Hinten geschlossen, vorne mutlos

Der FSV ist im Pokal nach einer 0:2-Niederlage beim VfL Wolfsburg ausgeschieden. „Das war ein Klassenunterschied“, sagte Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver.

Trainer Benno Möhlmann klang nach dem Spiel hörbar angefasst. „Ich verliere nicht gerne, wir waren zu mutlos nach vorne.“ Das ehrt ihn, aber unterm Strich dokumentiert das Ergebnis den Leistungsstand treffend. Wolfsburg war Herr im eigenen Haus, auch wenn die Bornheimer eine halbe Stunde lang gut in der Defensive standen.

Bleibt nur zu hoffen, dass der FSV in der kommenden Saison mehr Losglück hat. Ich wäre dafür, dass Zweitligisten im Pokal bis zum Viertelfinale grundsätzlich Heimrecht haben… Gute Idee?

45 Kommentare für “Hinten geschlossen, vorne mutlos”

  1. OFFSV sagt:

    Kopf hoch und weiter geht’s! Am Wochenende müssen 3 Punkte nach Hause gebracht werden.

  2. Born in Bornheim sagt:

    Erstligisten müssten grundsätzlich im Pokal auswärts antreten. Nur das wäre fair und interessant!

  3. Drucker sagt:

    Ich habe keine Ahnung, was diese Diskussion jetzt mit unserem Spiel gestern Abend zu tun hat und weiß auch gar nicht, was das jetzt soll. Ablenkungsmanöver?

    Fakt ist, wir haben uns relativ ordentlich verkauft und wenn der Kick bei uns stattgefunden hätte, wäre es mit Sicherheit zum gleichen Ergebnis gekommen.

    Was also soll dieser Einwand jetzt? Heimrecht für den Unterklassigen in der ersten Runde, im Achtelfinale, im Viertelfinale …

  4. Fritz sagt:

    #Drucker Ich halte die Diskussion auch für sinnlos. Auf jeden Fall steigen die Chancen
    erheblich bei einem Heimspiel insbesondere bei der bestehenden Stärke zu hause.
    Auswärts komme ich in diesem Jahr nur auf 3 Auswärtssiege (MSV, Rostock und Ingolstadt)

  5. MKK sagt:

    Das Ergebnis war am Ende leider nur reine Pokalstatistik und keinen Eintrag im FSV Frankfurt Geschichtsbuch wert.

    Egal, am Samstag drei Punkte gegen die Zebras und es war dennoch eine geile Woche!

    Was die Heimrecht-Diskussion betrifft, so bin ich für ständiges FSV-Heimrecht bei Pokalspielen. Oder Freilose für den FSV bis zum Pokalfinale in Berlin.

  6. jobla sagt:

    Unter der „Helloween“ Kulisse im Wolfsburger Stadion waren auch immerhin 50 FSV-Anhänger die ihre Mannschaft gut angefeuert haben. Bis zum 2. unnötigen Gegentor hat unsere Mannschaft gut mitgehalten. Leider hat Kapllani eine sehr gute FSV Chance in der ersten Halbzeit liegen lassen. Die Verunsicherung bei den Wölfen wäre sonst ver-mutlich dagewesen. Im Stadion hatte man keineswegs das Gefühl, dass die Wölfe vor Selbstsicherheit strotzten. Erst so circa 10 Minuten vor dem Halbzeitpfiff und dann nach dem 2:0 war dies der Fall. Aber man hatte auch nach dem 2:0 das Gefühl das unsere Mannschaft im Hinblick auf Samstag nur noch darum bemüht war das Ergebis im Rahmen zu halten. Wir haben die Rückreise nicht unzufrieden angetreten, mit dem Gefühl „das eigentlich mehr drin war an diesem Abend“. Um 3:00 Uhr sind wir müde in Frankfurt angekommen.
    Die Erkenntnis das ein Regisseur fehlt ist weiter gewachsen, ein kreativer Mittelfeldspieler fehlt an allen Ecken und Enden. Wir hatten zeitweise ein klares Eckballplus. Keiner war wirklich gefährlich. Kein Freistoss am 16 Meter Raum. Umgekehrt hatten die Wölfe dank Diego einige Freistoßchancen. Allerdings hat er die Freistöße selten selber geschossen.
    Am Samstag fährt ein großer Bus nach Duisburg. Abfahrt 8:30 Uhr. Bisher gibt es 37 Anmeldungen. Es sind also noch Plätze frei. Es wäre schön einige von Euch begrüßen zu können. Die Unterstützung für die Mannschaft vor Ort ist wichtig, auch bei Auswärtsfahrten! Also bitte alle mitfahren!

  7. OldJohn sagt:

    Was mich angeht kann man getrost zur Tagesordnung übergehen.
    Die kurzen Analysen der Verantwortlichen und einiger Spieler sind allesamt
    zutreffend: http://tinyurl.com/c97lqr7

    Wolfsburg ist vergessen, es wartet Duisburg. Das ist schon eher unsere Kragenweite. Ich hoffe auf etwas Zählbares!

  8. Gaga sagt:

    #7 OldJohn
    sehe ich auch so.
    Tatsache ist,dass wir uns ordentlich verkauft haben.

    Ersparen kann ich euch die Bemerkung natürlich nicht, dass unser „Bertel Buchenau“(Fußballgott) den Kopfball (Kaplani) im Tor versenkt hätte.

  9. Chris_Ffm sagt:

    @Jörg Hanau: sorry, ich war gestern abend etwas voreilig. 😉

  10. RalleRalunke sagt:

    Ich sehe die Partie im Nachhinein als geeignete Standortbestimmung – vor allem im Hinblick auf manche Stimmen, die bereits vom Aufstieg träumten.
    Der FSV hat mittlerweise eine solide Zweitligamannschaft. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Sie kann erhobenen Hauptes nach Duisburg reisen und wird dort mindestens einen Punkt mitnehmen.

  11. Bernemer Karl sagt:

    Sinn schon scheene Kerle , die Oxxe.

    http://www.youtube.com/watch?v=qr14uvaRzlE&feature=youtu.be

  12. Jörg Hanau sagt:

    @Chris_Ffm: 😉 Ich konnte es ja nachvollziehen. Normalerweise versuche ich mit Schlusspfiff ein paar Zeilen abzusondern. Das war diesmal aber nicht möglich, weil ich während der Partie aktuell für die FR schreiben musste, damit wir den Bericht in die laufende Produktion schieben konnten. Das kannst Du nicht wissen. Aber der Druck der Zeitung beginnt um 22:00 Uhr… Bei einem Spätspiel muss dann alles sehr schnell gehen und mit Schlusspfiff (ca. 22.20) der Artikel in der Redaktion sein. Anschließend mit den Spielern reden, PK… usw. Das zieht sich.

    Vielleicht auch mal interessant für Euch, wie das an so einem Abend abläuft.

    Für die, die nach Duisburg fahren: Viel Spaß… Aber Stöver warnt: „Das wird sehr, sehr schwer.“ Das denke ich auch… Trotzdem sollte was Zählbares drin sein, oder?

  13. Bernemer Karl sagt:

    Zu # 12 , was soll die Unkerei , Selbstbewußtsein ist da gefragt . Wir haben immerhin
    doppelt so viele Tore geschossen und 10 Punkte mehr auf dem Konto.
    Jedes Spiel ist schwer , aber wir fahren doch nicht dort hin um den Tabellenletzten
    aufzubauen. Was soll das Gejaule.

  14. Born in Bornheim sagt:

    Wenn die FSV-Spieler Duisburg nicht unterschätzen, müssten sogar drei Punkte drin sein. Duisburg ist zur Zeit nicht in der Lage, druckvoll das Spiel zu gestalten. Außerdem sind die wesentlich niedergeschlagener nach deren Ausscheiden beim Drittligisten als der FSV. Das müssen wir mit betonharter Abwehr, frühzeitigem Pressing und eiskalten Kontern ausnutzen. Aber wie gesagt: bloß nicht denken, wir haben das Spiel schon geschaukelt… Bin trotzdem optimistisch!!!

  15. Ente sagt:

    @14: Volle Zustimmung! Gooooo Berneeeeem!!!!!!!!!

  16. Fritz sagt:

    #Born in Bornheim unterschätzen ? so stark ist der FSV in der Fremde bisher nicht aufgetreten.
    Ich würde mich schon über einen Punkt freuen.

  17. tigerfisch sagt:

    Kittel evtl. zum FSV !

  18. micha sagt:

    Wo steht das? Beim Gebührenverbenner auf der Webseite lese ich davon nix.

  19. MKK sagt:

    Bei Bild.de habe ich einen entsprechenden Hinweis gefunden. Tigerfisch hat es vermutlich aus der Bild Zeitung.

  20. jobla sagt:

    13, 14 und 15
    Seit Ihr für die Bus – Fahrt schon angemeldet? Abfahrt 8:30 Uhr Bornheimer Hang. Wäre schön wenn Ihr mitfahrt.

    12
    Der realistische FSV-Anhänger weiß, dass dies ein sehr schweres Spiel wird, zumal Duisburg noch kein Heimspiel gewinnen konnte. Auch die treffen irgendwann mal jeden Ball richtig. Hoffentlich nicht gegen uns. Andererseits können wir mit einem Sieg in die Spitzengruppe zurück kommen und so gleichzeitig den Abstand auf die Abstiegsplätze vergrößern. Ein Unentschieden hätte fast den selben Effekt und wäre daher auch bestens.

    Vor allem die Abwehr, inclusive Torwart sollten mit voller Konzentration keine vermeidbaren Treffer wie in Wolfsburg zulassen werden. Ich denke Benno hat sich vor allen deshalb geärgert. Das waren absolut vermeidbare Gegentore. Allerdings muss auch unser „Stürmchen“ einiges zulegen. Die vielen leichten Ballverluste in Wolfsburg müssen unbedingt vermieden werden. Außerdem müssen die Torchancen, auch wenn es wenige sind, reingemacht werden.

  21. BlacknBlue sagt:

    Zu einer Ausleihe von Sonny Kittel steht auch hier etwas:
    http://liga-zwei.de/fsv-frankfurt-kommt-sonny-kittel-von-der-eintracht/13997

    Also ich würde nicht nein sagen, wenn wir den leihen könnten. Ob Yelen in ansehbarer Zeit zurück kommt, steht in den Sternen und wir brauchen dringend kreative Leute im Mittelfeld, das ist momentan die absolut größte „Baustelle“.

  22. jobla sagt:

    Wenn an der Sache etwas dran sein sollte, wovon ich ausgehe, dann wäre das für den FSV keine schlechte Sache.
    Sonny Kittel ist ein junger ehrgeiziger Spieler. Offensives Mittelfeld, beidfüssig, U 20 Nationalspieler. Er kann also sehr flexibel eingesetzt werden. Wir brauchen solche Leute. Ein erfahrener Ersatz für Yelen wird allerdings trotzdem benötigt.

  23. jobla sagt:

    Wenn an der Sache etwas dran sein sollte, wovon ich ausgehe, dann wäre das für den FSV keine schlechte Sache.
    Sonny Kittel ist ein junger ehrgeiziger Spieler. Offensives Mittelfeld, beidfüssig, U 20 Nationalspieler. Er kann also sehr flexibel eingesetzt werden. Wir brauchen solche Leute. Ein erfahrener Ersatz für Yelen wird allerdings trotzdem benötigt.

  24. tigerfisch sagt:

    #20 MKK
    Nein diesmal habe ich das nicht aus der Bild, sondern direkt von einem Spieler der U 23.
    Wenn ich unter anderem auch die Bild Zeitung lese so bin ich doch kein AUSSATZ.

  25. jobla sagt:

    26
    Dieser Artikel stand heute mit exakt gleichem Wortlaut in der Bildzeitung.

  26. Bernemer Karl sagt:

    #28 jobla , die meisten der veröffentlichten Print- Artikel sind von irgendwelchen
    Nachrichtenagenturen , dass ist nix besonderes sondern normaler Alltag .

  27. MKK sagt:

    #27: AUSSATZ???? Wer sagt das? Natürlich nicht.

  28. Tach zusammen,
    ich will nicht gleich ein neues Thema aufmachen, deswegen hier die Stimmen der FSV-Verantwortlichen zum Thema Kittel.

    Stöver: „Der Name ist das erste Mal bei uns auf dem Tableau. Er wurde von anderer Seite ins Gespräch gebracht.“ Heißt: Der FSV hat sich weder mit Kittel, noch mit der Eintracht darüber unterhalten und es auch aus der Bildzeitung erfahren. Stöver weiter: „Er ist ein guter Junge, aber wir werden im Winter nur auf dem Transfermarkt tätig, wenn Spieler länger ausfallen sollten.“ Sprich Yelen, Gaus oder eine andere Offensivkraft.

  29. Chris_Ffm sagt:

    @Sebastian: danke für’s nachfragen. 🙂

  30. BlacknBlue sagt:

    Habt ihr eigentlich gewußt, dass die Kasseler gerade unseren Rasen zertreten, vor ca 150 Zuschauern…

  31. Teilzeit-Torwart sagt:

    Ja, wusste ich sogar: http://tinyurl.com/cm6nkk6

    Regensburg verliert daheim 0:2 gegen Paderborn, BTSV gewinnt doch mit mehr Mühe als erwartet 2:1 gegen Sandhausen, und Audi holt in Berlin einen Punkt. Ein Sieg morgen in der Schimanski-Stadt und wir haben nicht nur mehr als die Hälfte der für den Klassenherhalt erforderlichen Punktzahl, sondern einen wahrlich komfortablen Vorsprung zu den Abstiegsrängen.

  32. Tartan Army sagt:

    was nutzt ein 20jähriges talent in einer eingespielten mannschaft nach der winterpause?
    wenn jelen bis dahin nicht fit ist, kann seine profikarriere zu ende sein.

  33. BlacknBlue sagt:

    Ich denke auch die nächsten beiden Partien werden entscheiden, ob wir dieses Jahr zum ersten Mal ohne Abstiegskampf auskommen könnten. Wenn wir danach sechs Punkte mehr auf dem Konto hätten, hätten wir schon einen extrem komfortablen Vorsprung auf die Kellerkinder. Aber die Spiele wollen erstmal gespielt werden, die Duisburger sind sportlich und finanziell sehr angeschlagen, aber grade das kann ja verflixt gefährlich sein.

  34. Tartan Army sagt:

    #34 0:1 Gundelach, alter eintracht-ersatztorwart-adel……

  35. BlacknBlue sagt:

    #37

    Ist das der Sohn vom Torwart?

  36. Fritz sagt:

    Ich kann den Sinn von einem Leihgeschäft von Kittel nicht erkennen.
    Mit großer Wahrscheinlichkeit würde er den FSV zum Ende Saison wieder verlassen.
    Der FSV hat jetzt schon 3 Spieler von anderen Vereinen ausgeliehen. Es würde nur einen
    Sinn ergeben, wenn sich Verletztenliste noch vergrößern würde.

  37. Bornheimer Rainer sagt:

    Zu 31 und 39 – ich glaube schon das die Aussage aus dem Riederwald nicht ohne Hintergrund erfolgt ist. Da haben wohl die Kaufleute in beiden Vereinen schon mit einander geplaudert, was vor allem so öffentlich bei den sportlich Verantwortlichen noch nicht so ganz laut besprochen werden sollte.
    Lieber Fritz ich weiß nicht ob uns Yelen auf absehbare Zeit wirklich mit voller Leistungskraft wieder zur Verfügung steht. Da dürfte durchaus als Überbrückungslösung auch ein Spieler wie Kittel eine Lösung sein.

    Ob Amri mal wieder ein Thema werden könnte, wohl erst zur neue Saison, denn dann läuft sein Vertrag in Lautern aus.

    Aber das ist wohl alles nur ein Thema wenn es auf einer Basis machbar wird, die wir tragen können. Bis dahin – es geht heute in Duisburg darum, dass wir es auch sportlich entscheiden können und uns dort halten, wo wir zur Zeit stehen -zwischen Platz 8 und 4- und das aus e i g n e r K r a f t .

  38. Bernemer Karl sagt:

    Nix los hier , wann kicken eigentlich unsere wieder ?

    @ Fritz

    „Mit großer Wahrscheinlichkeit würde er den FSV zum Ende Saison wieder verlassen. “
    Na klar kommt es so , falls er kommen sollte.
    Was erwartest Du eigentlich , wir haben keinen im Mittelfeld brauchten aber dringend einen , wer weiß ob und wann Yelen wieder kommt . Außerdem hat er mit
    Sicherheit keine 100 % Leistung zu bieten.
    Kittel nehme ich mit Kußhand , der Bub kommt aus Gießen und ist ein großartiges
    Talent und das Stahlbad zweite Liga tut ihm und damit auch uns gut.

    Immer daran denken , wir haben mit den größten Etat und können jedes Mittel-
    feldass fest verpflichten oder sehe ich da etwas verkehrt.

  39. Teilzeit-Torwart sagt:

    1:0 für unsere Jungs, obwohl DU mehr vom Spiel hatte — Konrad mit Sonntagsschuß.

  40. Teilzeit-Torwart sagt:

    Upps, zu früh verschickt, schon 2:0, 41. Min., Verhoek. Beide Tore nach Ecken, übrigens.

  41. Teilzeit-Torwart sagt:

    Sch… Anschlußtreffer, 1:2, Exslager, ca. 10 Minuten noch zu spielen.

  42. Teilzeit-Torwart sagt:

    Puh. Endstand 2:1 FSV. Den 5. Platz haben wir mindestens eine Woche lang sicher. Den Heimreisenden aus DU wünsche ich gute und sichere Fahrt.

Kommentarfunktion geschlossen.