Haue für Aue – Bornheim Helau

Bornheim Helau – der FSV siegt in Aue 2:0 und macht Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver an seinem 46. Geburtstag das schönste Geschenk.

FSV-Geschäftsführer Sport Uwe Stöver: „Ich fand es heute grenzwertig, das Spiel anzupfeifen. Man muss sich dann auf solche Bedingungen einstellen. Ich denke, das haben wir, ähnlich wie gegen Sandhausen im letzten Dezember, ganz ordentlich hinbekommen. Wir hatten immer mal den Ansatz, Fußball zu spielen, aber das war schwierig auf dem Boden. Normalerweise kommen die Auer mit diesen Platzbedingungen sicher etwas besser zurecht als wir, aber wir haben heute gut dagegen gehalten. Gerade in der zweiten Halbzeit haben wir den Ball öfter gefährlich vor des Gegners Tor getragen und unterm Strich sicher auch verdient gewonnen.“

FSV-Cheftrainer Benno Möhlmann: „Ich denke, wir haben alle gesehen, dass es heute keine normalen Bodenverhältnisse waren und auch keine Verhältnisse, die ein super Spiel zulassen. Ich glaube trotzdem, dass wir die Situation von der ersten Minute an gut angenommen haben. Wir haben versucht, das zu spielen, was möglich ist und haben es zum einen geschafft, in der ersten Halbzeit wenig für den Gegner zuzulassen und selbst ansatzweise gut zu spielen. Die Situationen zum Tor hin haben noch nicht ganz gepasst, das ist in der zweiten Halbzeit besser geworden. Auch nach der Führung haben wir noch die eine oder andere Situation gehabt, um nachzulegen. Mit dem Elfmeter hatte das Spiel natürlich eine Wendemöglichkeit, das muss ich auch festhalten. Patric Klandt hat hier ganz hervorragend reagiert und den Ball abgewehrt. Wir konnten im Gegenzug nachlegen und ich denke, dass das Spiel damit auch durch war. Wir sind ganz klar zufrieden, dass wir aus dieser Situation mit etwas Glück und der ein oder anderen Situation, die wir überstanden haben, aber auch mit viel Einsatz und einem guten Miteinander, den Sieg verdient geholt haben.“

FSV-Mittelfeldspieler und Torschütze Yannick Stark: „Die Bedingungen heute waren sehr schwierig, aber ich denke, wir haben das Beste daraus gemacht. Wir wussten, dass es schwierig wird und diese Platzverhältnisse eher ein Vorteil für Aue sind. Aber wir haben uns darauf eingestellt. Wir waren von der ersten Minute an voll da, jeder hat für jeden gekämpft. Es war heute generell weniger ein Spiel, sondern ein Kampf und den haben wir angenommen. Ich hoffe, dass nach meinem ersten Tor endlich mal der Knoten geplatzt ist. In erster Linie geht es aber darum, dass wir drei Punkte holen. Wer die Chancen hat und die Tore macht, ist eher zweitrangig.“

FSV-Torhüter Patric Klandt: „In der Regionalliga habe ich zuletzt zwei Elfmeter gehalten, in der Zweiten Liga war das heute mein erster Elfmeter. Und das auch noch in meinem 150. Zweitligaspiel. Das freut mich, aber ich hoffe, dass ich jetzt nicht wieder 150 Spiele lang warten muss, bis ich einen weiteren halte. Klar waren das heute schwierige Bedingungen, aber man muss trotzdem voll da sein und die Konzentration halten. Wenn ich wenig zu tun habe, mache ich meine Übungen, um mich unter Spannung zu halten und mit dem Kopf im Spiel zu bleiben. Ich denke, dass wir einen sehr sehr guten und breiten Kader haben, so dass jeder spielen kann. Mathew Leckie und Odise Roshi haben erst am Mittwoch bei ihren Nationalmannschaften gespielt, da ist es klar, dass beide heute nicht von Anfang an spielen. Das 150. Zweitligaspiel für den FSV Frankfurt ist für mich natürlich etwas Besonderes. So ein Jubiläum ist immer schön und umso schöner ist es natürlich, wenn wir dann auch noch gewinnen.“

100 Kommentare für “Haue für Aue – Bornheim Helau”

  1. blocka sagt:

    Ich hab nur die letzten 15 Minuten in Sachsenhausen in ner Kneipe gesehen und mir ein Loch in den Bauch gefreut. Entgegen der gemeldeten Aufstellung hat Heubach für Gledson gespielt, richtig? Das Spiel hat gezeigt, dass man in dieser Saison auf den FSV nicht wetten kann. Völlig unberechenbar. Toll ist aber, dass wir derzeit offenbar 16 Spieler haben, die leistungsmäßig eng beieinander sind. Nach der Roten für Texeira bin ich mal gespannt ob Jung in den Kader bzw. auf den Platz rutscht. Den hab ich noch nie live gesehen. Von Beschiss würde ich beim Elfmeter nicht sprechen. Der Arm stand 90 Prozent ab. Das muss man pfeifen. Aber Klandt hat ja endlich mal einen gefangen. Der Sky-Reporter meinte übrigens, dass man Yannick Stark beim FSV als eine Mischung aus Messi und Raul bezeichnet. Das hat der sich doch bestimmt so ausgedacht, oder? Kompliment an Jobla und Mitreisende, sich bei diesem Wetter über die Autobahn zu quälen und dann im Schnee auf einen Sieg zu hoffen. Ihr wurdet belohnt und seid hoffentlich wieder aufgetaut.

  2. Tartan Army sagt:

    Die Fassenacht gerettet!
    Glückwunsch!
    Wenn die Jungs über Willingen fahren würden, hätten sie Chancen, morgen die Mannschaftswertung zu gewinnen, unsere Wintersportspezialisten. Nur nix für verhoek, der müsste traditionell die 3.000 m im Eisschnellauf bestreiten….

  3. Teilzeit-Torwart sagt:

    @blocka (#1)

    Nein, Gledson war in der Startelf, ist in der 2. Hz. gegen Heubach ausgewechselt worden.

    Unterschied zu vielen unserer bisherigen Spiele: der obligatorische individuelle Fehler (den Elfmeter muss man geben) wurde diesmal nicht bestraft (weil Paddy endlich, ENDLICH einen von den vielen Elfern gegen uns gehalten hat) und wir dann gleich das wirklich entscheidende 2:0 geschossen haben. So haben wir den Widerstand der Auer, im Gegensatz zu vielen anderen Gegnern in dieser Spielzeit, wirklich zeitig brechen können; damit fiel der (wahrhaftig UNNÖTIGE) Platzverweis für Teixeira nicht weiter ins Gewicht.

    Habe den Jung in Sandhausen und gegen Hertha BSC live gesehen, mit Licht und Schatten; in Sandhausen lief der Angriff zum Ausgleich über seine Seite, andererseits hatte er einen Assist beim Sieg gegen Hertha – beim 2:1, meine ich. Könnte mir allerdings vorstellen, dass Gaus dafür auf die linke Abwehrseite wird und das Mittelfeld umgestellt wird.

  4. Chris_Ffm sagt:

    Gaus wieder als linken verteidiger? BITTE NICHT! 😉

    wann wenn nicht jetzt auf Anthony Jung setzen? das ist seine chance!

  5. Bornheimer Rainer sagt:

    Gute Moral und großer Kampf, bei diesen Verhältnissen. Auch berechtigte Schiedsrichterentscheidungen -Elfer und Platzverweis- verkraftet und die vielen kleinen Boshaftigkeiten -gelbe Karte von Gledson und Großzügigkeit
    bei den vielen taktischen Fouls der Aue r – gut weggesteckt.
    Eine echt gute Antwort auf die Niederlage gegen die Schanzer, wo all die in Aue gezeigten Tugenden einfach nicht da waren.
    Ich bin stolz auf Euch ihr Bernemer Bube.

  6. OldJohn sagt:

    Ich denke auch, Jung oder Bambara sind die Optionen für den LV.

    Ansonsten in Aue:
    Konrad und Stark – saustark! Schlicke – schlitzohrig! Klandt – 11-Killer! Gaus – is back! Verhoeck – Kopfballungeheuer! Jönsson – der kann was!

  7. Fussballfreund sagt:

    Ich bin erleichtert. Bis Sonntag.

  8. Bernemer Karl sagt:

    Ich weiß , hätte , wenn und aber zählt nicht . Aber mit der Truppe von gestern und ihrer Einstellung wären wir einen ganzen Schritt weiter.

  9. Michael sagt:

    @Fussbalfreund: Ist doch ganz gut gelaufen,dafür das wir keine Chance hatten,oder?
    Ein bischen mehr Vertrauen in die Mannschaft und in den Trainer, „Bitte“
    Lach !
    Und Tillet freud sich sicher auch !?

  10. Teilzeit-Torwart sagt:

    Aber klar doch, Michael 😉 Die Einstellung war natürlich besser als gegen IN, aber auch die Aufstellung — wieder einmal in meinen Augen ein Verdienst des Trainers.

    Wir müssen natürlich noch dran bleiben: in der Saison 2010/11 hatten wir nach dem 21. Spieltag sogar 3 Punkte mehr auf dem Konto (und 14 Punkte Abstand zum drittletzten Platz), haben es aber geschafft, bis Saisonende mickrige 5 (!) Punkte zu holen. Das dürfen wir uns nicht noch einmal erlauben.

    #4: Jung war gestern sowie gegen die Vier-Ringe-Truppe nicht mal im Kader. Weiß jemand, ob er verletzt ist? Wenn er fit ist, wäre das natürlich jetzt die Zeit, ihm eine Chance zu geben. Ansonsten glaube ich, dass wir auf der Position diesen unfreiwilligen Wechsel am besten verkraften können, egal wer nächste Woche dort aufgestellt wird.

  11. Tartan Army sagt:

    Teixeiras Foul sah aus, als wollte er sich mal 2 Wochen freinehmen.
    Gledson wegen Knieproblemen ausgewechselt?

  12. Teilzeit-Torwart sagt:

    #11: Ich tippe auf 3 Wochen. Dazu noch eine großzügige Spende an die Vereinskasse.

  13. Michael sagt:

    Texieira sollte die Sperre nutzen und mal über seine Spielweise nachzudenken.
    Die Rote Karte gestern war gerecht.
    Wenn man seine Spielweise über einen längeren Zeitraum beobachtet,stellt man fest.
    Das er schon häufig am „rande“ einer Roten Karte stand.
    Alleine schon wegen seines nachtretens nach verlorenen Zweikämpfen.
    Er versucht dann häufig dem Gegenspieler von hinten in die Beine zutreten.
    Keine groben Fouls, aber wenn er „trifft“ gibts rot.

  14. dirdybirdy sagt:

    Aue konnte nicht an die gute Leistung in Köln anknüpfen und der FSV hat sich klar besser präsentiert als zuletzt gegen Ingolstadt.
    Das war vor dem Spiel so nicht zu erwarten, demonstriert aber erneut die Ausgeglichenheit der Liga.
    Entscheidend ist, wer die bessere Tagesform auf den Platz bringt.

    Gut, dass die 3 Punkte im Sack sind.
    Denn in den nächsten 3 Spielen geht es gegen Schwergewichte der Liga, CB, Pauli, Kölle.
    Da kommt dieses Erfolgserlebnis zur rechten Zeit.

  15. Chris_Ffm sagt:

    @#10 Teilzeit-Torwart: „Jung war gestern sowie gegen die Vier-Ringe-Truppe nicht mal im Kader. Weiß jemand, ob er verletzt ist? Wenn er fit ist, wäre das natürlich jetzt die Zeit, ihm eine Chance zu geben.“

    vielleicht spielt er heute in unserer U23 (14 Uhr in Kaiserslautern gegen deren U23) und war deswegen gestern nicht in Aue, soweit ich weiß ist er nicht verletzt.

  16. Teilzeit-Torwart sagt:

    #14 Pauli ist für mich diese Saison kein Schwergewicht, allenfalls vom Namen und Zuschauerpotenzial. Die sind (zum jetzigen Zeitpunkt) auch nur 6 Punkte vom 16. Platz entfernt.

    Für mich sind Köln und vor allem Aalen die beiden dicksten Brocken, die uns in den kommenden Wochen bevorstehen. Letztere haben bisher vor allem auswärts saustark gespielt (das gestrige Remis war kein Zufallsprodukt).

    Ist jemandem aufgefallen, dass wir gestern endlich wieder nach einer Standardsituation getroffen haben?

  17. Chris_Ffm sagt:

    @#16 Teilzeit-Torwart: „Ist jemandem aufgefallen, dass wir gestern endlich wieder nach einer Standardsituation getroffen haben?“

    und das obwohl Yelen noch auf der bank saß. 😉

  18. Bernemer Karl sagt:

    #16 Teilzeit-Torwart

    „Ist jemandem aufgefallen, dass wir gestern endlich wieder nach einer Standardsituation getroffen haben?“

    Der Reporter in Sky hat etwas von 16 oder so Tore nach Standards gesprochen. Das
    war kurz vor der Ecke.

  19. Teilzeit-Torwart sagt:

    #18

    Also 17 von 29 erzielten Treffern. Dafür, dass Yelen so oft gefehlt hat, keine schlechte Quote.

  20. jobla sagt:

    Wie ich heute morgen in Sky sehen konnte, hat übrigens Kastrati in der 2. HZ nachgetreten, der Schiedsrichter hat es jedoch nicht gesehen.

    Görlitz hat die Ecke endlich mal so getreten wie es der Trainer mit ihm im Training übt!
    Glatt war der Ball drin.
    Das Debüt von Gaus war vielversprechend. Jönsson habe ich im Livespiel nicht so gut gesehen, da war die Sicht halt manchmal schlecht. Allerdings heute morgen beim Fernsehstudium konnte man doch sehen, dass er technisch sehr gut agiert hat und stets mannschaftsdienlich gespielt hat.

    Ein Tick körperbetontes Spiel hätte gegen Ingolstadt auch nicht geschadet. Das hat Teixeira jetzt in dem Spiel doppelt nachgeholt.
    Die Mannschaft hat sich Benno’s Mahnung zu Herzen genommen und gemeinsam den Sieg errungen. „Einer für alle, alle für einen“.

    Im Bernemer Eck waren übrigens doch abgezählte 31 Fans, die ihre Mannschaft unterstützten. Anekdote: die Ordner wollten uns unter die Tribüne lassen, die Polizei hat abgelehnt (weil wir Frankfurter sind?!)

  21. Chris_Ffm sagt:

    0:0 steht’s bei unserer U23 in der halbzeitpause, Jung spielt mit.

  22. blocka sagt:

    ja, ja die unsägliche Rückrunde 2010/11 wird hier auch noch die Runde machen wenn wir in 10 Jahren um die Championsleaguequali kämpfen und mit der Eintracht das Stadion getauscht haben. Man hat ja schon Pferde.. aber es bleibt doch festzuhalten, dass BM derzeit ganz andere Möglichkeiten hat als damals Boysen. Der hatte nur einen kleinen Stamm von zweitligatauglichen Spielern und konnte von der Bank keinen Druck machen. Da saßen Alternativen wie Sven Müller auf der Bank (hat der eigentlich seine Karriere beendet). Wie man im Spiel gegen Aue gesehen hat, reagierte BM auf die Leistung gegen IN prompt mit der Wechsel auf 5 Positionen. Und dabei habe ich die Leistung gar nicht so schlecht gesehen. Im Team herrscht ein guter Konkurrenzkampf auf fasst jeder Position. Eigentlich fehlen nur Schick und Jung, welche beide Profiverträge haben. (Schicke wurde ja im Laufe der Saison hochgestuft).

  23. Teilzeit-Torwart sagt:

    DU – ’60 1:3
    CB – 1. FC Köln 0:0.

    Abstand zwischen uns und dem Keller damit schon mal ein wenig vergrößert.

  24. blocka sagt:

    Vor allem gibt es in den nächsten beiden Spielen Duelle gegen große Klubs auf tabellarischer Augenhöhe. Das ist die Chance mal ein Ausrufezeichen zu setzen. Was ich freut ist, dass das die Dynamos vielleicht in dieser Saison nur noch einmal mit ihrem Assigesocks auftauchen und sich dann wieder in Rostock oder Chemnitz austoben.

  25. jobla sagt:

    Ihr wollt oder könnt es anscheinend nicht wahrhaben aber wir werden in dieser Saison nicht mehr um den Abstieg spielen!
    U23 0:0 in Kaiserslautern

  26. BlacknBlue sagt:

    #24

    Ich wäre auch heilfroh wenn die Dynamos verschwinden würden mitsamt ihrem Faschogesindel, was sich da Fans nennt. Was man gestern wieder aus Kaiserslautern lesen mußte, macht einen nur noch sprachlos! Mir graut es schon jetzt vor unserm Heimspiel gegen diesen Drecksclub, auch wenn man an letzte Saison denkt. Vielleicht können wir sie ja dann ins Nirvana schießen, hoffe ich.

  27. Tartan Army sagt:

    btw: rob friend hat sich einen muskelfaserriss zugezogen und fällt min 2 wochen aus…..ob der richtig austrainiert war?

  28. Fussballfreund sagt:

    #9 Ich hatte meine subjektiven Erwartungen beschrieben und nicht die objektiven Chancen erörtert. Das bitte ich zu verstehen.
    Und du wärst mir noch sympathischer, wenn du auf billige (vermeintliche) Triumphe verzichten würdest. Du dürftest wohl ebensowenig wie alle anderen ein Kopfballtor durch die Hosenträger, einen gehaltenen Elfer (Wahrscheinlichkeit wie wir jetzt wissen 1:150) und ein Zweitligadebüttor vom Alain-Sutter-Lookalike vorausgesehen haben. Nochmal: alles nicht so ernst nehmen und bis Sonntag.

  29. Teilzeit-Torwart sagt:

    @#28: Chill. Alles gut.

    @#27: Zumindest bin ich jetzt froh, dass wir die Finger von ihm gelassen haben. Ich finde, blocka in #22 hat’s richtig gesagt: jetzt haben wir endlich einen gesunden Konkurrenzkampf im Kader.

    @#25: anhand unserer bisherigen Resultate müsstest Du Recht haben. Bis auf das recht irreguläre Spiel in DD haben wir gerade gegen die ernsthaften Mitbewerber um den Abstieg fast durchweg dreifach gepunktet, gerade auch dann, als diese Mannschaften leicht im Aufwind zu sein schienen (in Duisburg, in Bochum, zu Hause gegen Sandhausen und jetzt in Aue).

  30. MKK sagt:

    #24 und 26: Assigesocks und Faschogesindel?! Ich will doch schwer hoffen, dass diese verbalen niveauarmen Entgleisungen nur einmalige Ausrutscher im Forum bleiben.

    Die Begegnung am Freitag hat wieder einmal gezeigt, dass wir in dieser Runde ziemlich regelmäßig unserere Punkte gegen Mannschaften aus der unteren Hälfte holen. Diese Kontinuität ist schon beeindruckend. Das Thema Abstiegskampf war eigentlich schon lange keines mehr. Dafür waren die Auftritte der Mannschaft in der Vorrunde zumeist deutlich zu gut. Außerdem verfügt der Kader über die notwendige Breite um auch stets Druck auf schwächelnde Spieler aufbauen zu können.
    BM und Stöver haben da etwas richtig großartiges aufgebaut.

  31. Fritz sagt:

    Für ist das Thema Abstiegskampf ist erst abgehakt, wenn die Mannschaft die 40 Punkte erreicht hat. Sicherlich ist die Ausgangslage ist sehr gut und die Mannschaft kann im März den Sack zu machen.
    Auf jeden Fall können die Verantwortlichen beim FSV stolz über das erreicht sein, wenn man
    z.B. die Budget von 1860,Köln oder Pauli anschaut.

  32. Frank1965 sagt:

    So,10.02.2013
    13:00
    FSV Frankfurt U19 – Karlsruher SC U19

    mal schauen was der Nachwuchs macht bei dem schöenn Wetter !

  33. Bernemer Karl sagt:

    Selbst auf die Gefahr hin dass es genau noch eine Woche dauert , ich erwarte einen
    klaren Dreier gegen die Ostgoten.

  34. OldJohn sagt:

    FCI – Paddelborn 1:1 (aktuell) – natürlich Micanski!

  35. Teilzeit-Torwart sagt:

    Aufstand im Tabellenkeller?!?

    Audi – PB 1:3 (Micanskis Tor nur für die Statistik)

    BO – Jahn 0:2

    Sandhausen – Pauli 4:1 (!!!)

    Pauli muss über weite Strecken wie ein Abstiegskandidat gespielt haben.

  36. Heinz59 sagt:

    Für die U19 gab es ordentlich auf die Ohren:
    U19-KSC 0:4

  37. Fritz sagt:

    #Teilzeit-Torwart die Sandhäuser haben die Taktik vom FSV übernommen.
    Der Ball wurde nicht richtig aufgepumpt und Tschauner hatte seine Probleme

  38. Teilzeit-Torwart sagt:

    Danke für den Lacher, Fritz! Sollen ein paar von uns versuchen, in 2 Wochen leicht platte Bälle ins Millerntor-Stadion zu schmuggeln?

  39. Michael sagt:

    Fussballfreund: Du siehst da was falsch.
    Es war die freude über einen erkämpften dreier,und über einen Sieg der für mich, überhaupt nichts von „Zufallsprodukt“ hatte.
    Die Mannschaft hat von der ersten Minute an das umgesetzt was der Trainer gefordert hat.
    Und darum hoch verdient gewonnen.
    Triumpfgeheul liegt mir fern.
    Aber es freut mich sehr das ich unseren FSV „ganz “ gut einschätzen kann.

  40. Fritz sagt:

    Auch die harten Bälle wird Tschauner vor Probleme stellen.

  41. jobla sagt:

    Bernemer Karl
    Als Nackedei laufe ich nicht herum! Ich war wetterfest angezogen und habe meine große „Herz“Fahne ab und zu geschwungen. Grund genug war ja da. Konnte man wie ich sehen konnte, auch im Fernseher erkennen. Aber es geht nicht um einzelne Personen sondern um den Verein.

    Jörg Hanau
    Da habt ihr Euch verzählt (1 Dutzend)! Wir waren 31 Fans. Ihr müsst es nicht noch weniger machen wie wir tatsächlich waren.

  42. blocka sagt:

    Wirklich schöne Bilder aus dem Schneegestöber. Handelt es sich bei Detlev Christoph um jobla? Hat der man Wikingergene?

  43. jobla sagt:

    Auf der Seite „hanglastig“ könnt ihr wunderbare Bilder vor, während und nach dem Spiel betrachten. Das lohnt sich immer! Da sind auch alle Fans zu sehen!

  44. Platz 15 sagt:

    Naja , der Zahn der Zeit ……………

    +++ Gledson hat schlechte Karten +++
    Die Zeichen bei FSV-Innenverteidiger Gledson stehen auf Abschied. Der am Saisonende auslaufende Vertrag des 33-jährigen Brasilianers soll nach übereinstimmenden Medienberichten nicht verlängert werden. Nach dem 2:0-Auswärtssieg der Hessen über Aue gab Trainer Benno Möhlmann deutlich zu verstehen: „Er sollte sich in Aue vernünftig verabschieden.“ Gledson stand nach monatelanger Verletzungspause erstmals wieder in der Startelf, musste aber wegen neuerlicher Kniebeschweren nach rund einer Stunde ausgewechselt werden. Der Südamerikaner brachte es in der laufenden Zweitliga-Saison auf bislang nur vier Einsätze.

  45. BlacknBlue sagt:

    #45
    Komischer Artikel. Immerhin hat unsere brasilianische Kampfmaschine doch einige Jahre die Knochen für den FSV hingehalten, was heißt da “Er sollte sich in Aue vernünftig verabschieden.”? Wäre ein merkwürdiger Abschied von Gledson, finde ich.

    #41

    Ich bekomme schon die Grippe wenn ich mir die Bilder von Levdy nur angucke…

  46. jobla sagt:

    Hoffentlich ist die neuerliche Knieverletzung für Gledson nicht so schlimm. Diese hat er sich durch vollen Einsatz in der 2. Halbzeit zugezogen. Da Benno Möhlmann darüber hinaus offenbar auch lieber mit jungen formbaren Spielern zusammenarbeitet ist die Trennung zum Saisonende logisch.
    Gledson ist ein ehrlicher Profi ohne Skandale und für mich ist er ein echter Bernemer geworden.

  47. blocka sagt:

    Hat Gledson nicht ne deutsche Frau? Wird spannend ob er nächste Saison noch mal auf Tingeltour geht oder zurück nach Brasilien. Er war eine tragende Säule in den letzten 5 Jahren.

  48. Gaga sagt:

    Gledson hat schon seine „Verdienste“ am Hang.Er hat den Spielertyp verkörpert der in den Oberliga-Jahren den FSV geprägt hat.
    Habe auch gehört das er in den Vatikan wechselt. (Helau)

  49. Tartan Army sagt:

    ihr kommt doch direkt vom zug…..

  50. Bernemer Karl sagt:

    Gaga , als alter Messdiener kannst Du Dich ja mal um den Heiligen Stuhl bewerben ,
    hast ja sonst nix zu tun und im Glasauto durch die Weltgeschichte zu kutschieren ist
    ja nicht der schlechteste Zeitvertreib.
    Fast hätte ich es vergessen , jeden Tag freie Speisen- und Getränkeauswahl. Also über-
    leg es Dir.

  51. kluchscheisser sagt:

    isch hätt da nochn annere vorschlaach:
    die Anette Scharlatan hat doch jetz in berlin nix mehr zu dun, iss ausreichend gläubisch unn kennt sich mit moral unn sowas aus. Un als pabst bräuchtse aach kaan dokdor-titteL!
    helau.

  52. Teilzeit-Torwart sagt:

    Gerade eben Hertha gegen Union geschaut. Wenn’s für uns ein kleiner, schwacher Trost ist: Union hat Hertha 70 Minuten lang noch mehr den Schneid abgekauft als wir Mitte Dezember und trotzdem haben’s die doofen Herthaner geschafft, aus 2 Chancen 2 Tore zu machen.

  53. BlacknBlue sagt:

    #53

    Das könnte daher kommen dass sich die Hauptstädter trotz x- Millionen Schulden immer weiter Spieler für x- Millionen leisten können. Kann nicht jeder.

  54. BlacknBlue sagt:

    Hier übrigens noch ein schöner Artikel aus Sachsen über das Spiel vom Freitag, interessant die Aussagen des „Spähers“ aus Cottbus:

    http://www.freiepresse.de/SPORT/REGIONALFUSSBALL/thema-erzgebirge-aue/Frueherer-FCE-Spieler-kann-nur-die-Gaeste-loben-artikel8260508.php

  55. kluchscheisser sagt:

    # 57
    … muss man da nicht dringend den kinderschutzbund einschalten?!

  56. Tartan Army sagt:

    gehts uns schon so gut, dass wir uns um die Oxxen Sorgen machen müssen?
    Mich würde ja mal mehr interessieren, wie lange Teixeira gesperrt ist (alle anderen Rotsünder vom Wochenende sind abgeurteilt) und was ist jetzt mit Gledsons Knie? Da gibt’s auch nix offizielles.

  57. Rotbart sagt:

    @ #59 Tartan Army
    Keiner macht sich Sorgen um die Oxxen… Die Sorge gilt voll und ganz den Kindern… 😉

  58. Teilzeit-Torwart sagt:

    3 Spiele Sperre für Teixeira: http://tinyurl.com/9wr4n9j

  59. dirdybirdy sagt:

    Nachdem Parker und Dabrowski für kein Foul je 2 Spiele Sperre erhalten haben, war irgendwie klar, dass Teixeira für sein richtiges Foul härter bestraft werden musste.
    Als Ersttäter gleich 3 Spiele Sperre abzusitzen ist schon sehr hart.

    Er fehlt nun in den schwierigen Spielen gg. CB, auf Pauli und auch gegen Köln.
    Jetzt muss sich Jung ohne Spielpraxis gegen diese schweren Gegner auf dem Platz beweisen.

    Zum Glück hat der FSV diese 3 Punkte aus Aue mitgebracht.
    Damit ist der Abstand nach hinten gleich geblieben und selbst ohne Erfolgserlebnis in den nächsten 3 Spielen droht nicht sofort wieder ein Abrutschen in die Abstiegszone.

    Für all jene die schon wieder Bornheimer Pessimismus wittern.
    Bei günstigem Spielverlauf und wenn der FSV eine optimale Leistung auf den Platz bringt, sind auch gegen die 3 nächsten Gegner Punkte möglich.
    Aber es sind sehr schwere Aufgaben gegen Mannschaften, die rundum besser besetzt sind als der FSV und die auch viel mehr gekostet haben.

  60. Teilzeit-Torwart sagt:

    „… die rundum besser besetzt sind als der FSV und die auch viel mehr gekostet haben.“

    Teils teils. Cottbus ist besser besetzt, St. Pauli hat mehr gekostet, und auf die Geißböcke trifft in der Tat beides zu.

  61. Bernemer Karl sagt:

    Jetzt zahl ich mal 3 € in die Sau, wir können in unserer Liga jeden putzen , nur manchmal bekommen wir halt den Arsch voll . Sonst wäre es ja auch nicht zum Aushalten mit einigen hier.

    So mal was anderes , Lt. HR – Online , neuer Trainer der Oxxen soll Schmitt werden , früher Aue. Denke mal für beide Seiten ein Strohhalm.

  62. jobla sagt:

    Cottbus ist besser besetzt?
    Die Mannschaft hat einen Marktwert von 13.350.000 Mio. Der FSV von 13.700.000 Mio.€. Wir spielten in Cottbus 2:2 und haben und das 2. Tor erst in der Nachspielzeit einschenken lassen. Die Mannschaften halte ich eher für ausgeglichen. Die Möglichkeiten für einen Sieg ausgezeichnet.
    St. Pauli haben wir geschlagen. Hat den teueren Kader. Allerdings scheint es in der Mannschaft um Trainer Frontzek nicht zu stimmen. Anders ist das Auftreten am Sonntag nicht zu werten. Vielleicht spielen die gegen uns schon wieder mit einem neuen Trainer. Punktchancen sind vorhanden.
    Köln 1:2 war unser Gastgeschenk an die Kölner, die gegen uns ihr ersten Spiel gewonnen haben. Der Kader mit über 20 Mio. €, sehr teuer und wie es aussieht überschätzt. Im Köln wird nicht gekleckert, da wird geklotzt ob man Schulden hat oder nicht (30 Mio.). Punktchancen auf alle Fälle vorhanden.
    In dieser Liga ist alles sehr ausgeglichen. Es ist grundsätzlich alles möglich. Deshalb glaube ich durchaus fest an 4 bis 6 Punkte. Jetzt gilts aber erst mal gegen Cottbus. Die sind schlagbar, ohne weiteres. Ich gehe davon aus, dass Bambara auf den Verteidigerposten rückt. Jung auf die Ersatzbank.

  63. dirdybirdy sagt:

    Erinnere mich noch an das Pokalspiel in Großaspach.
    Alle gefährlichen Angriffe wurden über die rechte Seite von Bambara geführt.
    Ständig wurde er überlaufen.
    Bambara gehört ins Zentrum, da kann er seine Stärken Erfahrung, Ballsicherheit und Übersicht besser ausspielen.

  64. Tartan Army sagt:

    bin ja kein old firm fan, aber heute sollte man celtic die daumen drücken……

  65. dirdybirdy sagt:

    Da kannst Du Deinen Daumen drücken bis er schwarz wird.
    Juve nimmt Celtic nach Strich und Faden auseinander, zumindest sobald & solange die Turiner Lust darauf haben.
    Juventus ist ein guter Tip für das CL-Endspiel, soweit sie nicht vorher auf Barca oder die Borussia treffen.

  66. Tartan Army sagt:

    naja, vielleicht tritt ja ein grünweißer einen von den cl-endspielkandidaten mit ball durch eine werbebande. das würde mir vollkommen genügen.

  67. SK sagt:

    Der FSV hat das Gespür für Schnee

    http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/581644/artikel_der-fsv-hat-das-gespuer-fuer-schnee.html

    (Mit schönem Möhlmann-Foto aus ganz alter Zeit)

  68. Teilzeit-Torwart sagt:

    Ob’s hilft…
    http://tinyurl.com/curyoo5

  69. Sven_ sagt:

    @71
    Also ich weiß nicht, Karl.
    Sieht aus wie die nordkoreanische Interpretation vom gangnam style.

  70. jobla sagt:

    Die gesamten Vorgänge um Dresden und E.F. sind schon sehr sonderbar! Die DFB Gerichtsbarkeit schiebt die Bestrafung auf die extrem lange Bank, was für mich nichts anderes bedeutet, dass eine angemessene Bestrafung nicht stattfinden wird, da die Vereine die vom DFB vorgegebenen Maßnahmen zur künftigen Verhinderung von Gewalttätigkeiten ergriffen haben. Bei E. F. wird sich auch noch ein weiterer Randalierer freiwillig melden, da bin ich mir sicher. Das endet in einer Geldstrafe wie immer bei E.F.
    Wie sich die Medien bereits seit Donnerstag letzter Woche auf die Nürnberger eingeschossen haben ist bemerkenswert. Das war schon eine Kampagne. Das es im Waldstadion zu Auseinandersetzungen mit den Nürnbergern (auch keine Mauerblümchen) kam ist aus meiner Sicht kein Wunder gewesen (evtl. sogar gesteuert?) .E. F. und deren Anhänger konnten so unter den Augen von Herrn Niersbach der neben Bruchhagen auf der Trinbüne saß in ein gutes Licht gerückt werden.
    Auf der einen Seite durften hunderte von Fahnen mitgebracht werden. Auf der anderen Seite hat man die Fahnen verboten. Das ist eine Frechheit und Ungleichbehandlung.
    Beide Vereine sind ja mehrfach aufgefallen und es wird weiterhin nicht gehandelt.

    Man stelle sich vor ein Gewalttäter (nicht Fußball) wird erst angeklagt, wenn er sich drei Jahre nichts zu Schulden hat kommen lassen. Es sind eben nicht alle gleich in unserem Land. Bruchhagen hat ganz sicher viel Einfluß.

  71. BlacknBlue sagt:

    Jobla, genau das habe ich mir auch gedacht, die Nürnberger „Randale“ wurde einzig & alleine dazu provoziert, um die Eintracht schön als Saubermänner dastehen zu lassen, nicht schlecht gemacht vom Herri, muß man ihm lassen.
    Das die SGE beim Nachbar DfB viele Bonuspunkte besitzt ist ja nix neues, ich vermute mal die hohen Herren des Verbandes werden dort jedes zweite Wochenende in den VIP-Logen sitzen und sich mit Sekt & Schnittchen verwöhnen lassen.

  72. jobla sagt:

    Von Seiten des DFB muss man sich ja mit E.F und der Stadt arrangieren, immerhin will man ja im Stadtwald bauen und die Stadt hat Interesse das gebaut wird. Dafür soll E.F. ein Parkhaus gebaut werden für schlappe 20 Mio. €, dass immerhin alle 14 Tage genutzt wird. Da muss alles „Friede, Freude, Eierkuchen“ bleiben.

  73. jobla sagt:

    Bei Dresden hat man ja in der Vergangenheit gesehen was rauskommt wenn keine Karten verkauft werden, da werden trotzdem zumindest einige Hundert im Stadion sein. Alles Alibiaktionen. Zur Belohnung haben die noch einen Heimschiedsrichter gegen uns bekommen. Vielleicht reichts ja trotzdem nicht und die spielen in der nächsten Saison wieder in Liga 3.

    Vielleicht sollte sich der DFB überlegen eine Liga mit Vereinen der gewaltbereiten Fans zu Gründen, ohne Ausstattung mit Fernsehgeldern, da sind die Narren unter sich. Alle wären erstklassig aber keine will’se sehen.

  74. BlacknBlue sagt:

    Zu Dresden habe ich meinen Beitrag #26 nichts weiter zuzufügen, ich hoffe die spielen nächste Saison Dritte Liga oder weiter drunter, hoffentlich verzichten sie auch bei uns auf ein Auswärtskontingent, die will ich nicht mehr bei uns am Hang sehen!

  75. Fussballfreund sagt:

    jobla, ganz Deiner Meinung bzgl. sxe in #76 und #78.

  76. Bernemer Karl sagt:

    Musser halte de Old Fellow , den hätt de Patrick mit de Kapp gefange.

  77. Jörg Hanau sagt:

    Hallo zusammen… Schlechte Nachrichten aus dem Training… Gledson fällt länger aus, auch Azaouagh und Heitmeier verletzt…

    http://www.fr-online.de/fsv-frankfurt/knieverletzung-gledson-faellt-wieder-aus,1473448,21800104,view,asFirstTeaser.html

  78. Fussballfreund sagt:

    Ich habe weder Zeit noch Lust, Trainigsnachrichten anderer Vereine zu verfolgen, aber irgendwie habe ich seit längerer Zeit das Gefühl „Training des FSV“ ist ein Synonym für „alle gegen alle“, „kollektiver Knochenbruch“ oder „Intensivtäterabreagierungsprogramm“.

  79. Bernemer Karl sagt:

    Bei Gledson ist es nicht verwunderlich , er lebt von seiner starken Physis , dass dürfte
    es wohl gewesen sein , niemand wird jünger .

    Bei Azaouagh ist ist genau das Gegenteil , er ist ein Spätzchen , hoffentlich wird er
    nicht so verletzungsanfällig wie sein großer Bruder. In der Halle sind auch scheiß Bodenbelege , nix gibt nach.

  80. jobla sagt:

    Laut BZ von heute stocken die Vertragsverhandlungen mit Y. Stark. Er will die weitere Entwicklung abwarten, soll heißen, er will sehen ob der Kader zusammen bleibt.

    Sein Berater hat lt. Transfermarkt in diesem Jahr nur wenige 1. Liga Spieler zu beraten aber eine ganze Reihe von 2. Liga und 3. Liga Spielern.

    Die Leistungen von Y. Stark scheinen immer stärker zu werden, auch wenn er noch kein absoluter Stammspieler unter B. Möhlmann ist. Seine Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen. Er ist gut beraten wenn er bei uns bleibt und nicht anfängt zu pokern.

    Ich vermute bei Konrad ist es ähnlich gelagert.

    Die wollen natürlich auch ein paar Mark mehr.

  81. Michael sagt:

    jobla: Beide Spieler wären „Gut Beraten“ wenn sie sich vergegenwärtigen würden,ob es ihnen bei einen anderen Verein „so gut“ gehen wird wie beim FSV.
    Was sie bei „uns“ vorfinden ,ist in der Liga nicht an der Tagesortnung.
    Ausser es geht „nur“ um Kohle.
    Wenn die Wichtiger ist,dann ist beiden nicht zu helfen.
    Würde mich freuen wenn „beide“ bleiben !

  82. jobla sagt:

    Ein interessanter Bericht heute in der Neuen Presse. Armin Veh hat es jetzt endlich geschafft die Stadtväter gegen sich und E.F. aufzubringen, zumindest vorübergehend. Die Zahlen der Stadionmiete wurden im zuständigen städtischen Ausschuss von Stadtrat Frank offengelegt und was kommt heraus?! Die Eintracht zahlt ganze 5 Mio. € Kaltmiete, also gerade mal 50 % von der Summe die Eintracht angibt zu zahlen (10 Mio€). Dazu kommen 2,9 Mio. € Umlagen. Bei der Schuldentilgung wird der Steuerzahler zu 50 % herangezogen. Das sind immerhin 94 Mio. €. Die GmbH tilgt jährlich 7,5 Mio. €. Die gezahlte Miete reicht also nicht mal zur Schuldentilgung des Stadions. Auch an dieser Stelle muss man resümieren. Der Eintracht wird das Geld quasi nachgeworfen. Kein Wunder das man dann erste Liga spielt.

    Zu Armin Veh „Schuster bleib bei Deinen Leisten“!

  83. jobla sagt:

    89
    M. Gaus hat schon in Aue bewiesen, dass Verlass auf ihn ist. Nach so langer Pause ein so couragiertes Spiel abzuliefern spricht für seine Qualität. Als Verteidiger aber bitte nicht. Bleibe vorne links und bringe die Cottbusser Abwehr in Unordnung.

  84. Jupp sagt:

    Am Sonntag Damenbesuch am Hang, Bibiana Steinhaus pfeift unser Spiel gegen Cottbus.

  85. tigerfisch sagt:

    #90Bernemer Karl
    Der Bericht aus der FNP ist etwas aus dem Zusammenhang gerissen. B.R. FREUND gibt dem Eintracht Trainer einen auf die Mütze.

  86. Chris_Ffm sagt:

    laut http://www.bornheim.net verlängert Huber seinen vertrag um 3 jahre!!!

  87. Brillo Helmstein sagt:

    #90, #93

    Wenn man Politiker in der persönlichen Eitelkeit trifft, dann kennen sie selbst mit den besten Freunden kein Pardon mehr. Hier ist der dem Kommentar zu Grunde liegende Artikel:

    http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/frankfurt/eintracht-zahlt-nur-die-h-lfte_rmn01.c.10472265.de.html

  88. BlacknBlue sagt:

    #94

    Finde ich super. Der Alex hängt sich immer rein und spielt auf einem recht konstanten Niveau. Auch ein richtiger „Bernemer“ inzwischen!

  89. Bernemer Karl sagt:

    @Jupp
    Frau Steinhaus hat doch schon einmal bei uns gepfiffen , oder . Ich meine es war
    garnicht schlecht.

  90. Teilzeit-Torwart sagt:

    #92, #97:

    ja, Heimspiel gegen Fürth (sowie 3 Auswärtsspiele):

    http://www.weltfussball.de/schiedsrichter_profil/bibiana-steinhaus/fsv-frankfurt/4/

  91. jobla sagt:

    Frau Steinhaus hat uns bisher 4x gepfiffen. 1 Sieg, 2 Remis, 1 Niederlage

  92. Teilzeit-Torwart sagt:

    Und fürs Heimspiel gegen Fürth bekam Fr. Steinhaus vom Zentralorgan eine 3.

Kommentarfunktion geschlossen.