehrdet.html

    Tja, das Verhältnis der Eintracht-Ultras zu den Pfälzer Kartoffeln ist schon seit einiger Zeit leicht belastet-;(

    Ich habe den Eindruck, dass das auch den FSV Zuschauer gekostet hat. Bis zum Spiel gegen Augsburg in der letzten Saison waren immer SGE-Sympathisanten bei uns. Seitdem sind wir nach meinem Eindruck unter uns. Es gab da offenbar einige, die sich über den Lauterer Block gegen Augsburg aufgeregt haben.

    Ich könnte auf die gut verzichten. Wenn wir ein paar mehr eigene Zuschauer hätten.

  10. Tillet sagt:

    Das Ringen um die Regionalligareform spitzt sich zu.

    http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/startseite/543433/artikel_Jetzt-ist-Zwanziger-gefordert.html

    Irgendwie wird es immer unübersichtlicher. Rettig als Vertreter der Vereine der ersten beiden Bundesligen greift den DFB-Landesvertreter an, der Zwanzigers bisher veröffentlichten Ideen am nächsten steht. Ich denke, 20er wird früher oder später einen taktischen Rückzug durchführen. Und am Ende wird es einen billigen Kompromiss geben, der niemandem wirklich hilft.

  11. Tillet sagt:

    Ich muss jetzt schlafen, aber das muss ich noch verlinken:

    http://fsv-forum.de/forum/index.php?page=Thread&postID=27153#post27153

    Was für eine brilliante Bestandsaufnahme.

  12. BlacknBlue sagt:

    #9
    Es sind nach wie vor immer ne ganze Menge Leute auf der Südtribüne, die sonst eher zum Nachbarn gehen. Es ist überhaupt so, dass die Eintracht-Fans, die hier aus der Stadt kommen, dem FSV eigentlich ziemlich positiv gesonnen sind, die „Nicht-Frankfurter“ können allerdings leider so gar nix mit dem FSV anfangen und die stellen halt doch die größere Mehrheit im Waldstadion.

  13. Tillet sagt:

    Ich müsste längst schlafen, aber fresst das noch:

    http://www.faz.net/s/Rub80909BDA2B1F49209036E609CF8A0870/Doc~EC06D526D81764829B9CA2C572166E5B4~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Es ist der Abend der Bestandsaufnahmen.

  14. Tillet sagt:

    @ 13

    BnB, dess ist echt nicht zu fassen, oder?

  15. BlacknBlue sagt:

    Mußte es erstmal lesen, tja wir sind mittendrin in einem politischen Ränkespiel, in dem der FSV leider auch nicht immer gut dazustehen scheint. Guter Artikel, der einem doch mal ein bißchen den Durchblick zurück gibt, der den meisten von uns in dieser Frage langsam abhanden gekommen ist. Man kann nur hoffen, dass es noch ein gutes Ende nimmt, wenn nicht, sehe ich den Dampfer abfahren für unsern Sportverein, denn ein Zwangswechsel ins WM-Stadion wäre der finanzielle Tod, das ist klar!

  16. fsv300 sagt:

    „Wenn wir nicht aufpassen, kracht uns das Tribünen-Thema genau in die Kommunalwahl.“……. ei des will er doch! um mit de fdp zusammenzukommen

  17. Bornheimer Rainer sagt:

    #11 ein prima Artikel im FSV-Forum – eine erstklassige Lektüre für die FSV Geschäftsführung insbesondere auch was die Heimatbindung betrifft, die -siehe St.Pauli- auch immer die Voraussetzung für ein starkes nicht bodengebundenes Umfeld darstellt. Etwas was man beim FSV bisher noch nicht begriffen hat. Dies zeigt auch gerade das Thema 110/111 Jahre FSV. Hier waren die Anhänger aufgefordert Material zur Verfügung zu stellen, was auch m.A.n. gut gelungen war, nur der Verein machte davon keinerlei Gebrauch, das Fest blieb eine schale Frikadelle, die nichts brachte ausser einem Fortsetzungsheftchen zu den bisherigen Jubiläumsschriften. Schade
    Nicht einmal das Filmchen was man vor der Sarah Corner zeigte wird verkauft, also so gut wie nichts.
    # 14 der Artikel in der FAZ zum Stadionumbau ist hoch interessant und fast neutral-bis auf einige Seitenhiebe-. Er zeigt aber auch, das wir doch nicht so ganz ohne Lobby sind, denn sonst hätte sich das Thema bereits schon erledigt. Also bleibt am Ball lieber Herr Reisig und Herr Cord.

  18. BlacknBlue sagt:

    #18
    „Dies zeigt auch gerade das Thema 110/111 Jahre FSV. Hier waren die Anhänger aufgefordert Material zur Verfügung zu stellen, was auch m.A.n. gut gelungen war, nur der Verein machte davon keinerlei Gebrauch…“

    Was meinst du damit, die Story ist irgendwie an mir vorbei gegangen, da haben Leute historisches Material an den FSV geliefert, damit der ein Buch/Film oder was draus machen sollte/wollte? Oder wie verstehe ich das?

  19. wolfsangel sagt:

    Die nie enden wollende Geschichte um unser Stadion wäre, vorgesetzt, es wären tatsächlich „Fachleute“ am Werke gewesen, längst zur vollen Zufriednheit aller erledigt. Ein solches Stadion wird in aller Regel für einen Zeitraum von 20-30 Jahren bemessen. In dieser Zeit, soviel „Weitblick“ sollte man von sogenannten „Politikern“ erwarten, wird, und da wäre ich mir ganz sicher gewesen, längst ein Frankfurter Verein in Liga 2 aufgestiegen (aller voraussicht nach unser FSV, aber vielleicht auch RW). Unter dieser Prämisse und der bekannten Mindestforderungen der DFL hätte das Stadion eben gleich 2-Ligatauglich ausgebaut werden können. Aber nein ! Stückwerk muß es sein, solange bis man nun finanziell in eine Sackgasse geraten ist…
    Bin mal gespannt, ob sich dieser „Knoten“ noch auflösen wird. Fürchte aber, uns bleibt letztendlich nichts anderes übrig, als in die „Schüssel“ zu wechseln. Übrigens die „Politiker“ spielen in diesem Punkt ganz klar „auf Zeit“. Ihr Argument, welches schon Gramlich sen. der SGE meinte anbringen zu müssen: Ein Bäcker in der Strasse genügt: Will sagen wir brauchen in Frankfurt keinen zweiten Proficlub. Leider wird es über kurz oder lang so kommen, es sei denn uns gelingt der Aufstieg in Liga 1….dann wären alle „Probleme“ gelöst !

  20. Bornheimer Rainer sagt:

    #18 genau so – in der Mitgliedermitteilung aus dem Frühjahr 2009 hat unser Präsident die Mitglieder entsprechend dazu aufgefordert. Ich habe -als ich meine Sachen abgeholt habe – einiges davon gesehen: bemerkenswert, aber wohl ungesichtet
    Aber Schamm drüber, nochmals bringe ich das Zeugs wohl nicht mehr dahin.

  21. Tillet sagt:

    http://www.kicker.de/news/fussball/em/qualifikation/em-qualifikation/2010-11/4/999860/torschuetzen_schottland_spanien-932.html

    Respekt an die Tartan Army. Sie haben gegen den Welt- und Europameister in der zweiten Halbzeit knapp einen Punkt verpasst.

  22. Tillet sagt:

    Wir versuchen es mal wieder mit einer Freikartenaktion.

    http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?id=9&backPID=9&tt_news=6163&cHash=73f2b837a9

    Der bisherige Kartenverkauf gegen Paderborn sieht allerdings auch gruselig aus.

    http://www1.reservix.de/reservation/plan_reservation_back.php?PHPSESSID=f93cb60627c1204bc5ea372f4ac11dab&eventID=146923&eventGrpID=39805&presellercheckID=

    Aber das wäre Fussball. Die Hertha verliert am Samstag ihr erstes Saisonspiel am Bornheimer Hang. Dann gewinnen wir in Ingolstadt und danach katapultieren wir die Kremlwanzen aus dem DFB-Pokal. Darauf tritt Felix Magath als Trainer und Manager von Schalksi 04 zurück und löst Thomas Oral bei Red Bull Leipzig ab, weil der zwar noch nicht verloren hat, aber zu oft unentschieden spielt.

    Und im nächsten Spiel verlieren wir gegen Paderborn vor 2.400 Zuschauern bei strömendem Regen 0 : 2.

  23. Bernemer Karl sagt:

    Das Kasperletheater geht weiter ,

    http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/frank-praeferiert-ausschreibung-fuer-fsv_rmn01.c.8320322.de.html

    Heute auch in der FNP ein Artikel über Stein , finde aber den Link nicht.

  24. Bernemer Karl sagt:

    Schaut Euch mal diese Bilder an , diese Idioten braucht kein Mensch.

    http://www.express.de/sport/fussball/spielabbruch-nach-hooligan-randale/-/3186/4739098/-/index.html

  25. Hermann1947 sagt:

    Tillet um diese Uhrzeit solltest Du nach dem Einwerfen Deiner rosa Pillen nichts mehr schreiben. „Paderborn 0:2“ ts ts ts. Das Andere wäre schon lustig.
    Das wir die Spiele gewinnen ist doch klar, oder???

  26. Tartan Army sagt:

    #22. Danke. Das war auch dringend notwendig, nachdem wir am Freitag mt der Weltpremiere des 4-6-0 Systems in Qualifikationsspielen unterirdisch gegen schwache Tschechen unterlegen waren. Habe gehört, dass das Spiel gegen die Torres gestern sogar in Deutschland übertragen wurde, hoffentlich kam die Atmosphäre gut rüber….

  27. BlacknBlue sagt:

    Neue FSV Aktion:

    http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?&id=9&backPID=574&tt_news=6166&cHash=91aef35ab0

    FSV Bornheim-United, wenn wir mit denen fusionieren sollten sind wir wahrscheinlich der größte Fussballklub Deutschlands 😉

  28. wolfsangel sagt:

    Na ja „BnB“ das wird wohl nicht so kommen. Ganz davon abgesehen, wären wir dan nicht der „größte“ Fußballclub in Deutschland. Der FC Bayern hatte ,Stand 2005, schon üver 100.000 !!!!!

  29. Tillet sagt:

    Ihr habt heute abend einen Pokalkracher auf dem Hartplatz an Ginnheimer Spargel verpasst. FC Kosova Frankfurt – FSV U 23 2 : 3. Zum Glück nicht erst nach Verlängerung!

    Der zweite Garnitur der U 23 tat sich sehr schwer. Zur Halbzeit stand es noch 0 : 0. Und das war fast glücklich gegen den Kreisoberligisten, der gegen Ende der Halbzeit fast in Führung gegangen wäre. Nach der Halbzeit wurde das Tempo etwas angezogen, und es fielen zwei schnelle Tore. Dann wieder Leerlauf, und sie fingen sich tatsächlich noch zwei Tore ein. Ein spätes Tor rettete alle vor der drohenden Verlängerung, und die Senseless Crew skandierte dazu „Berlin, wir fahren nach Berlin“. Es war alles schon ein wenig grotesk. Andererseits haben sich ja schon ganz andere Mannschaften im Pokal gegen unterklassige Gegner blamiert.

  30. Tillet sagt:

    Der offizielle Bericht:

    http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?&id=9&backPID=574&tt_news=6167&cHash=4173e9c16f

    Mit Topic kam in der zweiten Halbzeit etwas mehr Zug in die Offensive. Mit ihm stand endlich ein echter Stürmer in der Mannschaft.

  31. wolfsangel sagt:

    Dass die „Sinnlosen“ skandieren „Berlin wir….“ zeigt, dass ihr Name nicht ganz verkehrt ist, sonst wüßten sie, dass keine II. Mannschaft in der DFB-Pokalrunde teilnehmen darf. Was mich zur Frage bringt, weshalb überhaupt die U-23 da mitspielt und anderen Vereinen den „Platz“ wegnimmt. Selbst bei einem Abstieg der 1. Mannschaft in Liga 3 wäre die Pokalteilnahme 11/12 gesichert. Erst danach muß sich ein Drittligist qualifizieren, wobei er das Glück hat in Hessen zu spielen. Da darf er laut HFV sofort ohne weitere Qualifikation an der Endrunde zum Hessenpokal teilnehmen (so geschehen letzte Saison SVWW und der OFC war qualifiziert, die Kickers gewannen schließlich diesen Pokal).

  32. Christian sagt:

    Milchmädchenrechnungen. Spätestens im Halbfinale wird die Mannschaft an den glorreichen und viel unterschätzten Grün-Weißen der SpVgg 05 aus der Nähe von Offenbach scheitern 😛 Sorry aber das muß mal gesagt werden.

  33. Tillet sagt:

    @ 33

    Wolfsangel, der Berlin-Spruch war wohl ironisch gemeint. Und zum Sinn der Pokalteilnahme hatte Berndroth im Vorfeld gemeint, dass sie eine bessere Gelegenheit für die Reservisten sei als Testspiele, um Spielpraxis zu bekommen. Um mehr geht es wohl nicht.

    Ein langes, aber recht fruchtloses Gespräch zwischen zwei Hauptakteuren in der sich zuspitzenden Auseinandersetzung über die künftige Regionalligastruktur:

    http://sportbild.bild.de/SPORT/fussball/2010/10/13/streitgipfel-rainer-koch-andreas-rettig/sport-bild-holte-profis-und-amateure-exklusiv-an-einen-tisch.html

    Und noch ein – wie finde treffender – Kommentar aus der Lilienfanszene zu Herrn Kochs bayerischem Alleingang:

    „von Alex am Mi 13. Okt 2010, 13:30

    Momentan ist es tatäschlich der Fall, dass alles an einem Strang gezogen hätte, wenn Bayern doch zu Österreich gehören würde (die Reformieren Ihre Regionalliga übrigens auch gerade).

    Nun stellt sich ein Bayer hin und bringt mit einem Krüppel-Vorschlag die ohnehin schwierig zu erreichende Einigkeit der Amateure durcheinander. Und am schlimmsten: Er behauptet auch noch, er hätte eine bahnbrechende Mehrheit, obwohl ihm – bis auf 1,2 Ausnahmen – aus der ganzen Republik nur Kopfschütteln entgegenkommt… Denn mit der Aussage „Für wen sprechen Sie überhaupt?!“ muss man dem Rettig nun leider zu 100% Recht geben…

    Im Grunde wird hier nur versucht seine 18 Bayernligisten auf einen Schlag eine Liga aufsteigen zu lassen.
    In einer Liga mit 8 Staffeln und 4 Aufsteigern kannste direkt bei den aktuellen Regionalligisten schließen und ab sofort zum Tennis gehen.“

  34. Tillet sagt:

    @ 34

    Christian, gibt es da etwa Sympathien für andere Vereine als den FSV? Dann solltest Du Dich aber auf den ein oder anderen bissigen Kommentar einstellen. Ich kenne das-;(

  35. Tillet sagt:

    Aber Du hast recht. Ich habe das erst jetzt gelesen:

    http://www.oberrad05.de/mambo/index.php?option=com_content&task=view&id=3230&Itemid=1

    Gegen einen solchen Gegner wird eine mittelprächtige Regionalligatruppe kaum eine Chance haben!

  36. Christian sagt:

    Nunja ein bißchen Lokalpatriotismus darf doch mal sein, wenn´s zum Thema paßt, oder 😉

    Und immerhin gibt es auch einige Parallelen zum FSV, z.B. sind die Frankfurter Politiker auch hier seit Jahren nicht instande, die dringend Stadionprobleme zu lösen
    http://www.fnp.de/tz/region/lokales/spekulanten-schaden-sportverein_rmn01.c.8267185.de.html

  37. Sven_ sagt:

    Guter Plan – hoffentlich auch ein wenig erfolgreich:

    http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?id=574

    Kleine Phantasterei: Wenn jeder zweite TGBler regelmäßig ins Stadion kommen würde, wäre der Hang immer ausverkauft!

  38. Christian sagt:

    Mölders wird am Samstag in der Startelf stehen.

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/543575/artikel_Boysen_Moelders-hat-die-Nase-vorne.html

    Wenig überraschend nach dem Cottbus-Spiel, aber ungewöhnlich, daß Boysen das vorher bekanntgibt.

Kommentarfunktion geschlossen.