Der nächste Brocken: Aachen

Am Freitag steht das nächste Schüsselspiel für die Bornheimer auf dem Programm: Gegner in der WM-Arena ist Alemannia Aachen. Aachen steht auf einem gesicherten Mittelfeldplatz und hat das letzte Spiel gegen Rot-Weiss Ahlen zuhause mit 0:2 in den Sand gesetzt.
Die Schwarz-Gelben werden also mit Sicherheit mit dem Willen etwas gut machen zu wollen nach Frankfurt anreisen. Geschenkt bekommt man da nichts. Aachen hat sich gegen aber gegen RWA auch deshalb so schwer getan, weil die Rot-Weißen am Tivoli sehr weit hinten drin standen. Dagegen hatte das Team von Jürgen Seeberger über die gesamte Spieldauer kein Mittel zur Hand.

Ist dies eine Option für den FSV? Sollte man, trotz Heimspiels, gegen diesen Gegner eher auf Konter aus einer sicheren Deckung heraus spielen?

Das allein erscheint zu wenig. Der zweite Sieg muss her, und Tore fallen halt mal vorne. Keine leichte Aufgabe für die Jungs von Tomas Oral. Die Mannschaft braucht Mut und Glück. Und die volle Unterstützung der Fans.

20 Kommentare für “Der nächste Brocken: Aachen”

  1. Chris_Ffm sagt:

    aachen hat diese saison auswärts noch nicht gewonnen, wir müssen dafür sorgen das es so bleibt. 😀
    wenn wir auf konter lauern wollen wäre bencik wohl der falsche spieler, ich hoffe das ulm wieder eine chance bekommt (zumindest wieder auf der bank zu sitzen).

    benjamin auer muss gut abgeschirmt werden, der hat diese saison schon 6 tore geschossen (3 davon auswärts).

  2. John sagt:

    Junge..weiss jemand ob Kreuz, Ulm und Hillebrand wieder im Kader sind?
    Hoffentlich spielt der Cenci wieder, der ist doch um längen besser als der Bencik…

  3. Jonathan R. sagt:

    Ich hoffe auch das Cenci und Mikolajczak wieder dabei sind!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Nur mit unserer besten Mannschaft können wir Aachen schlagen! Also Bencik raus und Cenci rein!

  4. allesfahrer sagt:

    Bencik war für mich,der schlechteste FSVl er in Augsburg,und gegen Rostock war er auch nicht gut

  5. Tartan Army sagt:

    Hoffentlich wünscht mir morgen keiner „Viel Spass“ oder „Schönes Spiel“, ich will drei scheiss Punkte.

  6. Tartan Army sagt:

    Ach, was ich vergessen habe: Wir sollten einfach früher wechseln.

  7. Michaelhaka sagt:

    Scheinbar sind wir die Einzigen die das so sehen und sicherlich haben wir alle keine Ahnung.
    Mal schauen welche Aufstellung und heute Abend erwartet.

    Manchmal habe ich den Eindruck, Tommy trifft absichtlich solch sonderbare Entscheidungen, um seine Macht zu demonstrieren.

  8. allesfahrer sagt:

    Stimmt!! Glaube ich auch

  9. otto schumann sagt:

    Hallo Freunde,

    das glaube ich nicht, denn das wäre sehr unklug von Oral. Die Gesetze des Fußballs sind nun einmal so: Wenn es bis zur Winterpause nicht besser läuft, ist sein Job in Gefahr. Deshalb: Es werden etwa 20 fast gleichwertige Spieler gebraucht. Mit denen arbeiten die Trainer täglich. Sie sehen, ob einer von kleinen Wehwehchen geplagt wird …. oder wenn er Probleme mit der Partnerin hat, die ihn vom Beruf ablenken. Das kann der Trainer viel besser beurteilen als wir. Er muß das Gespür dafür haben, wen er sofort auf den Platz schickt und wen nicht. Aber absichtlich die falschen auflaufen lassen? Niemand sägt sich mutwillig den Ast ab auf dem er sitzt.

    Sicherlich, im Moment sieht es so aus, als ob Bencik die Zweitligareife abginge und er deshalb von Freiburg weggeschickt wurde. Ob das so ist, müssen die nächst nSpiele zeigen.

    Also: Heute auf einen Punktgewinn gegen Aachen hoffen – die sind in der Fremde auch nicht übermächtig. Dann kommen wir dem Ziel: 20 Punkte in der Vorrunde, schon näher.
    Also: Wir sehen weiter und hoffen!

    Gruß
    Otto Schumann

  10. jan sagt:

    Wir haben mit über 30 Spielern einfach einen zu großen Kader, da ist es halt so, das rund 10-12 Jungs auf die Tribüne müssen, was soll T.Oral da machen?

    Ehrlich gesagt haben mich Ulm, Cenci, Kreuz, Miko usw. auch gar nicht überzeugt und ich glaube, das wir demnächst überwiegend mit beiden Mokis, Shapourzadeh, Theodoridis und höchstens noch einen Spieler aus dem RL-Sturm spielen werden (plus eine richtige Verstärkung in der Winterpause!). Man sieht doch jetzt überdeutlich an Youssef Mokhtari, wie groß das Leistungsgefälle in der Mannschaft ist, da liegen Welten zwischen ihm und den meisten anderen, finde ich.

    Falls wir uns auch nächste Saison noch in der Zweiten Liga befinden, wird Reisig ohne jegliche Sentimentalitäten einen harten Schnitt machen und sich schätzungsweise von zehn aktuellen Spielern trennen müssen und dafür Bessere holen, kein Zweifel!

  11. Ich persönlich hoffe heute auf das Sturmduo Ulm/Cenci statt Bencik/Mehic mit den gesetzten Mokhtari/Shapourzadeh im offensiven MF. Mal schauen ob der Sturm heute endlich auch Tore erzielen kann. Gegen den heutigen Gegner rechne ich daher mit einer offensiveren Spielweise von Tommy und hoffentlich mit einem 3er für die Schwarzblauen

  12. Brillo Helmstein sagt:

    Ein 3er wäre wichtig: Einerseits für die Moral und andererseits, um Anschluss zu halten. Außerdem sieht nach meinem Geschmack eine Tabelle mit zweistelliger Punktzahl unserer Schwarz-Blauen sowieso viel besser aus…………;D)

  13. bernemer karl sagt:

    Ich muß Euch sagen es sieht aussichtslos aus, es ist mir unverständlich welch einen
    unqualifizierten Käse diese, unsere , Mannschaft zusammen kickt.
    Nichts stimmt , die Aufstellung spottet jeder Fußballvernuft. Spielen wir AH oder zweite
    Liga. Die Truppe muss besser eingestellt werden, ist dass möglich, kann unser Trainer dass? Ich hoffe auf Antworten ohne schwarzblaue (die einzige! ) Brille.

  14. 100% FSV sagt:

    Wird immer besser 3000 Zuschauer echt gut und was die heute Abend dort gespielt haben kann man auch in der Bezirksliga sehen !!!!!!!

  15. Richards-Erben sagt:

    Also Leute, unser Team ist total von der Rolle. Ich kann die Durchhalteparolen auch nicht mehr hören! Optimus ist ja schön, aber wenn jetzt nicht das Ruder rumgerissen wird, können wir in vier Wochen auf dem Rasenplatz neben dem Hang spielen, wenn die DFL gnädig mit uns ist. Denn wenn es so weitergeht, haben wir bald nur noch 500 Zuschauer, eben wie noch vor kurzer Zeit in der Oberliga. Da es mir nur um den FSV geht und um sonst nichts, mache ich jetzt einfach die Trainerfrage auf: Tommy ist unser Mann und wird auch immer einer unserer Helden bleiben. Doch was er bislang in dieser Saison aufgestellt hat, ist nicht zu begreifen. Mit seinem ständigen hin und her hat er alle Spieler verunsichert. Zuerst war es Kreuz, dann Miko und Cenci sowie Ulm, die nicht mehr zum Zug kamen; dann die Neuen: Shapou hat erst jetzt eine richtige Chance, bei Bencil fragte man sich, warum haben wir ihn überhaupt gekauft. Einen Cenci wir der nie verdrängen, dennoch hat man Matias jetzt vergrätzt.

    Wo ist die Linie, was soll unser Team eigentlich spielen. Bitte, lieber Bernd Reisig, tue etwas: Ich mag nicht erleben, dass es unserem FSV erneut gelingt, wieder alles mit dem eigenen Hintern einzureißen. Es ist eine historische Chance, noch können wir den Klassenerhalt packen. Wir brauchen einen Coach, der die zweite Liga kennt und aus unseren Spielern eine Elf mit Format formt. Die einzelnen Spieler sind nicht schlecht, hier stimmt einfach irgendetwas nicht! Bitte handeln – und zwar schnell!!!

  16. Tartan Army sagt:

    So wird das nix. Irgendwo fehlt das System, das kann doch nicht allein an den Spielern liegen. Dieses Hinundhergestelle in der Aufstellung und während des Spiels bringt nur Durcheinander, Unsicherheit und Chaos. Es kann doch nicht sein, dass wir keinen Pass über fünf Meter hinkriegen. Und wenn Y.Mohktari halt platt ist, dann nutzt er uns mit seinen Zirkuskunststückchen auch nicht. Die Frage Cenci oder Bencik stellt sich übrigens auch nicht mehr, da kann spielen, wer will, mit den Bällen aus dem Mittelfeld kann keiner viel anfangen.
    Das Team hat gespielt, als wären sie zum erstenmal aufgelaufen…..
    Noch so zwei,drei Katastrophen und „uns Tommy“ hat viel Zeit zum Ausführen von Schröder.

  17. turbi77 sagt:

    ich kann dem kommentar von richards-erben nur untermauern. tommy hat hervorragende arbeit geleistet, doch scheint er mir nun am (vorläufigen) ende seiner sportlichen trainerentwicklung angekommen zu sein. Alles was er in den letzten Wochen in der mannschaft verändert hat, hat eher negativ statt positiv gewirkt. die mannschaft die am beginn der saison aufgelaufen war, ist m.e. bisher die beste gewesen. hier wäre vielleicht nur eine punktuelle verstärkung erforderlich (z. bsp. mokktari oder shapurzadeh). by the way: die meisten neuverpflichtungen sind ja nun nicht gerade volltreffer, was ist mit unseren ganzen jungen spielern (hickl, höfler, eggert u.a.)?
    heute abend fehlte der mannschaft einfach alles: einsatz, kampf, spielrische ideen und leidenschaft. auf den punkt gebracht: es fehlte alles was man in liga 2 braucht.
    konsequenz: keine zuschauer, keine stimmung, tote hose im weiten coba-rund. schlimmer noch:wir machen uns langsam wieder lächerlich, so nach dem motto: naja der fsv, war doch alles so zu erwarten. es wäre wirklich traurig, weil das alles nicht wirklich sein muss.
    es muss also was passieren und zwar schnell; es ist 5 vor 12.
    aufwachen fsv!!!!!!

  18. Tartan Army sagt:

    Wenn wir so weit von unseren Gegenspielern wegstehen, dass wir nur die eine lächerliche gelbe Karte gegen Hagner hinkriegen, dann sagt das ja wohl alles.

  19. Richards-Erben sagt:

    Ganau: Aufwachen! Noch haben wir es selbst in der Hand. Jetzt muss gehandelt werden. Die Mannschaft ist nicht so schlecht. Gerne erinnere ich mich an die ersten Heimspiele der Saison: Im Pokal gegen Osnabrück lief es doch gut, ebenso gegen Koblenz und Fürth, da muss noch was gehen. Aufwachen! Wir wollen uns doch nicht wieder lächerlich machen! Das hatten wir schon 94/95 und es hätte uns fast den Ruin gebracht. Also: Handeln – und zwar gleich! Wir brauchen einen neuen Coach,! Tut mir leid Tommy, denn ich mag Dich und schätze auch sehr, was Du für den FSV getan hast. Aber der Trainer ist immer das schwächste Glied! Da jetzt schnell neue Motivation ins Team muss, brauchen wir einen Neuanfang! Ganz schnell!!!! Bernd Reisig und Vorstandkollegen: Bitte wartet nicht zu lange! Es geht um den FSV!

  20. Brillo Helmstein sagt:

    Naja, nach einem neuen Trainer rufe ich nicht: Aber die Leistung heute war einfach nur desolat und ich bin erstmalig wirklich gefrustet und mit einem Gefühl der Hoffnungslosigkeit nach Hause gegangen.

    Wenn es am Sonntag schlecht läuft, dann verlieren wir den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze.

    Hallo Manager, hallo Trainerstab ihr tragt die Verantwortung: Der FSV muss in die Erfolgsspur zurückfinden!

    Wenn wir uns frühzeitig aus dem Abstiegskampf verabschieden, dann sagen unsere vielen „unechten“ Freunde in Frankfurt wieder einmal, dass wir also doch nur ein „Verlierer-Verein“ sind, der es nie schafft. Dann sinkt die Zuschauer-Zahl weiter und wir können Marketing-Aktionen starten soviel wir wollen: Die verpuffen nicht nur in dieser Saison sondern auch in den kommenden Jahren.

    Auf lange Sicht hätten wir damit alles zerstört, was wir in der vergangenen Regionalliga-Saison aufgebaut haben.

Kommentarfunktion geschlossen.