2:1 gegen Bielefeld – Erfolgreicher Start in die Saison

[inspic=1075,,,0]Nach dem Sieg vor einer Woche im Erstrundenspiel des DFB-Pokals gegen den SC Paderborn ist dem FSV Frankfurt auch der Start in die Punkspiel-Saison in der Zweiten Bundesliga geglückt. Am Freitagabend siegte die Mannschaft von Trainer Hans-Jürgen Boysen gegen Arminia Bielefeld mit 2:1 (2:0). In der ersten Halbzeit vermochte der FSV zu überzeugen, spielte flüssig nach vorne und legte durch ein Freistoßtor von Jürgen Gjasula (11.) und einen Kopfballtreffer von Cidimar ein 2:0 vor. Nach dem Seitenwechsel verloren die Bornheimer aber völlig den Faden und die Gäste kamen durch ein Kopfballtor von Nils Fischer zum 1:2 (71.). In der Endphase musste der FSV gar noch um den Erfolg zittern.

FSV: Klandt – C. Müller (58. Hickl), Schlicke, Heitmeier (76. Gledson), Dahlén – Cinaz – S. Müller, Wunderlich, Gjasula, Mölders – Cidimar (88. Bouhaddouz).
Bielefeld: Eilhoff – Lense, Fischer, Bollmann, Schuler – Kauf, Bölstler – Baykan (70. Mustafi), Abelski (46. Heidinger), Quaner (58. Guela) – Neuville.
Schiedsrichter: Schmidt (Stuttgart).
Zuschauer: 3807.
Beste Spieler: S. Müller, Schlicke – Baykan.
Gelbe Karten: Dahlén – Bollmann.

92 Kommentare für “2:1 gegen Bielefeld – Erfolgreicher Start in die Saison”

  1. Chris_Ffm sagt:

    Hickl hat auch eine gelbe karte bekommen. 😉

  2. Tillet sagt:

    Eine richtige Einschätzung im vorigen Thread:

    http://www.bornheimer-hang.de/?p=547#comment-18256

    Die erte Hälfe war für Bornheimer Verhältnisse fast Traumfußball. Eine homogene Mannschaft mit System und Verstand. Das einzige, was nicht ganz passte, war Mölders auf Linksaußen. Das ist nicht seine optimale Position. Und es hätten ein, zwei Tore mehr geschossen werden müssen, dann wäre der Sack schon vor der Pause zu gewesen.

    Nach dem, was im Bielefelder Forum zu lesen ist, beruhte unsere Überlegenheit offenbar aber auch etwas auf einigen Umstellungen im Bielefelder Mittelfeld, die Ziege in der zweiten Halbzeit korrigierte. Da wendete sich das Übergewicht zunehmend. Das Gegentor hätte aber nie fallen dürfen. Da rächte sich die riskante Spielweise von Klandt. Wenn er in dieser Situation herausgeht, muss sie geklärt werden. Wäre er im Tor geblieben, wäre nichts passiert. So wackelten wir in den letzten zwanzig Minuten ziemlich. Ein Glück, dass Bielefeld wie letzte Woche Paderborn keinen richtig torgefährlichen Stürmer mehr hat. Möglicherweise haben wir in der ersten Halbzeit, in der es ja noch recht warm war, auch einfach zu viel Tempo gemacht. Auch der Ausfall von Christian Müller hat sicher nicht zur Stabilisierung beigetragen.

    Nachdem ich letzte Woche etwas an ihm herumgemäkelt habe, war Gjasula heute für mich der beste Mann auf dem Platz. Heute hat er alles gezeigt, was er draufhat. Gekrönt natürlich durch seinen Traumfreistoß zum 1 : 0. Ich habe schon vor ein paar Monaten gesagt, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis wir ein Freistoßtor von Gjasula sehen. Es hat zwar etwas länger gedauert, war dafür aber umso schöner! Auch Wunderlich hat mir wieder ausgesprochen gut gefallen. Er spielt zwar nicht so spektakulär wie Gjasula, ergänzt den durch seine ungeheure Laufleistung, seine Schnelligkeit und seine Kampfstärke ausgesprochen gut. Mit beiden haben wir ein zentrales Mittelfeld, das es in der zweiten Liga nicht so oft gibt.

    Jetzt sollte mit einem Sieg in Oberhausen nachgelegt werden. Und vorher möchte ich noch einen Auswärtssieg, nämlich am Sonntag in Wiesbaden!

  3. Bernemer Karl sagt:

    Die ersten 30 Minuten waren Klasse , dann dachte unsere Truppe das schaffen wir
    mit einem Bein . HJB wird sicherlich Tacheles reden .
    Ich bin aber trotzdem zufrieden , die Truppe hat etwas und zwar spielerisches
    Potential. Lasst mal alle gesund werden , dann sind wir noch schwerer auszurechnen.
    Zu Patricks Bock , er hat uns schon so viele Punkte gerettet , sage ich nur den alten
    Spruch “ wenner enausgeht muss ern habbe „.
    Jetzt ein Pünktchen bei RWO und es geht prima los.

  4. Tillet sagt:

    Nicht unerwähnt bleiben sollte auch die glänzende Parade von Klandt Ende der ersten Halbzeit, mit der er die einzige Chance der Bielefelder in den ersten 60 Minuten vereitelte.

  5. BlacknBlue sagt:

    Schließe mich den Lobeshymnen zur 1.HZ an, es war wirklich der beste FSV-Fussball seit vielen Jahren, den man zu sehen bekam, da klappte fast alles und Gjasula hatte ein geile Aktion nach der anderen. Vielleicht war man sich ob dieser Dominanz dann einfach zu sicher und ließ die Zügel schleifen, was Bielefeld die letzten zwanzig Minuten gefährlicher werden ließ, aber bis auf das unnötige Tor kam nicht mehr viel bei raus.

    Wenn sich die Mannschaft weiter festigt und an Selbstvertrauen gewinnt, werden wir eine schöne Saison erleben, die können definitiv Fussball spielen!

  6. Tillet sagt:

    Was immer noch enttäuschend ist, ist die Zahl der Zuschauer. Die jetzige Mannschaft hat mehr als 4.000 verdient. Das muss sich aber offenbar erst noch rumsprechen. Dafür erschien mir der Support auf der Südtribüne stark verbessert.

  7. Tartan Army sagt:

    Zuschauer? Hauptsache, ich hab Platz. Sollense doch zuhause bleiben oder in das Stadion mit Flughafenanschluss gehen.

    Aber ernsthaft, die Lesitung in der ersten halben Stunde knüpfte nahtlos an das Paderborn Spiel an, inclusive der Klandt Parade.

    Wir standen aber schon nach dem 2:0 ziemlich tief hinten, was nicht so schlimm gewesen wäre, hätten wir das 3:0 gemacht (Mölders Chance). Dann lief nix mehr und als die Zwit für uns lief, haben wir es uns hinten noch mal schwer gemacht. Aber wir haben die Punkte gerettet und ein glückliches Ende gehabt.

    Manchmal hatte ich den Eindruck, das wir vor lauter Spielfreude und Überlegeneit den Kampf vergessen haben und so die Jungs aus der Stadt, die es eigentlich garnicht gibt, stark gemacht haben.

    Die Tabelle könnte so bleiben……allerdings müssten wir dann wirklich wieder am Flughafen spielen.

  8. Tillet sagt:

    „„Die Leistung in der zweiten Hälfte war unter aller Kanone“, sagte Trainer Hans-Jürgen Boysen. „Wir haben nicht mehr konzentriert Fußball gespielt.“ … Boysen aber klang nach der Partie so, als habe er darauf überhaupt keine Lust mehr. „Ich bin sehr verärgert““

    http://www.faz.net/s/Rub80909BDA2B1F49209036E609CF8A0870/Doc~EF9AB144A1938468B85BD6E61EBD003B8~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Boysen auf 180. So schlimm wars auch wieder nicht. Die Bayern haben es gerade ähnlich gemacht. Erste Halbzeit hui, zweite pfui. Nur haben sie sich das entscheidende Tor für die letzte Minute aufgehoben.

  9. Tillet sagt:

    Wow. Seid Ihr echt alle bei Sarah Connor? Egal, hier noch ein netter Eintrag im Arminia-Forum:

    http://www.dsc4ever.de/thread.php?postid=457628#post457628

    Sehr schön: „Fassungslos gehe ich in die Pause und ordere nen sauergespritzten (nur was für unkaputtbare Magenwände)“ Er hats offenbar überlebt! Und das mit dem Herz auf dem rechten Fleck:

    „Ich habe es diesem sympatischen Verein aber gegönnt, dass sie anschließend feiern durften… Am Schluss war das deutlich Augenhöhe gegen einen Gegner, der meiner Meinung nach aufgrund seiner kompakten und robusten Spielweise in dieser Saison noch öfters auf sich aufmerksam machen wird.“

    So sehe ich das auch.

  10. fsv300 sagt:

    😉

  11. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Wunderbare erste Halbzeit. Danach waren wir noch zweikampf- aber nicht laufstark. Mein Gott, Patrick haben wir soviel zu verdanken, da wird er doch mal …

    Neuville ist noch eine Klasse für sich und hätte uns am Ende bald im Alleingang zur Strecke gebracht.

    Welcher Trainer heißt nun eigentlich Ziege? Unserer meckert ja ganz schön rum. Aber gut so, wir wollen ja auf dem Teppich bleiben.

  12. Gaga sagt:

    Tillet

    Kannst du mir das : Dedicated to GAGA bitte erklären??
    Bin zwar nur ein Schmalspur Ing. – mit Wurzeln in der Kirchner-Schule- würde aber trotz dem gerne verstehen wie du das meinst.

    Eine Bemerkung noch zu unserem Bierstand.
    Die haben doch tatsächlich mit nur einer Spitze (=Bierzapfer) in der Halbzeit gespielt.
    Folge war:Warteschlange von ca.20 m.

    Das positive war das unsere „Mannen“ eine super 1.Halbzeit gespielt hatten und somit hatte die Warteschlange über das Spiel nix zu meckern.

  13. Peter Koch-Fan sagt:

    Hier ist die Zusammenfassung vom Spiel!

    http://www.youtube.com/watch?v=0TwZUqBrbIw

  14. Fritz sagt:

    In der ersten Halbzeit eine starke Leistung vom FSV. Die Mannschaft hat leider versäumt
    das dritte Tor zu schießen.
    Man muss noch 3-4 Spiele abwarten um den Sieg richtig einordnen zu können.
    Ich gespannt wie die Mannschaft sich auswärts präsentiert.

  15. BlacknBlue sagt:

    Unser Cheftrainer war ziemlich angefressen wg der zweiten Halbzeit:

    http://www.eyep.tv/beitrag/1-bundesliga/video/ein-sieg-im-auftaktspiel.html

  16. Christian sagt:

    Ich finde die Kritik von Boysen etwas überzogen. Die Mannschaft hat schließlich ordentlich Gas gegeben in den ersten 60 Minuten und die Arminia hat in der 2. HZ zumindest zur Normalform zurückgefunden. Mag sein daß man phasenweise unnötig tief hintendrin gestanden und daß es ein paar Fehlpässe gegeben hat, aber davon, einen Gegner über 90 Minuten an die Wand spielen zu können, ist man in Bornheim noch ein Stück weit entfernt.

  17. Bernemer Karl sagt:

    Christianam 21. August 2010 um 12:30
    Ich finde die Kritik von Boysen etwas überzogen.

    Ich nicht , wenn man so am Drücker ist gibt es nur eins , SACK zu .

  18. FSV-Forum sagt:

    Glückwunsch an die Mannschaft und HJB zum verdienten Sieg, auch wenn es am Schluß nochmal richtig eng wurde. 3 Pkte zum Auftakt ist doch sehr erfreulich und läßt hoffen, diese Saison mehr als 13 Zähler in der Hinrunde auf dem Buckel zu haben. Hätte Gjasula das 3 : 0 gemacht wären wir sogar SPITZENREITER vor der Hertha 🙂

    http://www.fsv-forum.de

  19. Tillet sagt:

    @ 12

    Weil Du in dem verlinkten Artikel zitiert bist, Gaga.

  20. BlacknBlue sagt:

    Magath am Hang, wie geil!

  21. Drucker sagt:

    Einfach nur endgeil !

    Das beste Los, was wir bekommen konnten. Für mich besser als Bayern oder Eintracht.

    Schlicke gegen Raúl … ausverkauftes Haus … Magath beim Stande von 0:2 (natürlich aus seiner Sicht) fuchsteufelswild an der Seitenlinie …

    Ich hoffe nur, daß niemand auf die Idee kommt und in den Wald umziehen will.

  22. BlacknBlue sagt:

    geht das überhaupt im Waldstadion?

  23. Drucker sagt:

    Manoman, die Jones hat aber auch Bretter gezogen …

    OFC – Dortmund
    Eintracht – HSV
    Bayern – Bremen

  24. bernemerjung sagt:

    Bitte nicht in der Flughafenarena … ach und übrigens …. auf in den machbaren Kampf 😉

  25. wolfsangel sagt:

    Na endlich !!!
    Nach rund 33 Jahren kommt es zur Pokalrevanche gegen die „Knappen“. 1977 verloren wir im alten „Parkstadion“ mit 0:1 gegen die „Königsblauen“. War ein aufopferungsvoller Kampf den ich damals mit ansehen konnte !!

  26. BlacknBlue sagt:

    Ach was haben wir da zu verlieren? Vielleicht wird es ja sogar ein bundesweites Livespiel, wer weiß…

    S04 sind ja nach den Bayern die „gehypteste Mannschaft“.

  27. Nobby sagt:

    Schalke kommt mit 10000 Mann,
    Leute ,wo sollen wir dann hin.

    Da gibt es nur eine Lösung, wenn sie auch Sch…. ist.

  28. BlacknBlue sagt:

    Die SGE hat ja auch Heimlos

  29. BlacknBlue sagt:

    Wieder einmal rächt sich der zu kleine Stadionbau 😉

  30. Fritz sagt:

    BlacknBlue es wurden 2 Tage angesetzt. Daher ist sicherlich möglich in der Commerzbank
    Arena zu spielen. Sportlich ist es aber besser, wenn das Spiel am Bornheimer Hang stattfindet.
    Inbesondere hoffe ich das der FSV so clever ist die Karten an Dauerplatzbesitzer, Vereinsmitglieder und Fanclubs zu verkaufen.
    Dann können die 10.000 Schalker zuhause bleiben.

  31. BlacknBlue sagt:

    Fritz, wenn ich an das Gladbach Spiel denke, da waren auch zwei Drittel Borussen…
    Und Schalker gibt es noch viel mehr und das bundesweit.

  32. Fritz sagt:

    #BlacknBlue das mag ja richtig sein. Aber ich denke das gegen Schalke 04 auch Leute
    kommen die nur selten zum FSV gehen. Gegen Koblenz war auch 7.000 FSV „Anhänger“
    im Stadion.

  33. Chris_Ffm sagt:

    @Fritz: es würde doch schon reichen wenn alle Dauerkartenbesitzer, Vereinsmitglieder und evtl. noch die Fanclubs ein vorkaufsrecht bekommen, z.B eine woche früher als der normale verkauf.

  34. Tillet sagt:

    Ein wirklich geiles Los, das aber neue Stadionprobleme auslöst. Dass in der Commerzschüssel an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zwei Pokalspiele stattfinden, die jeweils über 120 Minuten plus Elfmeterschießen gehen können, glaube ich eher nicht. Und für das Image und das Sebstverständnis des FSV wäre das auch nicht wünschenswert.

    Aber was ist eigentlich mit dem Stadion am Bornheimer Hang? Sollte im Oktober nicht der Tribünenumbau beginnen? Ich wundere mich allerdings schon länger, dass man seit Mai davon so überhaupt nichts mehr hört. Steht dafür längst der perfekte Masterplan, oder setzt sich das gewohnte Chaos weiter fort? Ich fürchte, dass wir eher mit Letzterem rechnen müssen.

    Für das Pokalspiel wäre das natürlich besser. Dann hätten wir wenigstens ein eigenes Stadion und müssten nicht nach Mainz, Mannheim oder Darmstadt ausweichen-;(

  35. Fritz sagt:

    Tillet warum sollen keine zwei Spieler hintereinander stattfinden ? Ich halte es nicht für
    sinnvoll in der Commerzbank Arena zu spielen. Am Bornheimer Hang besteht eine kleine
    Chance die Schalker zu schlagen.

  36. BlacknBlue sagt:

    Tillet, irgendwo sagte Reisig in den letzten Tagen, dass der Stadionbau wie geplant (was immer das jetzt heißt) im Oktober beginnt und das auch ein späterer Baubeginn kein Problem für ihn wäre. Da werden die auf jeden Fall das Pokalspiel abwarten, sofern es denn wirklich am Hang stattfindet. Wovon ich aber heftigst ausgehe…

  37. wolfsangel sagt:

    Man darf natürlich auch die wirtschaftliche Komponente nicht ganz ausser acht lassen. Sollten tatsächlich 10.000 Schalke-Fans kommen (von denen sicherlich auch einige im R/M-Gebiet wohnen) dann sollten wir in jedem Falle ins Waldstadion gehen. Die Chance gegen S04 zu gewinnen, sehe ich im Stadion genauso wie am Hang bei vielleicht 20 %. Aber die „Knete“ könnten wir schon gut gebrauchen !!

  38. Chris_Ffm sagt:

    @wolfsangel: tja, nur leider werden die zuschauereinnahmen zwischen den beiden vereinen aufgeteilt, da ist es finanziell wahrscheinlich nicht mehr so ein riesen unterschied ob wir nun am hang oder im wald spielen.

    ich bin ganz klar für den hang!

  39. Drucker sagt:

    Drei Knaller in zwei Tagen auf nahezu engstem Raum. Und wenns knüppeldick kommt, zwischendrin noch ’ne vierte Partie zwischen Königsblau und BVB auf der Kaiserleibrücke. :-O

    Spaß beiseite, ich kann mir kaum vorstellen, daß dies so zu bewerkstelligen wäre. Fakt ist, daß wohl alle Begegnungen ausverkauft sein werden. Natürlich unter der Berücksichtigung, daß der FSV am Hang bleibt.

    Eintracht und FSV an einem Tag wäre purer Hohn inklusive Verkehrschaos in ganz Frankfurt. Wobei wir dann wieder mal die Arschkarte ziehen würden und schon um 17:30 beginnen müssen.

    FSV und Kickers an einem Tag fällt wohl ebenso flach. Weniger wegen uns oder den Kickers, wohl mehr aufgrund der oben beschriebenen eventuellen vierten Begegnung. Ist wohl kaum vorstellbar, daß beide Fanlager die gleichen Züge hier herunter nehmen werden/dürfen/sollen.

    Eintracht und Kickers ginge vielleicht, würde der Bereitschaftspolizei aber vor ebenso größere Probleme stellen.

    Eigentlich läuft alles auf einen zusätzlichen Spieltag, womöglich den Donnerstag hin.

    Ich bin zwar nicht auf dem neuesten Stand, was unsere Haupttribüne betrifft. Wenn es bei dem geplanten Oktober bliebe, sollte man die Baumaßnahmen noch zwei Wochen rausschieben. Darauf kommts nämlich jetzt auch nicht mehr an.

  40. fsv300 sagt:

    Wahrscheinlich werden Stahlrohrtribünen aufgebaut.

  41. Drucker sagt:

    #39

    Absolut richtig Chris. Uns bleiben von den Einnahmen 40% und wenn man die wesentlich höheren Kosten des Waldstadions miteinbezieht, macht es letztendlich so gut wie gar keinen Unterschied mehr aus. Zudem wohl keine 20.000 kommen würden, was ich wiederum aber auch nicht glaube, weil der neutrale Frankfurter nicht zweimal innerhalb zwei Tagen in den Wald fährt.

    #28

    Nobby, die bekommen halt nur das ihnen zustehende Kontigent von 5.000 Karten. Wo liegt das Problem? Klar können die sich auch unters FSV-Volk mischen. Hier gilt dann aber: wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Jedenfalls ist mir ein voller Hang lieber als eine nicht mal halbvolle Commerzschüssel.

    #38

    Wolfsangel, mit der 20%igen Chance in der Betonschüssel hast Du recht. Am Hang sehe ich unsere Chancen aber je nach Verfassung unseres Teams bei 40%. Bundesligisten haben nicht selten Probleme, wenn sie in kleinen und vor allem recht engen Spielstätten auflaufen müssen. In Aalen hatten die Knappen vor allem in der ersten halben Stunde ganz schön Massel und hätten auch gut und gerne 0:2 hinten liegen können.

    #26

    Nochmals an Wolfsangel:
    Jepp, das Spiel kam mir vorhin auch schon aus dem Gedächtnis hervor. Nur das genaue Jahr war mir nicht mehr geläufig. Ich hatte es zwar nicht gesehen, kann mich aber sogar noch insofern erinnern, daß ich zu diesem Zeitpunkt in der Badewanne gesessen hatte und davor das Radio mit „HR 1 – Sport und Musik“ lief. Wir verloren ziemlich unglücklich, zumal auch noch mit zehn Mann. Und ich kann mich noch erinnern, daß der Schiri den falschen Schwarz-Blauen (ich meine Gabor Zele) vom Platz stellte, der mit dem voran gegangenen Foul rein gar nichts zu tun hatte. Irgendwas in der Richtung war da jedenfalls.

  42. Brillo Helmstein sagt:

    Wenn wir jemals ein Kult-Club werden wollen. dann dürfen wir niemals unsere Identität verkaufen: Nur so bleiben wir glaubwürdig!

    FSV – S04: Nirgendwo anders als am Hang!

  43. Tillet sagt:

    @ 26, 42

    Ihr habt echt ein schlechtes Gedächtnis. Das war nicht 1977, sondern der 18. Dezember 1976-;(

    http://www.fussballdaten.de/dfb/1977/runde3/schalke-fsvfrankf/

    Aber wie konnte Rüdiger Abramczik den FSV stoppen? Neuville hatte doch an Freitag letztlich auch keine Chance gegen uns. Und was war Abramczik gegenüber Neuville?

    1977 habe ich die Sexpistols-LP gekauft. Das war das wichtigste Ereignis dieses Jahres. Und kurz darauf begann der Höhenflug der Lilien. Those were the days.

  44. Rotbart sagt:

    @ # 44 Tillet
    „Und was war Abramczik gegenüber Neuville?“

    20 Jahre jünger… 😉

  45. Rotbart sagt:

    Korrektur: Ganz genau warens nur 17… 🙂

  46. Drucker sagt:

    #43

    Korrekt Brillo. Der einzig wahre wirtschaftliche Aspekt wäre, wenn die Bayern kämen. Und selbst diesen bösen Geistern sollte man sich verwehren. Gerade aus den von Dir genannten Gründen.

  47. Drucker sagt:

    #44

    Tillet, danke für den Link. Ich war einfach zu faul, genaueres zu erforschen 🙂

    Nun weiß ich wenigstens, daß es nicht Gabor Zele war, der vom Platz flog. Sondern Karl Walter, an dem ich ehrlicherweise keine allzu große Erinnerung mehr habe.

    Dennoch war es damals sehr wohl eine beachtliche Leistung, wenn man nach bereits 29 Minuten in Unterzahl beim zukünftigen Deutschen Vizemeister denkbar knapp verliert.

  48. Hermann1947 sagt:

    @Drucker#47

    Dann nehmen wir halt die Bayern eine Runde später auseinander, oder???

  49. wolfsangel sagt:

    …wenn wir den „Tillet“ nicht hätten….der sorgt für die richtigen Daten !!!!

  50. BlacknBlue sagt:

    Ich hoffe nur dass dieses „Spiel der Spiele“ für den FSV unsere Jungs nicht irgendwie unsicher oder nervös macht, was die Zweitligasaison betrifft. Ein Match gegen Raul & Co, samt der hohen medialen Aufmerksamkeit, könnte jüngere Spieler vielleicht doch „ein bißchen“ an der Konzentration stören, die sie für den harten Start in die 2.Liga brauchen.

    Ich denke aber, dass unser Trainer die Jungs auf dem Teppich halten wird, so wie man ihn kennt…

  51. Sven_ sagt:

    #51 BlacknBlue
    An dem Gedanken ist etwas dran: Vor einigen Jahren stand der VfB Lübeck völlig überraschend im Halbfinale gegen Werder und verlor unglücklich und knapp. Bis dahin hatten sie für ihre Verhältnisse eine gute Zweitligasaison gespielt. Nach dem HF gelang ihnen fast nichts mehr und am letzten Spieltag stiegen sie ab. Davon haben sie sich bis heute nicht erholt, zwischenzeitlich standen sie im Insolvenzverfahren.

  52. BlacknBlue sagt:

    Sven, so schlimm muß es ja nicht gleich kommen, aber ich kann mich auch erinnern, dass es z.B. in Offenbach letztes (oder vorletztes) Jahr nach dem erst hochgejubelten, dann verkorksten Derby gegen die SGE auch erstmal kräftig den Bach runterging, wobei so ein Derby OF-FFM nochmal was anderes ist…

    Auch wenn das Pokalspiel für den FSV sehr wichtig ist, grade um eben mal ein bißchen aus dem Schatten der anderen Vereine des RM-Gebietes rauszutreten, muß der Fokus unbedingt einzig & allein bei der Liga und dem Klassenerhalt liegen. Wir können uns nichts für ein paar Nebeneinnahmen und kurzem „Ruhm“ kaufen, wenn nachher die Saison versaut wird, da wäre mir der „Kollateralschaden“ für den FSV viel zu hoch!

  53. Fritz sagt:

    #Drucker die Schalker haben Anspruch auf ca. 1500 Karten. Wie kommst du auf 5.000 ?
    Wenn der FSV clever ist kann er das Stadion mit eignen Fans füllen. Mich haben jetzt schon
    einige Freunde angerufen die gefragt haben ob ich ihnen eine Karte besorgen kann.

    #BlacknBlue soviel junge Spieler spielen nun wirklich nicht in der Stammelf. Am Freitag war kein Spieler jünger als 24 Jahre. Natürlich muss der Fokus auf den Klassenerhalt liegen.
    Auf jeden Fall bedeuten zusätzlich Einnahmen für den FSV die Option neue Spieler zu verpflichten und die Schulden für die Rasenheizung zu tilgen.
    Und das Beispiel mit den Kickers kann ich nicht nachvollziehen. Die Kickers sind abgestürzt
    nachdem Boysen die Kickers verlassen hat.
    Osnabrück hat z.B der DFB Pokal sehr gut getan.

  54. Frank1965 sagt:

    Schalke 04 Schönes Los,
    Ich hätte lieber einen schlagbaren Gegner zu Hause gehabt, wg. der Kohle für die nächste Runde die man bekommt.
    Das gibt 2 schöne Pokaltage im Rhein Maingebiet.
    OFC – BVB
    Eintracht – HSV und wir gegen Schalke an 2 Tagen, die Polizei wird sich freuen.
    Ich schlage mal einen gemeinsamen Sonderzug für die BVB Und S04 Fans vor 🙂 spart kosten .

  55. bernemerjung sagt:

    @Frank1965

    gute Idee 😉 Ein Sonderzug für BVB und So4 zusammen. Das wäre genial … würde der Zug dann so aussehen??????? 80 Waggons, wovon in den ersten, bzw. letzten 20 Waggons die getrennten Fanlager sind und in den 40 Waggons mittendrin die Polizei 😉

  56. Peter aus dem Odenwald sagt:

    #43 Brillo Helmstein

    Ganz meine Meinung, Brillo! Wir müssen am Hang spielen, das sind wir unserer Identität und unserem Selbstwertgefühl schuldig. Das sollten wir nicht für eventuell ein paar Euro Mehreinnahmen preisgeben. Im übrigen ist für den Fan ein seltenes Gut (sprich begrenzte Plätze im Volksbankstadion) besonders attraktiv, zumal man sich wahrscheinlich darum reißen muss.

    Wenn wir gegen die Knappen so spielen wie in der ersten Halbzeit gegen Arminia, haben wir eine reelle Chance!

  57. Christian sagt:

    Einen schlagbaren Gegner hätte man aber auch erst mal schlagen müssen, da ist mir ein „unschlagbarer“ aus der Spitzengruppe der Bundesliga und eine volle Hütte doch lieber als z.B. gegen Ingolstadt vor 3 oder 4000 Hansels anzutreten und dann womöglich doch zu scheitern. Zu verlieren hat der FSV gegen Schalke doch gar nichts, ich kann mir nicht vorstellen, daß es die Mannschaft übermäßig runterziehen würde, wenn sie gegen einen aktuellen CL-Teilnehmer verlieren sollte.

    Auf die Terminansetzung bin ich allerdings auch mal gespannt, entweder zwei Spiele in Frankfurt an einem Abend oder oder tausende BVB- und S04-Fans gleichzeitig. Denke mal daß da die erstere Variante den Vorzug bekommt.

    Übrigens spielt Schalke zufällig am Wochenende vor der Pokalbegegnung am Frankfurter Flughafen.

  58. SK sagt:

    zu #58 Christian
    „Auf die Terminansetzung bin ich allerdings auch mal gespannt, entweder zwei Spiele in Frankfurt an einem Abend oder oder tausende BVB- und S04-Fans gleichzeitig. Denke mal daß da die erstere Variante den Vorzug bekommt.“

    Wieso? An einem Abend spielt die Eintracht und der OFC, am anderen Abend wir gegen S04. Das wäre kein Problem.

  59. Drucker sagt:

    #54

    Fritz, ich meine mich zu erinnern, daß beim Pokal dem Gegner die Hälfte zusteht. Kann mich aber auch irren.

  60. Hermann1947 sagt:

    Ihr meint wohl von den Einnahmen, 20% DFB, Rest 80% halbiert an Beide.

  61. Fritz sagt:

    #Drucker es ging nicht um die Einnahmen sondern um den Ticketanspruch von
    Schalke.

  62. Tillet sagt:

    SV Wehen-Wiesbaden U 23 – FSV U 23 2 : 0

    Unsere Aufstellung:

    Alvarez – Hickl, Schulz, Christian Schneider, Alemdar – Pintol, Konrad, Albayrak, Ralf Schneider – Bouhaddouz, N`Diaye

    Auswechslungen:

    Pfeffer für Christian Schneider
    Taylor für N`Diaye
    Durur für Ralf Schneider

    Es war ein grausiger Auftritt unserer U 23 in der Wellblech-Arena zu Wiesbaden. Die Wasserfilter knackten unsere Mannschaft mit derselben simplen Mehode, mit der sie am Dienstag die Eintracht geschlagen haben. Sie stellen sich hinten rein, locken den Gegner heraus und kontern dann gelegentlich recht geschickt. So fielen auch heute die beiden Gegentore, bei denen sich unsere Abwehr jeweils im Auflösungszustand befand. Das erste Tor fingen wir uns auf diese Weise schon in der fünften Minute. Das war absolut diletantisch. Jeder, der die Wehener schon einmal spielen gesehen hat, hätte darauf eingestellt sein müssen. In der zweiten Halbzeit hätte das Ganze noch zur Klatsche werden können, aber einmal rettete uns die Latte und einmal hielt Alvarez in einer 1 : 1-Situation glänzend. Wir hatten genau eine nenneswerte Chance, nämlich ein paar Minuten nach dem Rückstand. Da köpfte N`Diaye eine schöne Flanke von Hickl direkt auf den Torwart.

    Wenn man bedenkt, dass das mehr oder weniger alles Spieler sind, die den Anspruch haben, in der zweiten Liga zu spielen, war der Auftritt wirklich unterirdisch. So reicht es nicht mal für die Regionaliga. Ausnehmen würde ich da lediglich Konrad, der ab und zu etwas Spielkultur hereinbrachte, und Alvarez, der alles hielt, was zu halten war. Besonders mau sieht es in der Offensive aus. Es ist bezeichnend, dass uns in inzwischen 270 Minuten in der Regionalliga nicht ein einziges Tor gelungen ist. Unsere Nachwuchshoffnungen Ralf Schneider, Pintol und Bouhaddouz wirken derzeit rätselhaft phlegmatisch. Es scheint fast, dass sie sich gegenüber letztem Jahr nicht nur nicht weiterentwickelt haben, sondern dass sie sogar eher nachgelassen haben. Natürlich sind die Wehener ein etwas unangenehmer Gegner. Sie sind aber sicerlich keine Regionalliga-Spitzenmannschaft. Da kommen noch ganz andere Brocken.

    Das Spiel am Freitag gegen Ulm ist inzwischen ziemlich wichtig geworden. Die Ulmer haben diese Saison aus wirtschaftlichen Gründen sehr abgespeckt. Dementsprechend sehen die bisherigen Ergebnisse ihrer Low-Budget-Truppe aus. Wenn wir auch die nicht schlagen, dann beginnt der Abstiegskampf schon nach dem 4. Spieltag. Besonders toll ist, dass das Spiel eine Stunde nach dem Anpfiff in Oberhausen beginnt. Mal wieder ein Zeichen für die hohe Wertschätzung, die die Regionalliga beim DFB genießt.

  63. Tillet sagt:

    Ach ja: Abgerundet wurde das Ganze dadurch, dass die paar anwesenden Ultras beider Vereine die Veranstaltung dazu nutzten, die Ereignisse auf dem Halberg, die letztes Jahr zu den Stadionverboten für die Senseless Crew führten, aufzuarbeiten und sich ihrer wechselseitigen Wertschätzung zu versichern. Ein paar Mal „Scheiß-Bornheim“, „Scheiß-Wehen“, „Wichser“, „Lutscher“ usw. zu hören, ist ja noch ganz lustig. Aber eine derartige Dauerbeschallung über 90 Minuten hinweg nervt.

  64. Tillet sagt:

    „FSV-U23-Trainer Ramon Berndroth: „Ich bin sehr enttäuscht von meiner Mannschaft.“

    http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?&id=9&backPID=574&tt_news=5969&cHash=c1dc867aa8

    Und das völlig zu recht.

  65. wolfsangel sagt:

    Finde auch die Ansetzung des Spiels gegen den SSV 1846 Ulm, eines der wenigen Spielen mit einem sog. „Traditionsverein“, mehr als beschissen. Hätte mir dieses Spiel gar zu gerne angesehen, zumal wir den Ulmern zweimal mit unserer „Ersten“ den Aufstieg in die 2. BL vermiest haben. Dieses Spiel hätte man auch auf Samstag legen können…

  66. Christian sagt:

    #59 SK – Autsch, diese Variante hatte ich tatsächlich übersehen.

    #Tillet Danke für den Bericht, ich hatte heute Mittag noch überlegt nach Wiesbaden zu fahren, aber da lag ich wohl mit meiner Entscheidung für ein Kreisligaspiel besser. Schade, daß sich da bisher keiner für den Zweitligakader aufdrängen will, vor allem bei N`Diaye sollte man doch meinen, daß er sich nicht mit einem Platz in der II. zufriedengibt.

  67. Hans 1938 sagt:

    Ja, Tillet ich sehe das genauso wie Du! Die Offensivleistungen der U 23 sind eine einzige Katastrophe.Wie auch „Bernemer Karl“ schon vor kurzem einmal geschrieben hat, Bouhaddouz wird es nicht schaffen für die 2.Liga. Und wahrscheinlich noch nicht einmal für die 4.Liga. Ich frage mich schon seit Tagen, warum dieser Spieler noch im 18er Aufgebot gegen Bielefeld stand.Bei Ralf Schneider haben wir uns wohl beide geirrt, im Gegensatz zu „Gallego“, den wir ja schon gut fanden, wo viele noch nicht an sein Comeback geglaubt haben. Pintol entwickelt sich in keiner Hinsicht positiv, irgendwie wirkt er schläfrig, wenn er über den Platz trabt. Bei N`Diaye war ich von Anfang skeptisch(aufgrund der schweren Verletzungen vorher). Vielleicht geschieht hier noch ein Wunder! Ansonsten sind die Neuverpflichtungen alle gelungen (Mnari ausgenommen), vor allem Dahlen gefällt mir sehr gut, weit besser als erwartet und weit besser als „Voigt“In diesem Zusammenhang bin der Meinung, dass Dahlen nicht unbedingt einen direkten „Rivalen“ auf der linken Seite braucht, sondern im Notfall wenn er wirklich mal fehlt auch Hickl einspringen könnte auf der linken Seite, wie schon einmal letztes Jahr in Kaiserslautern, wo er das recht ordentlich gelöst hat. Dann wäre es vielleicht garnicht so schlecht, wenn wir doch den erfahrenen Korzynietz verpflichten würden, da C.Müller auf der rechten Seite docht recht verletzungsanfällig ist. Last not least: von der derzeitigen 2:Mannschaft halte ich nur Konrad und Hickl für befähigt in den Kader der 1.Mannschaft aufzurücken.

  68. BlacknBlue sagt:

    Ei, was ist denn da los mit den U23 „Perspektivspielern“? Aber ich denke, da ist auch alles neu und vielleicht bedarf es noch an Feinabstimmung und einige der Jungs müssen halt vom überheblichen Trip runterkommen, sie seien momentan zweitligatauglich und viel zu gut für die RL.

    Ich gebe zu, ich hab noch nix von denen gesehen, nur gelesen, ist also eine haltlose Unterstellung…

  69. Drucker sagt:

    #62

    Fritz, ich hatte auch von nichts anderem geschrieben als vom Ticketkontigent.

  70. Platz 15 sagt:

    zu Bielefeld:::::::::::::

    ich bin hochzufrieden

    1. Halbzeit wie eine Spitzenmannschaft

    ich habe selten so gute 45 Minuten gesehen vom FSV

    darum gehts , sie können es !!!

    2. Halbzeit dann 1 Klasse schlechter , aber !!! – gewonnen !!!

    und das ist das Entscheidende .

    die Anfeuerung wird allmählich besser !!!

    im Block O steht jetzt auch ein Fanclub – ganz wichtig für die Stimmung !!!

    ganz herzlichen Dank von hier.

    Wir müssen die Truppe weiter unterstützen – da ist viel mehr drin !!!

    Schalke – ein Traumlos – am Hang ausverkauft.

    Selbst wenn ich keine Karte bekommen sollte , bin ich mir sicher , alle FSV

    Anhänger werden die Mannschaft unterstützen – von 8 jahre bis 80 Jahre.

    Endlich wird der Verein für seine Arbeit belohnt .

    Wir sind nicht chancenlos !!!

    Liebe FSV – Fans – immer positiv denken !!!

    NICHTS IST UNMÖGLICH !!!

    Grüsse

    Platz 15

  71. Tillet sagt:

    @ 69

    „Aber ich denke, … einige der Jungs müssen halt vom überheblichen Trip runterkommen, sie seien momentan zweitligatauglich und viel zu gut für die RL.“

    Ich kann das natürlich nicht ausschließen, glaube es aber eher nicht. Sie wirken nicht überheblich, sondern im Gegenteil eher verunsichert, unkonzentriert und mutlos. Ralf Schneider ist da ein gutes Beispiel. Im Spiel gegen 60 spielte er zu Beginn so agil wie in der letzten Saison in der Hessenliga. Nachdem er Mitte der ersten Halbzeit die sich ihm bietende Großchance vergeben hatte, lief er plötzlich wieder so eingeschüchtert über den Platz wie im Zweitligaspiel bei RW Ahlen. Heute war das genauso. Sein Förderer Berndroth konnte eigentlich gar nicht anders, als ihn auszuwechseln. Wobei das die meisten anderen genauso verdient gehabt hätten. Möglicherweise ist die 0 : 4-Klatsche in Hoffenheim noch nicht ausreichend verarbeitet. Die Mannschaft muss wieder Mut und Selbstvertrauen entwickeln.

  72. Chris_Ffm sagt:

    ich denke in der U23 sollten endlich mal die spieler eingesetzt werden, die auch für die u23 geholt wurden bzw. vorgesehen waren, sonst kann sich die mannschaft ja nie richtig einspielen.

    man gucke sich nur mal die aufstellung gegen wehen-wiesbaden und diesen mannschaftskader hier an: http://transfermarkt.de/de/fsv-frankfurt-ii/startseite/verein_7258.html

  73. Bernemer Karl sagt:

    In Bochum wurde früher so geholzt, dass sogar der Ball eine Gefahrenzulage verlangt hat.
    (Max Merkel)

    Ob sich unter F.F. da etwas geändert hat ? Bin schon mal gespannt.

  74. Bernemer Karl sagt:

    Zur U 23

    http://www.fnp.de/fnp/sport/regional/fsv-stemmt-sich-nicht-gegen-die-niederlage_rmn01.c.8095996.de.html

    Lest mal den letzten Satz. Sieht so aus als würde die Qualität nicht reichen.
    Ich hoffe dass ich mich täusche.

  75. Gaga sagt:

    Nach all den positiven Bemerkungen endlich einmal etwas, wo wir wieder „meckern“
    können.
    Auch unsere U23 hat erst 3 Spiele absolviert Hat also genug Zeit sich noch zu finden.

    Das sich einige Spieler überschätzen,wurde von Tillet schon richtig erkannt.Denke das
    unser Trainer sie schon wieder in die richtige Spur bringen wird.

  76. wolfsangel sagt:

    Man sollte dabei auch bedenken, dass die Hessenliga in all den Jahren zu den schwächsten in Deutschland zählt. Kaum ein Verein, der aufgestiegen ist, hat das zweite Jahr erreicht (ausgenommen Hessen Kassel und wir mit unserer „Ersten“). Von daher ist es nicht verwunderlich, dass sich unsere U-23 schwer tut. Habe sie gegen 1860 gesehen. Es scheint wirklich an Qualität zu fehlen. Aber hoffen darf man trotzdem, zumal wohl noch der ein oder andere aus dem 2.Liga-Kader letztendlich zur Reserve stoßen wird.

  77. 111jahre sagt:

    hallo jungs,
    hallo wolfsangel,

    unsere U23 spielt derzeit mit den Ergänzungsspielern der 1. Mannschaft. Also gestern waren meines Wissens in der Startelf 9 Spieler aus diesem Kader.
    Die abgerufenen Leistung war allerdings „unterirdisch“ und für die Regionalliga nicht tauglich.
    Einige Spieler überschätzen sich maßlos, Spieler wie Schneider, Hickl, Pintol oder Azis sind in Ihrer Entwicklung stehen geblieben und es reicht derzeit nicht mal für diese Liga.
    Am meisten tut mir Ramon leid, der Aufbau mit jungen Spielern wird durch den Einsatz dieser z.T. demotivierten Spieler Ergänzungsspieler gestoppt.
    Aus meiner Sicht macht es nur einen Sinn wenn diese Spieler auch in der Regionalliga mit der richtigen Einstellung spielen, so aber nutzt es dem Verein und besonders H.J.Boyen für die 1. Mannschaft keinem.
    Aber wie gesagt, es ist wohl nicht nur eine Sache der Einstellung sonder es fehlt auch reichlich an Klasse bei diesen Spielern.

  78. Chris_Ffm sagt:

    @wolfsangel: „zumal wohl noch der ein oder andere aus dem 2.Liga-Kader letztendlich zur Reserve stoßen wird.“

    wer denn noch? es ist doch schon fast ein drittel unseres 2.liga-kaders im aufgebot der U23.

  79. Christian sagt:

    Manchmal bräuchte man auf der Suche nach Nachwuchsspielern gar nicht so sehr in der Ferne schweifen…

    http://www.oberrad05.de/mambo/index.php?option=com_content&task=view&id=3112&Itemid=1

  80. Gaga sagt:

    Habe es an anderer Stelle schon einmal beschrieben das wir für talentierte Spieler
    nur die vierte,oder gar fünfte Anlaufstelle sind.
    Offenbach,Mainz,Wehen und natürlich der Verein dessen Namen ich nicht ausspreche,sind die Clubs wo talentierte Spieler aus ganz Hessen sich einfinden.

    Keine Jugendmannschaft von uns spielt in der höchsten Klasse.
    Es wird eine Zeit dauern bis das Konzept „Jugend“ bei uns greift.Wir sind auf einen guten Weg,aber es wird mindestens noch 3 bis 4 Jahre dauern bis wir so weit sind.

  81. Tillet sagt:

    Die Bewertung aus dem Zentralorgan:

    Klandt (3,5) – C. Müller (3), Schlicke (3), Heitmeier (4,5), Dahlén (3,5) – Cinaz (3,5) – Sv. Müller (2,5), Gjasula (2,5), Wunderlich (3,5), Mölders (3,5) – Cidimar (3,5)

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2010-11/1/1013238/spielanalyse_fsv-frankfurt-1295_arminia-bielefeld-10.html

    Macht im Schnitt 3,3. Das hatten wir noch nicht so oft, oder? Wobei dabei für mich Wunderlich und vor allem Heitmeier sogar noch zu schlecht wegkommen. Aber das ist ja ohnehin nur eine Spielerei.

  82. Tillet sagt:

    Das Heimspiel ist gerade wieder geil. Man diskutiert die anstehenden Pokalspiele. Anwesend sind Schwegler für die Eintracht und Occean für den OFC. Und wer repräsentiert den FSV? Der Husterer Markus! Mit ihm wird darüber geplaudert, ob es nicht schön wäre, gegen Raul zu spielen.

    Man glaubt es nicht, aber sie schaffen es immer wieder, sich noch ein weiteres Mal zu unterbieten. Reife Leistung-;(

  83. Chris_Ffm sagt:

    @Tillet: „Der Husterer Markus! Mit ihm wird darüber geplaudert, ob es nicht schön wäre, gegen Raul zu spielen.“

    was hat er denn geantwortet? hat er nicht gesagt, das er mittlerweile bei den kackers spielt?

  84. Tillet sagt:

    @ 86

    „hat er nicht gesagt, das er mittlerweile bei den kackers spielt?“

    Doch doch, das ist selbst meim HR schon angekommen. Husterer war beim Thema FSV sehr defensiv. Es kamen nur ein paar Allgemeinplätze. Man erlangte aber schon den Eindruck, dass sich das Arbeitsverhältnis Husterer-FSV in den letzten Monaten nicht gerade positiv entwickelt hat. Für beide Seiten.

  85. BlacknBlue sagt:

    Mannomann, was für ein Scheißsender! Allerdings sehen viele Eintracht und OFC-Fans das genauso.

    Die sollten den HR mit Erfurt, Mainz und Saarbrücken fusionieren, das spart wenigstens Kosten, jeder Cent für diesen Hessen-Sender ist einer zuviel! Eigentlich bin ich ganz froh, dass wir da nur selten vorkommen, der FSV sollte diese Amateure von der Bertramswiese komplett boykottieren, finde ich. Guckt eh keine Sau.

  86. Bernemer Karl sagt:

    @ B&B , lies mal ! Da herrscht Einigkeit .

    56. Dieter am Dienstag, 24.08.10 10:38h
    ——————————————————————————–

    Nicht nur das Gerede des großen VV HB hat mich aufgeregt ich habe gestern auch im Heimspiel des HR
    nen dicken Hals gekriegt. Dieser Zombie vom HR redet
    erstmal 25 Minuten über den Ozean vom OFC und dann
    10 Minuten mit PS. Wozu war der eigentlich da? Das
    war eine Werbesendung für den OFC 1.Klasse man hat es
    richtig seinen verklärten Augen angesehen. Er mußte
    sich richtig zwingen dann auch mal auf die Eintracht
    einzugehen. Hat der HR ein gestörtes Verhältnis zur
    Eintracht? Zumindest bei dem Reporter mußte ich
    gestern den Eindruck gewinnen!

    Zitieren
    57. Beverungen am Dienstag, 24.08.10 10:43h
    ——————————————————————————–

    dieter, frag zu diesem thema doch mal beim fsv nach 🙂

  87. BlacknBlue sagt:

    „Hat der HR ein gestörtes Verhältnis zur Eintracht?“

    Normalerweise ist doch“ Heimspiel“ die extra-Werbesendung der SGE, da ist es für die natürlich schwer zu verkraften, wenn in einer von 50 Sendungen der OFC vorkommt.

  88. Fritz sagt:

    Die Sendung im HR war wieder ein Witz. Warum muss man noch Husterer einladen wenn
    schon ein Spieler vom OFC rumhockt. Der Mann spielt drittklassig.
    Wäre ein Top Stürmer würde er in Bundesliga kicken und nicht in Offenbach.
    Ich finde die Berichterstattung über den FSV einen Witz man sollte darüber nachdenken
    ob der FSV grundsätzlich auf Teilnahme verzichten sollte.

  89. Bernemer Karl sagt:

    Da hilft nur eines , nicht glotzen.

    Ich schaue Sonntagsabends Flutlicht im SWR , ist zeitnah und die RP Vereine kommen allesamt vor. Auch die Journalisten sind 2 Klassen besser.
    Da können sich die HR Kasper mal eine Scheibe abschneiden.

Kommentarfunktion geschlossen.