Bei Reisig kribbelt es mehr als sonst

Mit einem Auftakterfolg gegen Arminia Bielefeld kann sich der FSV Frankfurt am Freitag selbst das schönste Geschenk zum 111. Geburtstag machen und den Weg für eine stimmungsvolle Gala ebnen. „Wir wollen dem hohen Anspruch Genüge tun, um mit einem Heimsieg den Grundstein für einen erfolgreichen Abend zu legen“, sagte Frankfurts Trainer Hans-Jürgen Boysen vor dem Duell mit den Ostwestfalen.

Im Anschluss an die Saison-Ouvertüre feiert der FSV in der Eissporthalle seine große Geburtstags-Gala, bei der unter anderem Popsängerin Sarah Connor auftreten wird. Für die richtige Partystimmung sollen zuvor aber die FSV-Profis selbst sorgen. „Die Chancen stehen gut, wenn wir die Voraussetzungen konzentrierte Arbeit, Durchschlagskraft, anständige Defensive und Lust, Fußball zu spielen, einfließen lassen“, sagte Boysen am Donnerstag auf der PK.

Der FSV geht mit viel Selbstvertrauen in die erste Partie, nachdem die neu formierte Mannschaft im DFB-Pokal gegen den SC Paderborn (2:0) auch spielerisch zu überzeugen wusste. Überheblichkeit haben die Verantwortlichen bei ihren Spielern aber keine ausgemacht. „Nach dem guten Spiel gegen Paderborn lässt sich die Mannschaft nicht von dem Zuspruch irritieren und geht mit Ruhe und Konzentration an diese Aufgabe“, sagte FSV-Geschäftsführer Bernd Reisig.

Personell können die Bornheimer nahezu aus dem Vollen schöpfen. Mario Fillinger fällt mit einer Verletzung im Oberschenkel sicher aus. Ein Fragezeichen steht noch hinter Angreifer Tufan Tosunoglu (Adduktorenprobleme und Magen-Darm-Infekt). „Wir freuen uns, dass es losgeht“, sagte Reisig. „Das ist kein gewöhnlicher Tag und auch kein gewöhnliches Spiel. Ein Saisonauftakt ist sowieso immer etwas Besonderes, und wenn man dann auf den Tag genau noch 111 Jahre jung wird als Verein, dann kribbelt es etwas mehr als sonst.“

19 Kommentare für “Bei Reisig kribbelt es mehr als sonst”

  1. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Ja, es kribbelt gewaltig. Bin rechtzeitig aus meiner „Sommerresidenz“ zurück, habe alle Eure Beiträge gelesen. Vielen Dank, dass Ihr so fleißig die Pause überbrückt habt. Hans 1938 hat frühzeitig die spielerische Qualität der neuen Mannschaft hervorgehoben – Kompliment!

    OLeiJo1: Kann nachfühlen, wie es Dir ergangen ist. Ich habe zwar den Live-Ticker am Freitag abends verfolgt, hatte dann Samsatg keine Zeit, aber am Sonntag in einem kleinen Kabäuschen bei 40 Grad die Sportschau gesehen. Am Schluss der Höhepunkt: Alle Tore finde man unter sportschau.de. Ich rase zur nächsten Möglichkeit, was sah ich, ein einziges Foto von einem unbedeutenden Zweikampf.

    Also notgedrungen am Montag im HR das berüchtigte Heimspiel: 3 Gäste. Gast 1 Amanatidis hält gefragt und ungefragt minutenlange Monologe mit Wiederholungen, murmelt dann etwas von Korruption in Rehagels Griechen-Team, der Moderator hakt nicht wirklich nach. Gast 2: Kopilas, sympathischer Kapitän des OFC – noch von HJB ausgesucht. (Will nichts über sein Privatleben sagen, daher fragt man mal die Mitspieler, es tauch Husterer im Bild auf und erklärt lediglich, er wisse nicht, wo K den Fallrückzieher trainiere, im Training jedenfalls nicht.) Dann minutenlang Huldigung des OFC Ehrenpräsidenten (Waldemar Klein, 90 Jahre) lang und breit wird das jubelnde Publikum gezeigt und natürlich bei jedem Tor der greise Präse, wie er sich jubelnd mühsam erhebt. 3. Gast: HJB “ Ach ja, der FSV hat ja auch gewonnen.“ Dann die zwei Tore zu je 5 Sekunden. Der Name von Tufan fiel noch (kommt ja von OFC?), nicht aber der des genialen Flankengebers und Torschützen.

    HJB hat sich im Rahmen seiner Möglichkeiten gut geschlagen, aber viel liber ist mir, er formt mit den Seinen ein wunderbares Team.

    Meinem Enkel versuche ich, das linke Bein schmackhaft zu machen. Aber kommt ja zu spät…

  2. Tillet sagt:

    Die FAZ überschlägt sich ja geradezu mit FSV-Berichterstattung. Nach dem Gjasula-Interview folgt gleich der nächste Bericht im Zwischennetz:

    http://www.faz.net/s/Rub80909BDA2B1F49209036E609CF8A0870/Doc~EBDFC76296C0C44F5B22EE055E9D79FD1~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    @ 1

    SBB, mein Mitgefühl. Ich habe lange kein Heimspiel mehr gesehen. Ich kann mir aber gut vorstellen, wie grauenhaft die Sendung am Montag war.

  3. Bernemer Karl sagt:

    Zocker sehen es so :

    FSV 2.50 Unentschieden 3.30 Bielefeld 2.60

    Also ganz, ganz leicht Favorit , Tendenz zur 0.

    Noch weniger als 8 Std. Es grüßt der bis zum Bersten gespannte Flitzebogen.

  4. Schwarz-Blaues Blut sagt:

    Großartig, dass man jetzt vom gesamten RMV-Bereich gratis zum Spiel fahren kann. Was will man noch mehr. Da müssen doch mehr als die 3000 zusammenkommen. Ich fahre seit Jahren RMV und nicht schlecht dabei.

    Auf ein schönes und erfolgreiches Spiel!

  5. Peter aus dem Odenwald sagt:

    @ 3 Bernemer Karl

    Hallo Karl, geht mir genau so, man sieht sich am Hang!

    @ 4 Schwarz-Blaues Blut

    SBB, das finde ich auch Klasse! Musste bisher immer 14,30 € löhnen für die Tageskarte aus dem Odenwald (PKW kommt nicht in Frage wegen obligatorischer Nachgespräche im Solzer oder Äppelwein-Frank bzw. Binding-Eck).

    Für die Ermöglichung der kostenlosen Anreise kann ich dem Verein nur mein Kompliment aussprechen!

    Bis nachher zum hoffentlichen Sieg!!!

  6. Zwiebelfisch sagt:

    Ich weiß, das ist „off topic“ – aber könnte bitte mal jemand von den Admins die Seite „Liga-Infos“ aktualisieren? Bevor es richtig los geht, sollten doch die Mannschaften und der Spielplan der aktuellen Saison dort zu finden sein!

    Wir sehen uns alle nachher am Hang!

  7. Platz 15 sagt:

    Kann es sein , dass wir heute ein ziemlich volles Stadion haben ???????

    wenn man die Seite des Ticket-onlineverkaufs bei uns anklickt ,

    sind die Tribünen gut gefüllt !!!!

    Auf ein gutes Spiel

  8. bernemerjung sagt:

    @Platz 15

    Nein, früher dachte ich auch immer, dass soooo viele Tickets verkauft sind. Frag mich nicht warum die verantwortlichen für das Ticketing die Karten als verkauft markieren lassen. Mir ist das ein absolutes Rätsel.

    Übrigens spielen wir heute gegen 2 Gegner 😉

    der allerbeste, legendäre und lächerliche HR schießt heute wieder den Vogel ab, denn unter der Rubrik Sport steht oben in dem Kästchen( wo alle hessischen Spielpaarungen stehen), dass wir heute gegen Paderborn spielen und weiter unter steht ein Bericht mit der Überschrift „gegen Bielefeld in Stimmung bringen“ 😉 Die sind so dumm ……….

    R.I.P.
    HR 😉

  9. BlacknBlue sagt:

    Das steht schon seit drei Tagen so drin.
    Man muß das verstehen, die haben alle Hände voll zu tun, das Drittliga Spitzenspiel vom OFC und den Saisonstart der Eintracht zu übertragen, für was anderes gibt es da beim HR keine Kapazitäten…

  10. Bernemer Karl sagt:

    Freunde richtig lesen.

    Fußball am 1. Spieltag der Saison 2011 – 2012

    1. Bundesliga

    Sa 15.30 FSV Frankfurt – Eintracht Frankfurt

    2. Bundesliga

    Fr 18:00 Hannover 96 – SC Paderborn

    3. Liga

    Sa 14:00Kickers Offenbach-Jahn Regensburg
    Sa 14:00Eintr. Braunschweig-Wehen Wiesbaden

    ( Nur Mist im Kopp hat er unsern Karl , nur weil er noch 3 St. warten muss )

  11. OldJohn sagt:

    @ Bernemer Karl,

    Du bist ja sowas von „hippelig“! Wahrscheinlich geht auch folgender Spruch auf Dich zurück: „Karl mei Drobbe“ 😉

  12. Bernemer Karl sagt:

    Old John , de Babba Wolf Schmidt war ein großartiger Hesse , ich verehre ihn heute
    noch. Nur so enden wie er möchte ich nicht.

  13. Tillet sagt:

    Ich weiß, dass Ihr gerade auf das Bielefeld-Spiel fokussiert seid. Diese Meldung ist trotzdem ganz interessant:

    http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/startseite/541360/artikel_Der-naechste-Schuss-muss-sitzen.html

    So unklar es noch ist, wie es mit den Regionalligen weitergehen soll: Es zeichnet sich zumindest recht deutlich ab, dass die Anforderungen an die Stadiongröße und die Stadionausstattung in dern Regionalligen deutlich reduziert werden. Daher dürfte unser U 23-Stadionproblem demnächst vielleicht nicht völlig wegfallen, wohl aber deutlich an Brisanz verlieren. Vielleicht sind dann flexible Lösungen möglich, nach denen unsere U 23 und die der Eintracht nur dann im Stadion spielen, wenn das aus Sicherheitsgründen nötig ist, und ansonsten auf Nebenplätzen, was ja meist völlig ausreicht.

    Es gibt übrigens noch einen zumindest in der Analyse der Probleme in den Regionalligen sehr guten Text:

    http://www.shz.de/artikel/article//reform-viele-probleme-wenig-loesungen.html?cHash=efbc2bd074&no_cache=1&sword_list

  14. Chris_Ffm sagt:

    das war ja mal wieder ein typischer Klandt-Fehler!

    ansonsten ein klasse spiel auch wenn es am ende unnötig spannend wurde.

  15. Heinz 59 sagt:

    Karl, mei Drobbe ! Was hammer`s wieder spannend gemacht, bin um Jahre gealtert.
    Noch in der 1. Halbzeit hätten wir den Sack zumachen müssen. Bis dahin tadellose Leistung. Was mich etwas irritiert war die 2. Hälfte, wie wir die Bielefelder stark gemacht haben. Zusammenfassend trotzdem: die Mannschaft ist stärker als in den beiden Vorjahren.

  16. Christian sagt:

    Die erste Halbzeit war mit Abstand die beste, die der FSV seit dem Aufstieg in der 2. Bundesliga abgeliefert hat. Daß so ein Spiel noch nicht über 90 Minuten aufgezogen werden kann, darüber kann man wegsehen. Das Gegentor war saudumm, sowas fängt man nun mal. Unsere Tore waren blitzsauber herausgespielt. So kann´s weitergehen, aber bloß nicht überheblich werden.

  17. wolfsangel sagt:

    Die erste HZ war in der Tat die bisher beste seit dem Wiederaufstieg in Liga 2. Toll wie teilweise das Bällchen von Gjasula und Wunderlich behandelt wurde. Wir hätten nach 45 Minuten schon klar mit 3 oder 4:0 vorne liegen können. Stattdessen machten wir es nach 60 Minuten wieder einmal unnötig spannend, was auch Boysen zu ärgern schien. Völlig unnötig das Tor und damit verbunden das „Aufbauen“ des bis dahin recht harmlosen Gegners. Dennoch hat die Mannschaft auch in dieser Phase gekämpft und das 2:1 verdient über die Zeit gebracht. Man darf auf das erste Auswärtsspiel bei RWO (die in Berlin offenbar gut gespielt haben) gespannt sein. Hoffentlich läßt HJB wieder mit 2 Stürmern spielen…

Kommentarfunktion geschlossen.