Das Saisonfazit. Heute: Der Angriff

[inspic=317,left,fullscreen,thumb]David Ulm: Der Überflieger. Kam, sah und siegte. Ausgemustert in Siegen wurde der flinke Stürmer in der Winterpause vom FSV geholt und avancierte sofort zum Stammspieler. Wuselig, dribbelstark, frech – keine Angst vor niemand. War optimale Ergänzung zum Strafraumstürmer Cenci. Zählt mit 23 Jahren zu den Jüngeren beim FSV. Ihm gehört die Zukunft. Könnte sich auch in der zweiten Liga durchzusetzen.

Matias Cenci: Der Torjäger. Mit 17 Toren treffsicherster Schütze des FSV und zweitbester der Regionalliga Süd. Vor dem Tor kompromisslos, fackelt nicht lange und zieht ab. Hat hohe Präsenz im Strafraum, körperbetonter Spieler, aber mit 30 schon im reiferen Alter. Ist nicht mehr der Schnellste. Für die zweite Liga sehe ich ihn nur als Ergänzungsspieler.

Jochen Höfler: Spielte, auch mangels Alternativen, noch zu Beginn der Saison regelmäßig. Erzielte die ersten elf Spiele fünf Treffer. Brauchte aber einfach zu viele Chancen. Tomas Oral war nie ganz von ihm überzeugt. Nicht zweitligafähig.

Fikri El Haj Ali: Tomas Oral gab ihm immer wieder Spielpraxis und der 22-Jährige deutete sein großes Potenzial an. Eine Verletzung warf ihn dann aber zurück. Auch ihm gehört die Zukunft.

16 Kommentare für “Das Saisonfazit. Heute: Der Angriff”

  1. jan sagt:

    Ich bin wirklich sehr gespannt, wer für uns nächste Saison die Tore schießt. David Ulm sehe ich momentan auch als einzigen Stürmer, der sich langfristig in der Zweiten Liga halten kann. Cenci wird sicher alles versuchen, auch nächste Saison kämpfen wie ein Verrückter, aber ob das reicht, ich glaube es nicht, lass mich aber gerne eines Besseren belehren.

    Höfler und Haj Ali sind talentiert, wahrscheinlich werden wir sie aber eher in unserer Oberligatruppe sehen.

    Also braucht der FSV noch zwei überdurchschnittliche Stürmer, von ihren Toren wird vermutlich unser Klassenerhalt abhängen. Und die muß man erstmal finden…

  2. Fsv,ler sagt:

    wichtig ist, dass wir überhaupt einen Torjäger haben.

    Ich möchte etwas übertreiben :: die Bayern haben einen Luca Toni : Der hat den Bewegungsradius einer Schnecke im Verhältnis zu seinen Mitspielern.

    Aber er macht die Tore, steht da, wo es brennt.

    Ich möchte damit sagen ,wenn unser Druck aus dem Mittelfeld stärker wird , der
    Spielaufbau stimmt, machen wir Tore . Unsere Stürmer brauchen Futter.
    Wenn sie zuviel selber machen müssen , ist der Ofen schnell aus.
    Cenci ist ein Killer , hat eine gute Schusstechnik. wir müssen seine Qualitäten mehr
    nutzen .

    Und noch ein Beispiel : Die Torjägerliste 2007/2008

    2. Bundesliga

    von den ersten 11 Torschützen kommen

    2 aus Gladbach
    2 aus Köln
    2 aus Hoffenheim
    1 Mainz
    1 Fürth
    1 Koblenz
    1 Offenbach
    1 Osnabrück

    also 8 Torschützen von Aufsteigern und um den Aufstieg kämpfende .

    Da sieht man, was das für eine Investition wäre, einen Adäquaten zu verpflichten.

    Nicht bezahlbar .

    Anderseits sagt das mir, dass wir durchaus nicht so schlecht bestückt sind.

    Wir brauchen aber natürlich auch hier Alternativen – keine Frage .

  3. FOZZY sagt:

    Also ich bin der Meinung das Mittelfeld ist das Problem
    wenn man sieht wo Cenci seine Bälle holen mußte ist es
    kein Wunder das er ausgepumt war
    bessere Bälle aus dem Mittelfeld und Cenci die Kampfsau kann uns
    weiter helfen

    FORZA BORNHEIM FORZA FSV

  4. Fsv,ler sagt:

    so ist es Fozzi,

    wir haben eine Abwehr , wir haben einen Sturm , da brauchen wir nur Ergänzungen.

    Aber das Mittelfeld muss stärker werden , sowohl defensiv als auch offensiv .

    Da muss ein Macher her.

  5. Michael sagt:

    Ganz gut bestückt ? Na ja, für mich ist nur David Ulm wirklich Erst Wahl ! Trotz seiner 17 Tore wird M. Cenci wohl große Probleme bekommen . Aber er hat gezeigt wie wichtig er für eine Mannschaft ist ! Er ist immer unterwegs, kämpft, holt Freistöße raus,aber ob dass für Liga zwei reicht ? Mal sehen . Ich glaube wenn wir oben bleiben wollen müßen alle sehr viel zulegen ! Und die Neuzugänge müßen einschlagen ! Viele Flops darfst du dir nicht Leisten . Die Fünf oder Sechs die neu kommen müßen gleich einschlagen ! Zwei Stürmer, zwei fürs Mittelfeld, und die Abwehr braucht auch noch zwei neu ! Einer der dafür in Frage käme ist Torsten Judt. Er würde sicher passen ! Wäre toll wenn noch mal so einer wie D.Ulm am Hang stehen würde, und mitspielen möchte ! Dass Jochen Höfler es nicht geschaft hat ist schade ! Auch ich sehe ihn eher in der Oberligamannschaft . Fikri El Haj Ali braucht Zeit,aber er hat dass Zeug für die Zweite Liga Und dann geben wir den Jungs ein wenig Zeit um sich zu finden. So ab dem 10 Spieltag muß es dann knacken ! Mal sehen wass der Tommy so aus dem Hut zieht !

  6. jan sagt:

    Judt ist ein guter Spieler, aber meines Wissens schon 37 Jahre alt. Ich plädiere doch eher für einen Verjüngungskurs, die Zweite Liga ist körperlich sehr hart und da kannste nicht lauter „Oldies“ auf den Platz stellen. Seine letzte Saison beim OFC war auch sehr „durchwachsen“.

  7. Michael sagt:

    @ Jan: Okay, habe nicht ans alter gedacht ! Also doch lieber Fohlenelf ! lach !! Wer ist auf dem Markt ??

  8. jan sagt:

    Eigentlich verlasse ich mich doch auf das gute „Näschen“ unserer Verantwortlichen, die haben letzte Saison bewiesen, dass sie einen guten, den Anforderungen entsprechenden Kader zusammenstellen können, das traue ich ihnen jetzt auch zu.

    Ich finde es auch gut, das nicht jeden Tag neue, wilde Spekulationen über unsere Zu- und Abgänge nach draußen gelangen, da wird in Ruhe und Besonnenheit gearbeitet und Sachen erst dann bekanntgegeben, wenn sie feststehen.

  9. Schwarzblauer Büdinger sagt:

    Also meine Freunde,

    wir sollten jetzt ruhig bleiben und nicht unsere Aufstiegsspieler in Frage stellen. In meinen Augen ist die Mannschaft grundsätzlich sehr gut besetzt: Mikolajczak muss einfach nur beständiger werden, Barletta eben noch mehr arbeiten. Beiden traue ich absolut zu, dass sie es auch in der 2. Buli schaffen. In der Abwehr steht und fällt alles mit Schumann und Husterer: Sind die beiden fit und in Form dann sind sie auch in der 2. Buli eine Bank. Und der Sturm: „Ulmery“ vernascht seine Gegenspieler auch eine Klasse höher, Cenci ist und bleibt ein behnadeter Techniker mit Kämpferqualitäten, der stets den Abschluss sucht sowie einen tollen Torriecher hat. Er ist zwar nicht mehr der schnellste Stürmer, kann aber weiterhin sehr wertvoll für uns. Ich denke zudem, dass Sobotzik, Hagner und Aidoo im kommenden Jahr besser zu Geltung kommen werden. Meiner Meinung nach brauchen wir in jedem Mannschaftsteil einen oder zwei gute neue Kicker, die in das Gefüge dieser tollen Mannschaft passen und den Altersschnitt senken helfen. Ich für meinen Teil vertraue Tommy Oral und Bernd Reisig absolut. Die beiden werden das schon vernünftig regeln. Wir Fans sollten uns lieber damit beschäftigen, wie wir möglichst viele Freunde mit zu unserem FSV in die ätzende Commerzbank-Arena bringen. Denn wir sind der zwölfte Mann und als solcher sind wir auch für den einen oder anderen Punkt verantwortlich. Wenn wir unser Team tragen, dann können wir es in der kommenden Saison schaffen. Da bin ich mir ganz sicher! Also: Allez, allez, allez – nur der FSV…!

  10. bbcoach sagt:

    @ Schwarzblauer Büdinger / Wie locke ich Zuschauer ins Waldstadion

    Gute Spiele des Sportvereins sind die erste Vorraussetzung dafür, dass wieder viele Besucher zum FSV gehen. Das hat auch die Zuschauerentwicklung in der vergangenen Regionalliga Saison gezeigt. Daneben wird es meines Erachtens wichtig sein, dass sich die Selbst- und Fremdwahrnehmung des FSV, bei aller lokaler Verankerung in „Bernem“, stärker in Richtung eines Frankfurter „Großstadtklubs“ verschiebt, um auch Fussballfreunde außerhalb Bornheims und Frankfurts stärker anzusprechen. Die 2. Liga, die Spiele im Stadtwald und das erstklassige Stadion können dem FSV hierbei helfen. Schließlich wird es wichtig sein die neu hinzukommenden Fans des FSV nicht als „Erfolgsfans“ zu diffamieren. Vielmehr sollte man sich freuen, dass der sportliche Erfolg auch neue Zuschauer / Fans zum FSV lockt.

  11. Schwarzblauer Büdinger sagt:

    @ bbcoach / Wie locke ich Zuschauer ins Waldstadion

    bbcoach, Du hast natürlich Recht. Der FSV muss über Bernem hinaus wahrgenommen werden. Das ist ganz wichtig! Und es war auch in dieser Saison bereits zu sehen, dass mit den guten Ergebnissen auch immer mehr Zuschauer an den Hang gekommen sind – zu meiner Überraschung auch etliche aus meiner Heimat, dem Büdinger Land.
    Richtig ist auch, dass die Commerzbank-Arena einen weiteren Sprung darstellen kann. Allerdings ist dafür eine erfolgreiche sportliche Entwicklung nötig. Und richtig ist auch: Die Commerzbank-Arena ist nicht das Stadion der Eintracht, es ist jetzt eben auch uns! Dennoch freue ich mich schon darauf, wenn unser Schmuckkästchen fertig ist, denn der FSV ist und bleibt die Elf vom Bornheimer Hang, dem Frankfurter Volksbank-Stadion. Anders als die Eintracht, die Zug um Zug dem Riederweld den Rücken kehrt, hat der FSV noch eine Heimat, die hoffentlich ab 2009 für eine rosige Zukunft steht.
    Ich selbst bin natürlich auch eine Art Erfolgsfan: In den 70er Jahren habe ich erstmals mit dem Hang ein Fußballstadion betreten und mein Herz an den FSV verloren, in den 80er Jahren habe ich in der Jugend und in der zweiten Mannschaft gekickt, dieses Jahr bin ich mit meinen drei Kindern sieben Mal ins Volksbank-Stadion gepilgert und habe mich endlich wieder über tollen Fußball bei meinem Verein gefreut sowie auf dem Römer mitgefeiert. Ich hoffe, dass der Erfolg wieder viele zum FSV verschlägt, ich für meinen Teil mache jeden Tag Werbung für den FSV, der nach all den Jahren endlich wieder oben steht. So geht es hoffentlich auch weiter!

  12. Michael sagt:

    Also ich glaube nicht dass Sobotzik Hagner und Aidoo noch einen Vertrag bekommen !Für die zweite Liga kommt da zu wenig . M.Cenci ist für uns ein ganz wichtiger Spieler ! Aber er wird seine Probleme bekommen: Weil er eben nicht so ein toller Techniker ist ! Cenci ist ein Kämpfer einer den du brauchst der Vorbild sein kann,und wohl auch ein Spiel entscheiden kann ! Aber Tommy Brendel war sicher der bessere Techniker ! Hat leider ein Eigentor geschossen ! Wass die Zuschauer angeht bin ich sicher dass wir einen guten Schnitt machen !Mainz,Lautern,Nürnberg,Pauli,Freiburg da ist die Bude voll ! Und hoffentlich geht dass Jahr schnell um,damit wir wieder am Hang spielen können ! Da sind wir zuhause !! Wenn wir gut stehen in der Tabelle ist der Hang mehr als einmal Ausverkauft !Da bin ich mir ganz sicher !!

  13. Brillo Helmstein sagt:

    Keine Kompromisse! Kein anderes Stadion: Nur der Bernemer Hang!

    Zur Zeit können wir gemäß DFL-Statuten halt nicht am „Hang“ spielen. Also müssen wir in der WM-Schüssel antreten. Das sind die Rahmenbedingungen, die wir alle nicht mögen, aber akzeptieren müssen.

    Ich habe mittlerweile einige Telefonnummern gesammelt, dass unser „letzter Fanclub vor der Autobahn“ auch nächste Saison in der WM-Schüssel irgendwie zusammenkommt. Über die Mundpropaganda kommen hier sicherlich noch einige FSV-Freunde dazu. Denn die „dummen Sprüche“ können wir auch in der WM-Schüssel gemeinsam ablassen. Irgendwo, wie am Hang, nur sitzend……….

    Individualisten sind die eine Seite, ein funktionierendes Kollektiv ist die andere Seite. Also ich vertraue der Meistermannschaft!!!!!!!!!

    Wir brauchen Ergänzungen zur ersten 11, das ist klar! Es gibt Formschwächen, Verletzungen, Sperren………………. Aber das Grundgerüst der Mannschaft steht. Und da gehört meiner Meinung nach im Sturm Mathias Esteban Cenci einfach dazu!

  14. gerbera sagt:

    Denkt bei den ganzen Feldspielern auch daran,dass wir einen neuen Torwart brauchen.Klandt hat zu viele Schwächen gezeigt. In der 2. Liga können wir uns das nicht erlauben. Dem Vernehmen wird Wulnikowski von Siegen gehandelt. Wäre eine Super Verstärkung. Cenci sehe ich auch eher als „ersten“ Ersatzstürmer. Hat halt einen guten Torriecher, denes einzusetzen gilt.

  15. turbi77 sagt:

    teile die meinung von brillo.h. habe mein tel. (bzgl. letzter fsv fanclub v.d. Autobahn – rechts der mittelllinie) bereits deponiert.

    ausserdem bin ich auch seiner meinung, dass der fsv ab 2009 unbedingt wieder am hang spielen sollte.
    möchte hier nur zum artikel in der fr von dieser woche stellung nehmen, der mich inhaltllich mehr als nur befremdet hat:
    die erweiterung des stadions auf 15.000 zuschauer soll nur über den neubau der haupttribüne möglich sein., wäre da nicht primär der lanschaftsschutz, der dem ausbau entgegen wirkt.
    eine farce, ist doch in den letzten jahren im naherholungsgebiet um den bernmer hang herum die A661 direkt am stadion gebaut worden (deren erweiterung auf 8 spuren demnächst ansteht) und der betriebshof der vgf sich ebenfalls räumlich hier anschließt. und da soll eine tribünenerweiterung, die keine abgase erzeugt, und nur zeitlich bgrenzt lärm mit sich bringt, auf den landschaftsschutz negativ einwirken? hahaha!!!!
    das sich da die entscheidungsträger der stadt nicht lächerlich machen….

    vielleicht sollten wir fsv`ler hier mal eine gemeinsame aktion „pro 2.liga ausbau des vb-stadion“ organisieren, wenn`s hilft….
    unsere nachbarn vom riederwald mussten ja offensichtlich auch nur mal lauter „husten“ um aus einem bewusst heruntergewirtschafteten sportplatz ein neues trainingsgelände zu bekommen.

    an die stadt ffm: der fsv spielt nun auch wieder im profifussball…. auch wenn ihr es nicht registriert habt oder vielleicht wollt!!!

  16. Brillo Helmstein sagt:

    @turbi77
    Auf dem Heimweg vom Römerberg (in Schaal und t-Shirt) hat mir ein Jungspund in der U-Bahn eine Wette angeboten im Glauben, dass der FSV sowieso wieder absteigt. Er bot mir 300 und wollte 100 zurück. Ich wollte keinen „Raub“ begehen und habe ihm nur gesagt: Abgerechnet wird nach dem 34. Spieltag!

    Leider halten die Römer-Politiker die Wette auf unseren Klassenerhalt nicht! Sonst wäre der Ausbau des „Bernemer Hangs“ mit Sicherheit kein Problem.

    Hallo Römer, aufwachen! Wir sind kein vorübergehendes Problem. Aussitzen geht nicht!!!!!!

    Und die Zwischenfinanzierung von 5 – 10 Mio EUR für ein Zweitliga-Stadion?

    Public-Private-Partnership wäre hier eine Möglichkeit. Sowas macht zum Beispiel der öffentlich rechtliche Bankensektor, wo die Helaba dazugehört. Und die haben ja immerhin einen öffentlichen Auftrag……

Kommentarfunktion geschlossen.