Der nächste Auswärtsdreier

Der FSV ist Spitze. Zumindest tabellarisch. Durch den 2:0-Sieg beim TSV 1860 München kletterte die Mannschaft von Trainer Benno Möhlmann im Auswärtsranking punktgleich mit Fortuna Düsseldorf auf Platz eins.

Zufrieden war Möhlmann aber nur mit dem Ergebnis. „Das wesentliche und entscheidende sind natürlich die drei Punkte“, analysierte Möhlmann nach den 90 Minuten, „ein gutes Spiel meiner Mannschaft habe ich aber heute nicht gesehen.“. Vor allem das Spiel nach vorne monierte der Coach. Mit der Defensive war Möhlmann hingegen zufrieden.

„Es ist wohl so, dass wir im Moment auswärts nicht besser, aber effektiver spielen“, sagte Möhlmann weiter und versprach vor dem nächsten Auswärtsauftritt am kommenden Sonntag in Berlin: „Wenn das bei Union noch mal klappen würde, wäre ich dann auch mal mit einem schlechten Spiel von uns zufrieden.“

41 Kommentare für “Der nächste Auswärtsdreier”

  1. HoladiWaldFee sagt:

    Bin jetzt *ernsthaft* dafür, daß wir unsere Heimtaktik überdenken sollten. Warum muss man denn daheim unbedingt das Spiel machen ? Um den Zuschauern was zu bieten, wie es Benno im Interview in der TZ sagt ? Ich glaube, wenn wir daheim erfolgreicher wären, egal wie und auswärts weiterhin die Punkte einfahren, würde dies uns in jeglicher Hinsicht voran bringen. Ob Zuschauer, Tabelle, Sponsoren etc. Auswärts gewinnen wir 5:2, 2:0, 3:0 etc. Ergebnisse wollen die alle sehen, egal ob man defensiv auftritt oder nicht, das ist (fast) jedem lieber so, als ober unser jetziger Heimfußball. Oder ?

  2. kluchscheisser sagt:

    am saisonende fragt keiner, ob alle heimspiele zum zungenschnalzen waren. wohin spielerische überlegenheit und viel ballbesitz führen können, erfährt zur zeit Herr Klopp sehr intensiv … (von mir aus nächstes jahr auch gerne am Hang!)

  3. Fussballfreund sagt:

    #1

    „Ich glaube, wenn wir daheim erfolgreicher wären, egal wie und auswärts weiterhin die Punkte einfahren, würde dies uns in jeglicher Hinsicht voran bringen.“

    Dieser Aussage kann man schon deshalb voll zustimmen, weil ihr zu widersprechen eigentlich nicht möglich ist 🙂

    Aber zum heutigen Spiel: 60 hat laut Spott1 33 Minuten gebraucht, um die erste Kugel meilenweit an Klandts Tor vorbeizusemmeln. Das muss ja wirklich eine ganz überlegene Vorstellung gewesen sein. Gut, dieser leichtgewichtige Österreicher (werde ich jetzt von der Szenepolizei des Rassismuses geziehen?) hat bei denen im Stürmchen gefehlt, aber die paar Chancen in der zweiten Hz haben sie ja erbärmlichst versemmelt. Ich möchte mal wissen, wie die Spott1-Pissis über unser medienunwirksames Team den Stab gebrochen hätte bei so einer Vorstellung.

    Insgesamt ein unheimliches Szenario, 3 Punkte daheim, 15 auswärts. Früher haben wir 2,5 Jahre für 5 Auswärtssiege gebraucht. Ich kann das zugegebenermaßen nicht richtig einordnen. Da fällt mir ein, dass Jobla früher mal verlauten ließ, dass ein Klassenerhalt am Ende immer eine gewisse Heimstärke voraussetze… In diesem Zusammenhang: weiß einer was von dem Kerl? Nicht im Stadion, nicht im Forum. Mache mir da, auch wenn ich ihn kaum persönlich kenne, so was wie Sorgen.

  4. Born in Bornheim sagt:

    Heimspiele gibt’s erst wieder übernächste Woche. Zunächst einmal haben wir jetzt wieder ein Auswärtsspiel. Hurra! Bitte weiter gewinnen, Jungs! Diesmal fahr ich auch nach Berlin und drücke vor Ort die Daumen.

    Der SkyLiveKommentator war heute auch wieder die Pest. Alles, was wir gemacht haben, war schlecht und alles, was 1860 gemacht hat, toll. Und dann auch noch behaupten, dass man die FSV-Fans „an einer Hand abzählen“ könnte. Eine Frechheit… Es gibt wirklich einzig Ulli Potofski, den man ernst nehmen kann bei den TV-Nasen…

  5. Bernemer Karl sagt:

    So etwas nennt man Effektivität und so sollte es weitergehen . Zwei geniale Momente zum richtigen Zeitpunkt langten.

    http://www.fnp.de/sport/fsv/Die-Auswaertsmannschaft;art786,1153203

  6. Fritz sagt:

    Der Kommentar von Sky war eine Frechheit. Die Auftritte vom FSV erinnern etwas an
    die Auftritte des FC Audis in der letzten Saison. Auswärts wurden die Punkte eingefahren
    zuhause wurden die Punkte verschenkt. Ich bezweifele ob die Heimschwäche etwas mit
    Taktik zu tun hat.

  7. Bernemer Karl sagt:

    Was mir gestern gut gefallen hat , war dass man von Beginn an aufmerksam war ,
    sich nicht so blöd angestellt hat wie gegen Braunschweig.

  8. Fritz sagt:

    Es wird langsam überschaubar die Trainingsgruppe

    http://www.fsv-frankfurt.de/cms/index.php?id=15&tx_ttnews%5Btt_news%5D
    =8039&cHash=470d1c83b1375723e662179800a88f2b

  9. Bernemer Karl sagt:

    #9 Fritz , es scheint so als sei diese Meldung vom 2.9.2013 .
    Schembri hat seinen Vertrag aufgelöst.

  10. Fritz sagt:

    mit Kopie
    Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt hat sich mit seinem Lizenzspieler André Schembri über eine heutige Aufhebung seines Vertrages verständigt. Der Offensivspieler mit der Rückennummer 10 kam zu Beginn dieser Saison mit der Empfehlung von 17 Toren und sechs Torvorlagen als Topscorer der zypriotischen Eliteliga zu den Schwarz-Blauen.

    Der 61-fache maltesische Nationalspieler absolvierte für den FSV Frankfurt neun Zweitligaspiele (eine Torvorlage) und zwei Partien im DFB-Pokal (ein Tor, eine Torvorlage).

    „André kam mit dem Wunsch der Vertragsauflösung aus persönlichen Gründen auf uns zu. Wir haben mit ihm darüber gesprochen und sind gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass diese Lösung für beide Seiten am besten ist. Wir wünschen André alles Gute für seine Zukunft“, sagte Uwe Stöver, Geschäftsführer Sport des FSV Frankfurt.

    „Ich habe den FSV Frankfurt um eine Vertragsauflösung gebeten. Leider kann ich mich momentan nicht vollständig auf den Fußball konzentrieren. Die Gründe liegen im persönlichen Bereich. Daher möchte ich nach Malta zurückgehen, um bei meiner Familie zu sein. Ich möchte mich ausdrücklich beim FSV Frankfurt für die Chance bedanken, für den Club in der 2. Fußball-Bundesliga zu spielen. Ich wünsche dem Verein weiterhin alles Gute und den bestmöglichen sportlichen Erfolg“, erklärte Schembri.

  11. OFFSV sagt:

    Für den „persönlichen“ Bereich wünsche ich Ihm alles gute, sportlich ist er für den FSV absolut kein Verlust! MIt Chahed und Schembri sind 2 Spieler gegangen, dass macht Platz für Wintertransfers!
    Es darf spekuliert werden ………

  12. Fritz sagt:

    #Bernemer Karl Das ist sicherlich unbedingt notwendig. Zieht man noch die Langzeitverletzten ab stellt die Mannschaft sich von selbst auf. (Pagenburg,Yelen, Epstein,Burdenski). Der Weg zum Klassenerhalt wird noch steinig werden.

  13. Gründauer sagt:

    Schembri ist aufgrund seiner gezeigten Leistungen kein Verlust. Im Gegenteil, die Abgänge von Chahed und Schembri schaffen Raum für einen guten Neuzugang. Vielleicht schlägt Aoudia noch ein, dann werden unsere Sorgen hoffentlich nicht so groß und wir können in der Rückrunde entspannt zum Bornheimer Hang gehen.

  14. Bernemer Karl sagt:

    #15 Gründauer , ein Spieler der beide Außenbahnen spielen könnte wäre schon ideal
    da hapert es meiner Meinung nach . Huber ist bei seinen Vorstößen ja ein Guter, auch
    Bittroff auf der anderen Seite gibt sich Mühe aber gute , verwertbare Flanken bringt
    jedoch weder der eine noch der andere .

  15. Gründauer sagt:

    #16 Karl, da hast Du recht. Ein Stürmer für die Außenbahn wäre gut, das können unsere beiden Außenverteidiger allein nicht leisten. Ich fand das Zusammenspiel Huber/Görlitz gut. An guten Tagen haben die beiden richtig für Wirbel auf der rechten Seite gesorgt. Görlitz ist der einzige Abgang, den ich vermisse. Und in Hamburg kriegt er kein Bein auf den Boden.

  16. kluchscheisser sagt:

    dezent-zuversichtliche signale von unserm eisernen rv:

    „Am Montag setzte der Rechtsverteidiger noch mit dem Training aus, doch nun gibt er sich schon wieder zuversichtlich und möchte nach dem trainingsfreien Dienstag zu Beginn der Trainingswoche am Mittwoch wieder einsteigen, um beim Spiel beim 1. FC Union Berlin am kommenden Sonntag dabei zu sein. „Der Knöchel ist zwar rot, blau und etwas dick, aber ich bin sicher, dass es nicht weiter schlimm ist und ich am Mittwoch wieder ganz normal mit der Mannschaft trainieren kann“, erklärte Huber.“ (fsv-news)

    diese art verletzung ist akzeptabel – weniger der unterbliebene schiri-pfiff!
    (bessern dicke knöchel, als ne schampanjabeinentzündung …)

  17. Tartan Army sagt:

    ich glaube auch, epstein hätte sich lieber glatt das schienbein gebrochen, als diese seuche am hals zu haben. also weiter daumen drücken, dass seine therapie anschägt.

    dass die schiris dauerhaft eher gegen uns pfeifen ist nicht seltsam, denn ich glaube mich zu erinnern, dass es eine Studie gab, die belegte, dass „große und (ehemals) erfolgreiche Teams“ eher bevorzugt werden.

    zu schembri kann ich nur sagen, dass ich nichts zweitligataugliches von ihm gesehen habe. wennn er den vertrag aufgrund persönlicher Gründe auflöst, dann muss es etwas Ernstes sein, das einen finanziellen Verlust rechtfertigt. Auch wenn es sportlich nicht gereicht hat, er hat es auf jeden Fall versucht und deshalb alles Gute.

    So, und dann haben wir vielleicht noch ein paar Rekonvaleszenten in der Hinterhand und eine aufgerüstete Scoutabteilung, was zusammengenommen auf jeden Fall Potenzial für die zeit nach der Winterpause bietet. Bis dahin sollten wir vielleicht noch ein paar Punkte sammeln, um den Abstiegskampf von der oben her anzugehen.

  18. Fussballfreund sagt:

    #17

    Wie Du selber schreibst, floppt Görlitz am ach so kultigen Freudentor. Wenn der kicker recht hat, spielt er auch eine ordentliche Grütze (2x 5,5, 3x 5,0, der Rest kaum besser, 10 Spiele, 0 Tore, 1 Vorlage…). Ich mochte Görlitz auch, aber in der letzten Saison war er ein Schwachrocker und schlechte Spieler des Tabellenletzten vermisse ich dann doch nicht.

  19. HoladiWaldFee sagt:

    Den Leckie vermiss ich aber trotzdem 🙁 🙁 🙁 Und der geht seinen Weg bei Audi, gönne ich ihm auch.

    Aber: Wir müssen wirklich im Offensiven/Mittelfeld was tun. Leckie / Wooten II eben, bin mal gespannt, was unsere sportliche Leitung aus dem Hut zaubern wird. . Und vielleicht werden Epstein, Yelen und Aoudia doch zur Rückrunde alle fit und bleiben es auch, dann sind wir mehr als ordentlich bestückt. Platz 8-12 wäre drinn.

  20. kluchscheisser sagt:

    und den Sascha M. sollten wir auch nicht ganz aus den augen verlieren – so wie der FCA sturmtechnisch aufgerüstet hat, ist er dort weiter nur der backup vom backup.
    bei uns hätte er ne stammplatzgarantie – aber natürlich auch garantiert weniger karjunkel.
    (so, ich leesch mich jetz – ich merk grad, ich träum schon …)

  21. Fritz sagt:

    Görlitz Leistungen waren in der letzten Saison nicht mehr vergleichbar mit den Vorjahren. Vermissen tue ich Leckie der beim Tabellenführer auch zu den Leistungsträgern zählt.

  22. Bernemer Karl sagt:

    Mal eine Info an diejenigen die glauben ein Abstieg in Liga 3 wäre ja nicht sooo schlimm .

    http://www.sport.de/medien/43129-2098f0-548f-22/zweitligisten-planen-rettungsschirm-fuer-absteiger.html

    In der FR von heute wird dass nochmals an Hand unseres FSV erklärt , nächste
    Saison in Liga 2 erhalten wir 7,5 Millionen , bei einem Abstieg , den natürlich kein Mensch will , nur 750 Tausend also nur 10% . Dann kann man nur einen suchen der das Licht ausmacht .

  23. Fritz sagt:

    Bernemer Karl ein Abstieg bedeutet Absturz in die Bedeutungslosigkeit. Zu den fehlenden Fernsehengelder gehen noch die Einnahmen aus Sponsorengelder und Eintrittsgelder zurück. Selbst eine leichte Änderung des Fernsehenschlüssel in der 2 Liga dürfte für den FSV problematisch sein.
    Wie man das anderes sehen kann entzieht sich meiner Vorstellungskraft !

  24. Goembo sagt:

    Der isländische Fussball ist im Kommen, da sollte der FSV dabei sein.
    Außerdem passen die Vereinsfarben von Halmstad perfekt zu denen des FSV.

  25. Bernemer Karl sagt:

    Die älteren unter uns werden ihn noch kennen , ein Kicker der Extraklasse.
    http://www.bundesligalegenden.de/asgeir-sigurvinsson.html

  26. Fritz sagt:

    #Bernemer Karl was soll ich dazu sagen ? Ich habe keine Ahnung wie stark die
    schwedische Liga ist. Auf jeden Fall muss man nachlegen.
    Der Kader ist mittlerweile recht dünn.

  27. Bernemer Karl sagt:

    Die Isländer sind ja im Handball schon länger Spitze , im Fußball stehen sie auch ihren Mann . Siehe hier : http://www.kicker.de/news/fussball/em/qualifikation/em-qualifikation/2014-15/4/2385476/spielschema_tschechien_island.html

  28. kluchscheisser sagt:

    stürmer sucht neue herausforderung: (für sich oder den neuen club?!)

    http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_72040828/mike-hanke-denkt-ans-karriere-ende.html

  29. Bernemer Karl sagt:

    Finger weg der ist in Freiburg nachts um 3 Uhr besoffen vom Fahrrad gefallen und war dann ewig verletzt , brauch ich nicht.

  30. kluchscheisser sagt:

    #33 ei, karl,
    in Bernem kannste locker zu fuß vom Hang zum Solzer … da brauchste kei fahrrad!

  31. Tartan Army sagt:

    da können wir ja wieder nicht aufsteigen!

  32. Bernemer Karl sagt:

    Ich will nicht aufsteigen , ich will Vierter werden.

  33. Fritz sagt:

    #Bernemer Karl meine Derby Erfahrung spricht für ein klares Ergebnis. Auf jeden
    drücke ich Heidenheim die Daumen

  34. Bernemer Karl sagt:

    Fritz , ich auch und auch für Dortmund .

Kommentarfunktion geschlossen.