FSV macht die 100 voll

Wenn`s läuft, gelingt vieles – auch der 100. Heimsieg der Zweitligageschichte. Mit 2:1 (1:0) hat der FSV Frankfurt heute vor 8849 Zuschauer den FC St.Pauli geschlagen.
Die Tore erzielten Roshi und Kapllani für den FSV und Ginczek für die Gäste.

Stimmen:

FSV-Geschäftsführer Sport Uwe Stöver: „Momentan haben wir eine Situation, über die wir uns alle sehr freuen und im Augenblick stehen wird auf der Sonnenseite. Das haben sich die Mannschaft und das Trainerteam auch verdient. Aber wir wissen alle, dass es auch wieder schlechtere Zeiten geben kann. Deshalb tun wir gut daran, von Spiel zu Spiel zu denken. Und wir wissen, dass wir, wenn wir gut und organisiert spielen und Leidenschaft zeigen, gute Ergebnisse abliefern können. Was uns im Moment auszeichnet, ist eine gewisse Kaltschnäuzigkeit und auch die Tatsache, zum richtigen Zeitpunkt Tore zu erzielen. Das war ein Spiel, das auch lange auf des Messers Schneide gestanden hat. Wichtig war, dass wir nach dem 1:1 dem Druck von St. Pauli standgehalten haben, die Ärmel hochgekrempelt haben und letztendlich das Tor erzielt haben. Es war ein sehr spannendes Spiel und die knapp 9.000 Zuschauer haben diese Spannung auch fast über die gesamten 90 Minuten aufnehmen können. Es wurde viel an Kampf und guten Szenen geboten. Ich hoffe, dass die Leute wieder kommen und sehen, dass beim FSV auch etwas los ist.“
 
FSV-Cheftrainer Benno Möhlmann: „Wir waren von Anfang an gut im Spiel, haben in den ersten 10-15 Minuten kompakt gearbeitet, den Weg nach vorne gesucht und gefunden. So haben wir auch das 1:0 gemacht, es aber leider nicht geschafft, so weiter zu spielen. Vielleicht waren wir uns zunächst zu sicher oder hatten zu viel Angst, die Führung wieder abzugeben. Wir haben das Spiel nicht mehr dominiert, St. Pauli hat viel Kraft und Aufwand betrieben, bis in die zweite Halbzeit hinein. Wir haben nach dem 1:1 wieder Kraft gefunden und etwas umgestellt, um mehr Kompaktheit reinzukriegen, das ist teilweise geglückt. Wir haben durch eine Standardsituation die Führung erzielt und es in der Schlussphase versäumt, auf 3:1 zu erhöhen. Insgesamt freue ich mich, dass die Mannschaft belohnt worden ist, für den Kampf, für den Einsatz, für das Läuferische, für den Aufwand, den wir insgesamt betrieben haben. “
 
FSV-Kapitän Björn Schlicke: „Wir können ganz zufrieden sein mit unserer Leistung gegen eine Mannschaft, die vor der Saison zu den Aufstiegsfavoriten gerechnet wurde. Nach sechs Spieltagen muss man sie auch noch nicht abschreiben. Wir schauen ein bisschen nach oben, aber ganz viel nach unten, damit der Abstand zum 16. Platz so groß wie möglich bleibt. Damit sind wir in den letzten Wochen ganz gut gefahren und das werden wir auch beibehalten. Das Quäntchen Glück, das wir momentan haben, habe ich 2011 komplett vermisst. Ich mache mir darüber aber keine großartigen Gedanken, sonst verlieren wir es vielleicht wieder. Der 100. Heimsieg ist eine schöne Zahl und man sieht natürlich auch die Entwicklung der letzten Jahre. Es geht das letzte dreiviertel Jahr stetig bergauf und wir arbeiten natürlich weiter, damit es so bleibt.“

104 Kommentare für “FSV macht die 100 voll”

  1. Born in Bornheim sagt:

    JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!
    NUUUUUUR DEEEEEER EFFESSVAU!!!!!!!!

  2. Tartan Army sagt:

    langsam wirds unheimlich…..

  3. Ente sagt:

    Wenn ich mir was zu meinem Geburtstag am Dienstsg wünschen darf, ist es ein Auswärtssieg in Köln! Das wäre wunderbar!

  4. Brillo Helmstein sagt:

    Das große Träumen ist erlaubt ab 40 Punkten!

    Mein Albtraum: Umzug in die Riesenschüssel!

    Mein kleiner Traum: 40 Punkte nach dem 25. Spieltag!

    @Ente
    Ich hoffe, Dein Wunsch geht in Erfüllung! :D)

  5. jobla sagt:

    Es war ein grandioser Erfolg unserer Jungs vor stattlicher Kulisse. Leider haben aus meiner Sicht die Fans keine so grandiose Stimmung oder Unterstuetzung erzeugt, leider. Die Mannschaft haette gerade in Phasen der zweiten Halbzeit mehr Unterstuetzung benötigt.

    Irgendein Idiot musste dann auch noch eine Fackel anzuenden. Wie bloede muss man da sein? Aus diesem Block werden außerdem einfache Anfeuerungsversuche abgeblockt. Grausam!

    Die Freude ueber diesen Sieg ist natürlich riesengroß und wir haben nach 6 Spielen 14 Punkte, einfach nur toll.

  6. Tillet sagt:

    Boah, was für eine eine Scheisse… Ich hab mich schon lange nicht mehr so geärgert, ein Spiel nicht mitbekommen zu haben!

    *sing* „Eurobbapokal, Eurobbapokal, Bernem im Eurobbapokal!“ *grins*

  7. Fritz sagt:

    # Brillo es gibt schlimmere Albträume. Ich schaue mir heute Abend die Videotabelle an.

  8. Bornheimer Rainer sagt:

    Sieg Sieg Sieg – ganz toll ich bin fix und fertig.
    jobla es ist tatsächlich so, von der Süd kommt zu wenig und wenn was kommt so wie jetzt die Fackel dann ist das einfafch Scheiße. Hat dem Jungen was hinter die Ohren bei uns gibt es so was nicht.!
    Die Gegengerade hat mehr Pauer als die Stehplatz-Fans das darf doch nicht wahr sein.
    Glückwunsch an unsere Jungs , das ist einfach nur geil. Jetzt auf Platz 2 mit 14 Punkten aus 6 Spielen, zu Hause in dieser Saison noch keinen Punkt abgegeben, Glück gehabt und im entscheidenden Augenblick hat Klandt die Finger dran, so kanns weiter gehen.
    Ja der Sportverein wird Meister sein vom Main – aus eigener Kraft und immer wenn du meinst es ist alles verloren, wie nach dem 1 : 1 dann kommt das Selbstbewurstsein, die Kampfkraft und der Wille zum Sieg und es rasselt. Ganz großer Kampf und fast 9000 waren da. Klasse, einfach Klasse

  9. Michael sagt:

    @jobla:
    Also ich hab mein Wort gehalten,Block I hat doch ganz gut Stimmung gemacht.
    Ich bin Heiser!
    Super FSV !
    Jetzt geht es nach Köln,ach da icst was drinn.
    Die Südkurve bringt keine Stimmung heute nicht morgen nicht erst wenn sich die Herrschaften mal einig darüber werden,warum sie zum FSV gehen,wird sich das ändern.

  10. stefan1971 sagt:

    was soll ich sagen?

    FSV, FSV, FSV. VIELEN DANK!

    FSV, schwarz und blau…., immer wieder FSV (auch aus München (momentan))

    Jeder Punkt ist erstmal wertvoll, aber wir brauchen die nächsten Spiele nicht nach unten schauen.

    Mir fehlen die Worte, ich bin völlig platt.

    Danke für dieses geile Wochenende!
    Ich werde feiern.

  11. Ente sagt:

    Nur mal zwischendurch: Felix M., zieh Dich schon mal warm an für den 31.10.!!! 😉

  12. Bernemer Karl sagt:

    Mei Nerve , mei Nerve . Aber schön laut war es im Block K , selbst die Schnittchenfresser haben angefeuert. Benno hat ein gutes Händchen , es kann ruhig so weitergehen , ich habe garnix dagegen.

  13. BlacknBlue sagt:

    Es war ja nun insgesamt wirklich nicht das stärkste Saisonspiel, aber wir gewinnen die Dinger trotzdem (fast) alle, so kann es weitergehen! Bin stolz auf meinen Bernemer Verein!

  14. Brillo Helmstein sagt:

    #9
    Komisch: Heiser bin ich auch! Haben wir etwa gemeinsam in Block „I“ gesessen? :D)

    #12
    Karl mei Drobbe: Toll wenn es in „Block K“ so war! Ich hatte auch irgendwie den Eindruck, dass wir langsam im gesamten Stadion in Sachen „Fan-Unterstützung“ besser werden.

  15. Teilzeit-Torwart sagt:

    Da sieht man, was wir inzwischen für Alternativen im Kader haben – nicht jeder Trainer hätte sich getraut, einen Heubach in der Form auf der Bank zu lassen.

    Mindestens 4 Punkte aus den nächsten beiden Spielen (halte ich bei den kommenden Gegnern für durchaus realistisch) und dann stehen wir wirklich gut da. Dann kann Paderborn kommen. (Das Spiel wird meiner Ansicht nach um einiges schwerer als heute.)

    Trainer Schubert immer noch unter Beschuß im einen oder anderen Forum:
    http://www.mopo.de/fc-st–pauli/pleite-beim-fsv-frankfurt-1-2–st–paulis-auswaertsfluch-haelt-an,5067040,17769554.html

    Solange wir noch nach unten schauen, ist nicht nur der Abstand zum 16. Platz wichtig, sondern die Anzahl der Mannschaften zwischen uns und besagtem Platz. Je mehr Teams dazwischen liegen, umsomehr nehmen sie sich gegenseitig die Punkte weg, so dass sie nicht alle uns überholen könnten.

    Aber mit dem Thema Abstieg beschäftige ich mich erst, wenn wir (a) überhaupt wieder ein Spiel verlieren, und (b) zu Hause verlieren.

  16. Drucker sagt:

    Auszug aus #15:

    „Solange wir noch nach unten schauen, …“

    Werter Teilzeit-Torwart, ich schaue fast nur nach unten, wenn ich mir die Tabelle betrachte. Liegt wohl daran, daß da oben über uns nicht allzu viel iss. 😀

    Ach, wie ist das schön. Und wie ich mich erst auf den kommenden Dienstag freue.

    Ich stelle mir gerade die Meinungen und Aussagen von Millionen und Abermillionen Fußballinteressierten vor, die keine Ahnung besitzen, was in der Zweiten Liga von statten geht. Da spielt der Zwote gegen den Zwotletzten, mit 12 Punkten Unterschied nach nur 6 Spielen, und alle tröten: Och jooo, iss ja wohl ’ne klare Angelegenheit für Kölle.

    Wisst Ihr, was das schöne dabei ist? Letztes Jahr haben nicht wenige von uns getönt, wir wären jetzt mit dem Bundesliga-Absteiger aus dem Riederwald auf Augenhöhe. Was selbstverständlich töricht war. Am Dienstag treffen wir aber auf einen ebenso namhaften Klub, frisch aus dem Oberhaus. Und diesesmal sind wir es wirklich, auf Augenhöhe. Mindestens. Nicht vom Umfeld her, aber sportlich mit Sicherheit. Derzeit zumindest.

    Das macht echt Spaß.

  17. blocka sagt:

    Der Sieg war schon glücklich, aber dafür brauchen wir uns nicht entschuldigen. Nach dem 1:1 habe ich gedacht, dass es nicht zu einem Punkt reicht, wenn Pauli so weitermachen würde. Aber unsere haben danach dicht gemacht und selbst noch eiskalt das 2:1 gemacht.
    Dann hoffe ich mal, dass Braunschweig morgen beim TSV nicht gewinnt, denn dann gibt es vor dem Dienstagsspiel schöne Schlagzeilen, da es dann zumindest für eine Nacht für uns um die Tabellenführung geht. Blöd auch, dass die Eintracht derzeit das Stadtgespräch beherrscht. Aber es sei ihnen gegönnt.
    Gledson war richtig gut heute. Ein echtes Luxusproblem für den Trainer in der Innenverteidigung.

  18. Fritz sagt:

    #blocka „Glücklich“ Das kann ich nicht nachvollziehen. Ich erinnere mich in der letzten
    Saison an Spieler wie Gueye und Co. die hatten auch kein Glück, wenn ein Stürmer aus
    3 Meter so schwach schießt das der Torwart den Ball halten kann dann hat das nichts
    mit Pech zu tun.

  19. Bornheimer Rainer sagt:

    Nun ja Sky redet vom „Frankfurter Freitag“ und meint damit den FSV und die Eintracht und das liebe Leut ist doch einfach nur schön. Lasst den Riederwäldern doch ihren Höheflug, denn der ist genau so aussergewöhnlich wie der unsrige. Vielleicht liegt es ja an der Frankfurter Luft – mee waas es ja nett..
    Schön ist es wirklich, dass wir am Dienstag einem 1.Ligaabsteiger auf Augenhöhe begegnen und wer den Stani nach seiner Niederlage gehört hat, konnte erkennen, dort unterschätzt man uns wohl immer noch und das sollte wir nutzen.
    Auf gehts Jungs mit Selbstvertrauen und aus eigner Kraft, ganz so wie wir es beim FSV mögen, am Diestag geht es weiter.

  20. Bernemer Karl sagt:

    Ich fasse es immer noch nicht so richtig , endlich sind wir wieder wer. Aus eigner Kraft. Vor nicht allzulanger Zeit hätte man sich nach dem Ausgleich in die Hose geschissen , gestern sagte mein Nachbar Gaga

    “ ruhisch bleibe des schaffe mer noch logger “

    ein schöner Spruch , der meinen Puls senkte.

    Rainer , wir müssen uns halt noch gedulden bis Dienstagabend , erst dann haben unsere Buben gleichgezogen und grüssen von ganz oben.

    Wehe wenn nochmals hier einer Kapplani mit Benyamina vergleichen will , dann
    setzt es aber was.

  21. Nordlicht sagt:

    Es war ein toller Abend. Der Wettergott war FSVer, die Stimmung war super auf den Stehplätzen und das Ergebnis so wirklich schön. Da wird einem ja schon ein wenig warm ums Herz. Und wir sind punktemässig noch vor der Eintracht. 🙂

    So kann das Fussballjahr gerne weitergehen in Frankfurt.

  22. Hermann1947 sagt:

    Karl, wir haben gewonnen, obwohl ich nicht mehr dazu kam um im Dom die obligatorische Kerze anzuzünden.
    Soll ich jetzt am Dienstag wieder eine anzünden oder gewinnen unsere Jungs auch so?

  23. Bernemer Karl sagt:

    #22 Hermann1947 , anzünden bitte , Gottes Gunst kann nie schaden.

  24. Teilzeit-Torwart sagt:

    #17 und #18

    Dafür haben wir mehrere Male schon genauso unglücklich gegen Pauli Punkte hergegeben (2:3 om 2009 und 3:3 dieses Jahr auf dem Hang, beides nach eigener Führung, sowie das 1:2 in HH im Oktober letzten Jahres, als in der 2. Hz nur noch wir gespielt haben).

    Nach unserem Führungstreffer gestern Abend haben die Angriffsbemühungen von St. Pauli eher fahrig und unkonzentriert gewirkt.

    Dass Verhoek bei der vermeintlichen Entscheidung im Abseits war, hat mich sogar noch mehr geärgert als die vergebene Chance von Stark; St P. hat danach so schnell gekontert, dass die Situation durchaus hätte gefährlich werden können.

  25. Teilzeit-Torwart sagt:

    Radioübertragung der heutigen Begegnungen sowie Kurzbericht über unser Spiel hier:
    http://www.90elf.de/

  26. Born in Bornheim sagt:

    Tschauner meinte gestern angesprochen auf das erste Tor: „beim FSV haben die Bälle immer weniger Luft und daher hat der Ball auch immer ein anderes Flugverhalten…“
    Ist das eine Tatsache? Wird der Luftdruck denn nicht immer geprüft vorher? Dachte, der ist genormt…

  27. Tartan Army sagt:

    Naja, der Schiri hat den Ball dann ja auch gewechselt.
    Wie oft hat der Tschauner eigentlich hier am Hang schon gespielt, dass er mit so einem Spruch kommt? Peinlich, peinlich.
    Abgesehen davon war der Ball leicht abgefälscht.

  28. Teilzeit-Torwart sagt:

    #26

    (a) Ich meine, es gibt eine kleine Schwankungsbreite, was den Luftdruck betrifft. Wie auch bei den Abmessungen des Platzes.

    (b) Abgesehen davon trainiert man doch vor Auswärtsspielen mit den dort üblicherweise eingesetzten Bällen.

  29. micha sagt:

    Tschauner ist kein Profi, sondern ein schlechter Verlierer: Klandt bekommt mit dem Ball auch Flatterbälle aufs Tor und wenn Pauli zu wenig aus ihren 20 Möglichkeiten machen, dann sind sie halt selbst schuld.

  30. Sven_ sagt:

    Wie heißt es eigentlich richtig?
    Dicke Luft bei oder viel heiße Luft von Philipp Tschauner?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball_%28Sportger%C3%A4t%29

  31. blocka sagt:

    Marc Gallego hat einen Klub gefunden und spielt ab sofort für Waldhof Mannheim.

  32. Bernemer Karl sagt:

    #32 BlacknBlue

    Man könnte ihn tröstend an sich drücken , so eine Einstellung ist lobenswert .
    Armer Kerl , aber so ist es halt wenn ein Goalmann gravierende Fehler macht.

  33. BlacknBlue sagt:

    Ist mir tausendmal lieber, als nach nem Fehler zu behaupten, im Ball wäre zu wenig Luft gewesen…

  34. Rotbart sagt:

    Ich ziehe meinen Hut vor seiner Leistung… In seinem Alter (auch als Torwart) noch auf diesem Niveau aktiv zu sein ist alles andere, als selbstverständlich und in der vergangenen Saison hatte er großen Anteil daran, dass der Jahn überhaupt in Liga 2 spielt…

    Ich finde, dass er nach diesem Fehler etwas hart mit sich selbst ins Gericht gegangen ist, aber dieses Interview zeigt auch sehr anschaulich, wie sehr ihm die ganze Sache am Herzen liegt…

    Und zu Tschauner: Der Mann war dreimal am Bornheimer Hang zu Gast und hat dreimal mit seinem jeweiligen Team (1860 und St. Pauli) verloren… Ist doch klar, dass da was faul sein muss… Und er als Weltklassetorhüter mit sagenhaften 1 Bundesligaspielen (45 Minuten, 0 Siege, 2 Gegentore) hat halt die nötige Erfahrung, um den Druck des Balls auf’s Bar genau erfühlen zu können…

    Aber mal den Sarkasmus beiseite… Diese ‚Entschuldigung‘ war so dämlich, dass sie ihm heute wahrscheinlich selbst peinlich ist…

  35. Born in Bornheim sagt:

    Braunschweig nur Unentscheiden.
    UND DIE U23 FÜHRT GEGEN DIE SGE II !!!

  36. OldJohn sagt:

    Endstand Eintracht II gegen FSV II 0 : 1!!! – Super

  37. Bornheimer Rainer sagt:

    Ein interessanter Artikel in der FAZ, doch mit der Andeutung eines riesengroßen Schrittes bin ich trotz der mich erfassenden Euphorie doch sehr zurückhaltend.
    Träumen kann man ja, aber bitte bleibt alle auf dem Boden und wenns nur mit einem Fuß ist.

  38. OldJohn sagt:

    @40 Bornheimer Rainer

    Nun ja, man kann natürlich vom gesamten Atrikel nur den Schlusssatz des Herrn Daniel bewerten: „Es deutet sich ein riesengroßer (Schritt) an“.
    Dies ist allerdings nur sein persönliches Statement!
    Der restliche Artikel hat jedoch einen völlig anderen Tenor, z. B.:
    „Wir sollen uns aber nicht hochheben lassen“ (Schlicke), „Herumspinnen und feiern lassen verboten“ (die Devise der Beteiligten), „Wenn wir auch am 30. Spieltag unter den ersten drei Mannschaften stehen sollten, würde ich andere Ansprüche anmelden“ (Schlicke), „Mein Wunsch ist, dass der FSV den nächsten Schritt macht“ (Kapllani), „Wir wissen, dass es für die Gegner im Augenblick schwierig ist, gegen uns zu spielen. Das ist unsere Basis.“ (Möhlmann).
    Also alles andere als übertriebene Euphorie, Spinnereien und Traumwelt!
    Ein großer Schritt wäre es allerdings, wenn sich die GF des FSV schon früh mit Möhlmann zusammensetzt, die kurzfristige bis mittelfristige Strategie mit ihm abstimmt und so die Gunst der Stunde nutzt. Ich denke, etwas besseres kann uns nicht passieren. Auch sehr weitblickend das bereits stattgefundene Orientierungsgespräch mit unserem Kreativspieler Yelen.
    Also alles in allem keine schlechte Perspektive und Zeit für den nächsten weiterführenden Schritt!

  39. OldJohn sagt:

    Einige ehemalige FSV-ler in den Reihen der Eintracht II. Mich würde mal interessieren, welchen finanziellen und sportlichen Verlockungen unsere Ehemaligen da nicht widerstehen konnten.

    http://www.hr-text.hr-online.de/ttxHtmlGenerator/index.jsp?page=248&subpage=2

  40. Steffen sagt:

    Ich muß jetzt mal eine Lanze an unsere beiden Uwe und Lucas brechen ! Die beiden sind nämlich maßgeblich an unserem Wahnsinns-Erfolg verantwortlich.All die Neuzugänge sind (mit Möhlmann)abgesprochen, eine Phantastische Entscheidung gewesen. Herzlichen Dank,für eure Leidenschaft ,ich bedanke mich und ziehe meinen Hut ! Steffen

  41. Fritz sagt:

    Die Verantwortlichen des FSV behalten weiterhin die Bodenhaftung.
    Nach 6 Spieltagen sollte „man“ mit Ausagen noch vorsichtig sein. Auch Oral hat im ersten
    Jahr in der 2 Bundesliga in 5 Spielen 13 Punkte geholt!
    Auch werden die Gegner den FSV nicht mehr unterschätzen.
    Ich persönlich würde es schon für einen großen Erfolg ansehen, wenn der FSV 40 +x Punkte in der Saison 2012/13 erreicht.

  42. Michael sagt:

    Ich habe es hier vor Wochen schon geschrieben.
    Einen B.Möhlmann „lange und frühzeitig“ an den FSV zu binden ist in jedem Fall richtig.
    Einen solchen Mann,mit seiner Erfahrung und seinen Beziehungen im Fußball,kann nur gut für den FSV sein.
    Einen Fachmann von seinem format suchen wir doch schon seid Jahren.
    Welcher Verantwortliche ob Trainer oder Manager der in den ganzen letzten Jahren am Hang war,kann oder könnte B.Möhlmann das Wasser reichen.
    Das hat nix aber auch garnix mit Lobhudelei zu tun.
    Es ist einfach nur Fakt !

  43. Fritz sagt:

    sorry es sind genau 14 Punkte in 6 Spiele !

    ab 16 Spieltag

    1:1 Ingolstadt – FSV
    1:0 FSV-Pauli
    4:0 FSV -Ahlen
    1:3 Koblenz-FSV
    0:0 Fürth-FSV
    1:0 FSV-Osnabrück

    gibt 14 Punkte

  44. Born in Bornheim sagt:

    @Fritz: „ab dem 16.Spieltag“ – sorry, aber was ist denn das für ein Vergleich? Es geht aktuell um den Saisonstart und nicht irgendeine Serie irgendwann mitten in der Saison.

  45. Fritz sagt:

    Born in Bornheim Für mich stellt sich die Frage handelt es sich um eine Serie oder stellen
    die ersten 6 Spiele eine Tendenz der Leistungstärke dar ?
    Ist die Mannschaft in der Lage mit einem 2 Schnitt weiter zu spielen ?
    Ich persönlich neige dazu den Ball recht flach zu halten.

  46. jobla sagt:

    Unsere U23 hat verdient gegen die E. gewonnen. Dabei konnte man unter anderem die Erkenntnis gewinnen, dass wir auch einen hervorragenden 2. Torwart haben. Pirson hat einige tolle Sachen gehalten. Aber die gesamte Mannschaft ist wie bei der Ersten auch zu sehen, mannschaftlich sehr geschlossen aufgetreten. Jeder hat für jeden gekämpft. Bei der E. waren mit Ein- und auswechselspieler insgesamt 5 ehemalige FSVler dabei. In der 2. Halbzeit war unsere U23 über weite Strecken die agilere und nach vorne spielende Mannschaft und hatte noch Pech bei einem Lattenball. Die E. ist erst gegen Ende nochmal aufgekommen und war da gefährlich. Am Ende 1:0 erster Derby Sieg in dieser Klasse. Die Erste war gestern beim kleinen Derby incl. Trainergespann auch anwesend.

    Diese Woche wird eine spannende und sehr schwere Woche. In Köln gegen einen angeschlagenen 1. FC wird es sehr, sehr schwer. Die werden mit allen Mitteln versuchen den ersten Sieg einzufahren. Allerdings brauchen wir in der momentanen Verfassung keinen Gegner in der 2. Liga zu fürchten. Vor allem in der Anfangsphase des Spiels müssen wir höllisch aufpassen, da hatten die Kölner zuletzt gute Torchancen herausgespielt, allerdings nicht getroffen. Hoffen wir das das so bleibt.

  47. blocka sagt:

    Ich denke, dass sie Mannschaft das Spiel in Köln entspannt angehen kann. Der Druck liegt bei Köln. Je länger die Null gehalten wird, desto eher wird das Publikum unruhig und das wiederum dürfte sich auf die junge Kölner Truppe übertragen.

  48. blocka sagt:

    Weiss jemand wieviel ein Trikot aus den Restposten der letzten Saison kostet, welches derzeit im Fanshop angeboten wird?

  49. Jupp sagt:

    Ich habe für ein Langarm-Trikot am Freitag 20 € bezahlt.

  50. blocka sagt:

    Das ist natürlich ein Spitzenpreis. Hab gerade angerufen. Aktuell liegt nichts mehr im Fanshop. Gegen Paderborn gibt es aber wieder einen Lagerverkauf.

  51. BlacknBlue sagt:

    #50
    Köln ist dermaßen angeknockt, dass sie mir schon fast wieder Angst machen…

  52. jobla sagt:

    Wie bereits geschrieben, die werden am Dienstag alles aber auch wirklich alles versuchen und wenn es sein muss mit Kratzen und Beißen. Elfmetergefahr! Hoffentlich haben wir wieder einen guten Schiedsrichter der das Heft in der Hand hat. Die Kulisse wird dort auch ihren Beitrag leisten. Da werden wahrscheinlich 40.000 da sein. Trotzdem brauchen wir keine Angst haben. Lehmann hat uns zwar schon mal abgeschossen auf dem Hang, aber schon bei der E. hat er nicht sein volles Leistungsvermögen abrufen können.
    Wenn unsere Spieler mit dem zuletzt gezeigten Selbstvertrauen auflaufen ist alles möglich.

  53. Jupp sagt:

    Schiedsrichter für das Spiel gegen Köln:

    Felix Zwayer mit Thorben Siewer, Marc Frömel und Martin Bärmann

  54. Bernemer Karl sagt:

    OT – Die schon hier einmal angesprochenen verschärften Bestrafungen werden wohl kommen.
    Einige Randalemeister glotzen dann sicherlich schön aus der Wäsche.

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/575269/artikel_bei-sicherheits-problemen-droht-weniger-fernsehgeld.html

  55. Born in Bornheim sagt:

    kicker.de: Kapllani zum zweiten mal in der Elf des Tages! Für Jemanden, der bereits vor der Saison von einigen Forumshelden als Fehleinkauf abgestempelt worden ist, ziemlich beachtlich. Freut mich sehr…

  56. jobla sagt:

    Mein Kommentar zur Verpflichtung von Kapllani vom 25.05.2012
    Zu unserem neuen Spieler Kapllani möchte ich mitteilen, dass ich glaube das er eine gute Verstärkung wird. Die Erfahrung spricht für sich. Ansonsten hätte ihn Augsburg nicht in den Bundesliga Kader geholt. Ich denke bei dieser Gelegenheit an sein Tor im letzten Saisonspiel mit Koblenz gegen uns. Schöne Bogenlampe in den Winkel. Sicherer Elfmeterschütze ist er auch.

    In der Zuschauertabelle sind wir immerhin auf dem 4. letzten Platz!

  57. jobla sagt:

    Leider kann sich aufgrund der Stärke von Kapllani, Verhoeck nicht so in Szene setzen. Leider wurde ihm am Freitag obendrein ein Treffer versagt. Aus meiner Sicht kein Abseits. Der Assistent muss ein sehr gutes Auge haben. Aber auch er wird noch bei der langen Saison zu seinen Einsätzen kommen.

  58. Bernemer Karl sagt:

    Schade , war ein Klassekicker und bekam bzw. bekommt kein Bein mehr auf den Boden.
    Den hatte ich vor Jahren schon mal Reisig angedient , als der noch Macher war , seine
    Aussage “ Ein Guter ist es , aber falls er rückfällig wird droht Punktabzug oder ähnliches “ So denkt man sicher noch heute überall.

    http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1209/News/berkant-goektan-comeback-versuch-schwierigkeiten-kokain-affaere-probetraining-fc-bayern-muenchen.html

  59. Bernemer Karl sagt:

    Die PK ist auf der FSV – Homepage.

  60. Platz 15 sagt:

    ich traue unserer Truppe alles zu .

    Ein bisschen Glück gehört dazu und Teamgeist.

    Viel Glück und gutes Spiel !!!

  61. OldJohn sagt:

    Typisch Benno Möhlmann: kurz, knackig, denkt nur an die Gegenwart und an das, was er mitbeinflussen kann und an sonst nichts!
    Wäre schade, wenn einer der „leicht“ angeschlagenen Spieler Bambara, Yelen und Gledson ausfallen würden. Yelen mit seinen technischen und läuferischen Fähigkeiten ist halt immer öfters Objekt der Begierde für seine Gegenspieler. Gledson mit erneutem Medizincheck – hört sich nicht so gut an. Ich denke aber, Heubach steht jederzeit bereit. Ich will aber nicht verhehlen, dass mir zur Zeit das Paar Gledson/Heubach besser gefallen würde. Schlicke doch mit einigen schwachen Momenten gegen St. Pauli, deren Angreifer schnell und sehr wendig waren. Hoffe auch, das Klandt hochkonzentriert zu Werke geht, stand im letzten Spiel für meine Begriffe einige Male im „Niemandsland“.
    Alles in allem wäre ich mit einem Punkt hoch zufrieden, allerdings wäre auch eine Niederlage nicht „das Ende der Welt“.

  62. OldJohn sagt:

    Gehe darüberhinaus davon aus, dass unsere Rakete Roshi (100m in 10,9s)
    in Köln mal richtig den „Nachbrenner“ einsetzt und seinen Kollegen von Köln zeigt, was es heißt, eine Abwehr schwindlig zu spielen.

  63. Michael sagt:

    @OldJohn: Ich denke wir haben in Köln unsere Chance.
    Aber es wird wohl das schwerste Spiel in dieser noch jungen Saison.
    Da ist Morgen der Teufel los,aber wenn die Mannschaft die Ruhe bewahrt und die Abwehr sicher steht,holen wir da auf jeden Fall einen Punkt.
    Es ist so wie hier schon geschrieben wurde, und auch B.Möhlmann in der PK gesagt hat,es ist wichtig die Bodenhaftung zu behalten,
    Und die Mannschaft scheint ja auf dem Boden zu bleiben.
    Jetzt kommt es darauf an wie lange diese Spannung gehalten werde kann.
    Ja,ich glaube auch das Herr Roschi „sein Glück “ suchen wird in Köln.

  64. Tartan Army sagt:

    ich will ja nicht der ewige mahner sein. aber wir haben einiges an glück gehabt, dass uns in der letzten saison gefehlt hat. st. pauli war schon kurz davor, den bock umzustossen, der EffCee ist noch einen schritt weiter. da müssen wir uns schon ein bischen steigern, um was mitzunehmen, denn der sportkamerad glück wechselt hin und wieder die seiten.

  65. micha sagt:

    Tja, da kann ich nur beipflichten. Bei Pauli gab es einige Situationen, die ein Spiel hätten schnell kippen lassen können. Auch in Cottbus war Fortuna auf unserer Seite. Ich bin mal gespannt, ob die Mannschaft zurück kommen kann, wenn es mal nicht so läuft und wenn man die Brechstange rausholen muss.

  66. jobla sagt:

    71
    In Cottbus war Fortuna auf unserer Seite? Wir haben da zwei klare Elfmeter nicht bekommen ! Sonst haetten wir dort gewonnen.

    Ich hoffe, ihr seht das Spiel nicht alle am Fernseher! Bis morgen im Stadion.

  67. Fritz sagt:

    #Tartan Army mit dem Glück ist das so eine Sache. Pauli hat das Problem das sie im
    Angriff zurzeit recht harmlos sind. 4 Tore in 6 Spielen sprechen eine klare Sprache
    Man kann natürlich auch Unfähigkeit hat nichts mit fehlenden Glück zu tun.
    Der FSV hat sich im Angriff trotz des Abgangs von Micanski verstärkt.
    mit Kapplani ,Verhoek und Leckie.

    Morgen wird es natürlich verdammt schwer für den FSV. Für Stanislawski und FC wird die
    Luft als dünner.

  68. Fritz sagt:

    sorry Unfähigkeit kann man auch mit fehlendenGlück umschreiben

  69. micha sagt:

    #72 Cottbus hätte in der Anfangsphase durch Sanogo in Führung gehen können.
    Auch gegen Pauli gab es einige Momente, wo wir durchaus uns nicht beschweren hätten können, wenn es 0:2 steht.

    Bisher ging die Mannschaft immer in Führung. Da wäre die Frage, ob die Mannschaft auch nach einem Rückstand, so cool wie bisher weiter spielt.

    Wenn man die Vorrunde 2011/2012 betrachtet, dann ist das logische Konsequenz, dass Mitspieler Glück wieder zum Team gehört und ich hoffe, auch noch so lange wie möglich bleibt.

  70. micha sagt:

    „Auch gegen Pauli gab es einige Momente, wo wir durchaus uns nicht beschweren hätten können, wenn es 0:2 steht.“

    OK 1:2 ;).

  71. jobla sagt:

    75
    „Glück hat nur der Tüchtige“, dass stimmt auch meistens!

    Bei der gesamten Spielbetrachtung hatten wir in Cottbus und auch gegen St. Pauli mindestens genauso viele Einschussmöglichkeiten wie der Gegner, haben die Chancen aber effektiver genutzt, dass macht den Unterschied.
    Auch in der Abwehr haben wir weitestgehend besser gestanden wie der Gegner und haben weniger zugelassen. Wenn man Kapllani allein dreimal frei im Strafraum stehen lässt, trifft er irgendwann mal!

    Aber zugegebener Maßen, Glück gehört dazu und wenn wir heute Abend mit Glück gewinnen oder einen Punkt holen ist mir das total egal!

  72. Jupp sagt:

    #75 Bisher ging die Mannschaft immer in Führung. Da wäre die Frage, ob die Mannschaft auch nach einem Rückstand, so cool wie bisher weiter spielt.

    Das stimmt nicht ganz. Gegen Berlin lagen wir zur Halbzeit mit 0:1 im Rückstand. Das Endergebnis kennen wir.
    Was soll das Gerede von Glück. Das gleicht sich im Laufe einer Saison doch wieder aus, wie bei den angeblichen Benachteiligungen durch Schiedsrichter.
    Den bisherigen Erfolg des FSV mit glücklich zu beschreiben halte ich für übertrieben. Jetzt fehlt nur noch, dass alle unsere Gegner gegen uns ihr schwächstes Spiel der Saison gemacht haben.

  73. Bernemer Karl sagt:

    Glück , Glück wenn ich so etwas lese , gegen den EFFCEE wirds leicht die sind doch schon abgehängt oder ? 20 Minuten Beton und dann geht die Luzie ab , es kommen
    unsere gefürchteten Konter . Das klappt schon.

  74. jobla sagt:

    79
    Das hat der Trainer von St. Pauli schon klargestellt. Der hatte nach dem Spiel vom besten Saisonspiel seiner Mannschaft gesprochen.

  75. Ente sagt:

    So, Ihr Bernemer Bube. Ich darf mir zu meinem Geburtstag bitte einen Auswärtssieg in Köln wünschen! Danke! AUUUUUUF GEEEEEEHTS !!!!!

  76. Bernemer Karl sagt:

    #83 Ente
    Dein Wunsch wird erfüllt, alles Gute und ab 20 Uhr ein schöne Feier.

  77. Ente sagt:

    Danke!

    Peter Neururer in Sport1.de:

    „Die allergrößte Überraschung ist für mich aber der FSV Frankfurt. Da ist der Zauberer der Zweiten Liga unterwegs: Benno Möhlmann.

    Der Trainer der Hessen hat über Jahre hinweg großartige Arbeit geleistet.

    Bei Greuther Fürth ist er immer knapp am Aufstieg gescheitert. Jetzt hat Möhlmann erst in der vergangenen Saison den FSV in der Liga gehalten, nun ist ihm mit der Mannschaft ein beeindruckender Start in die neue Spielzeit gelungen.

    Der FSV hat jetzt die Möglichkeit, am Dienstag beim strauchelnden 1. FC Köln ein Tendenzspiel zu bestreiten.

    Gewinnen die Frankfurter in der Domstadt, können sie sich dauerhaft in der oberen Tabellenhälfte festsetzen – und die Kölner in arge Nöte schießen.“

  78. Platz 15 sagt:

    „heimspiel! extra“ am Abend +++

    heute Abend, 23.30 Uhr

    Die Eintracht mischt die Bundesliga auf, der FSV die zweite Liga: Beide Frankfurter Vereine können ihre Erfolgsserie heute Abend fortsetzen. Ob die Eintracht gegen Meister Dortmund bestehen konnte und wie sich die Bornheimer in Köln geschlagen haben, können Sie heute Abend um 23.30 Uhr in einem „heimspiel! extra“ im hr-fernsehen sehen.

  79. Platz 15 sagt:

    bitte nicht so öffentlich ………………………………………………!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    http://www.fr-online.de/fsv-frankfurt/fsv-frankfurt–wir-muessen-uns-mit-der-bundesliga-beschaeftigen-,1473448,18264244,view,asFirstTeaser.html

  80. Bernemer Karl sagt:

    #88 Platz 15
    Dies ist ein Doppelwhopper , siehe # 78 . Gruß Karl

  81. stefan1971 sagt:

    by the way
    wir sind übrigens das beste Heimteam der 2. Liga. Und das gegen so Gegner wie Hertha, Aue und Pauli!

    Wenn wir heute punkten wirds langsam unheimlich. Ein Tor machen wir wie immer
    auf jeden Fall.

    So oder so haben wir schon ein ordentliches Polster nach unten.

    Kanns gar nicht mehr abwarten bis zum Anpfiff.

  82. Headbanger sagt:

    @83

    Alles Gute zum Geburtstag liebe Ente und heute Abend rupfen wir die Kölner.

  83. Michael sagt:

    Man kann sich die Spiele auch live ansehen,man muß nur ins Stadion gehen !
    Es ist noch genug Zeit um nach Köln zu fahren.
    Also los macht euch auf die Socken,letzte Möglickeit 15:10 von Gleis 7
    Oder schaut ihr alle lieber die Eintracht ?

  84. Fritz sagt:

    #Michael es soll auch geben die leider arbeiten müssen. Ich habe in den letzten
    zwei Einladungen nach Köln bekommen. (ich dürfte auch mit Schal kommen)

    Hinsichtlich FR Artikel ist anzumerken die Geschäftsleitung sollte einfach den
    Ball etwas flacher halten . (wir müssen uns mit der BL beschäftigen)
    Ich persönlich würde mich wahsinnig freuen, wenn es gelingt in dieser Woche
    2 gegen den Abstieg „einzufahren“.

  85. Michael sagt:

    @Fritz: Ist schon klar,ich muß das Geld was ich zum FSV bringe auch erst verdienen !
    Ich werde, im Schal kommen !
    Die Geschäftsleitung muß sich doch damit befassen.
    Es wird ja auch immer gesagt „mit dem Abstieg befassen wir uns nicht“
    aber natürlich müßen sich die Verantwortlichen sich damit auseinandersetzten.
    Aber Ball flach halten ist absolut angebracht !

  86. Fritz sagt:

    Michael viel Spaß. Ich werde im Büro ohne Schal sitzen.
    Natürlich muss die Geschäftsleitung sich damit beschäftigen (aber in der stillen Kammer)

  87. blocka sagt:

    @93 In dem Artikel steht doch nur, dass man sich für den Fall eines Falles schon jetzt mit der Stadionfrage beschäftigen muss. Vor ein paar Wochen hat Münker gesagt, dass man im Falle eines Aufstieges in den Stadtwald müsste. Jetzt geht es darum, wie man auf ein Fassungsvermögen afu 15.000 Zuschauer schraubt. Das würde wohl nur über Stahlrorhtribünen wie im alten Mainzer Stadion klappten.
    Ein mir persönlich deutlich sympatischerer Ansatz. Im Stadtwald würden wir wohl kaum die Stadionmiete einfahren. Am Hang könnte man einen Betriebsunfall erste Liga sicher finanziell überstehen.

  88. Platz 15 sagt:

    erste Eindrücke unseres Hauptsponsors vom FSV……………………………………………

    http://www.sparhandy.de/blog/sparhandy-de-beim-fsv-frankfurt/

  89. Bernemer Karl sagt:

    OT – und ich dachte nur mir ging es so. Es gibt halt nix schlimmeres als Hunger und Durst.

    http://unterhaltung.t-online.de/-ex-fussballstar-ronaldo-wiegt-118-kilo-/id_59814990/index

  90. MKK sagt:

    Ich platze vor Anspannung!!!! Nur noch 65 Minuten……

    Nur der FSV!

  91. Platz 15 sagt:

    Aufstellung:::::::::::::::

    Klandt
    Schlicke
    Teixeira
    Konrad
    Görlitz
    Kapllani
    Huber
    Bambara
    Roshi
    Stark
    Heubach

    Reserve
    Verhoeck
    Heitmeier
    Yun
    Gledson
    Schick
    Yelen
    Pirson

  92. blocka sagt:

    http://atdhenet.tv/ guter stream kommentar auf englisch

  93. blocka sagt:

    schöne pfiffe zur halbzeit. läuft alles nach plan

  94. Bernemer Karl sagt:

    Schade , halt kaum Mittelfeld .

  95. BlacknBlue sagt:

    Bisher ist da einfach zu wenig gegen relativ schwache Kölner, ich hoffe dass Yelen noch kommt, sonst kriegen wir da heute keine Struktur ins Spiel, schade.

    Aber böse bin ich nicht nach dem Saisonstart.

Kommentarfunktion geschlossen.