Teixeira und Verhoek brechen Training ab

Der FSV Frankfurt reist morgen nach Aue. Trotz des anhlatenden Schneefalls soll die Partie am Freitag angepfiffen werden. Im Training gab es am Mittwoch zwei Verletzte: „Wir hatten zwar heute im Training zwei leichte Blessuren, aber ich hoffe, dass es nicht zu schlimm ist. Nils Teixeira hat wegen Knieproblemen das Training abgebrochen, John Verhoek ist ausgerutscht und mit dem Knie gegen den Pfosten geknallt. Das ist eine stärkere Prellung und muss behandelt werden, aber ich denke, es wird machbar sein“, sagte Trainer Benno Möhlmann.

FSV-Cheftrainer Benno Möhlmann zur aktuellen Situation: „Uns muss klar sein, dass man eine Effektivität braucht, um Spiele zu gewinnen. Mehr als die 5, 6, 7 Torchancen gegen Ingolstadt werden wir auch in anderen Spielen nicht bekommen. Da muss man in der Lage sein, das ein oder andere Tor zu erzielen. Zum Zweiten hat uns das, was uns stark gemacht hat, auch gefehlt: das Miteinander auf dem Platz, das gegenseitige Helfen, das gegenseitige Pushen, auch nach schlechten Phasen wieder zu kommen und immer Phasen im Spiel zu haben, in denen man den Gegner beherrscht. Daran müssen wir arbeiten, uns gegenseitig in diesen Zustand zu bringen, dass wir bereit sind, das zu tun. Das hat die Mannschaft auch selbst gesehen, dass es ansonsten bei dieser Leistungsdichte in der 2. Liga schwer ist, zu Punkten oder Spiele zu gewinnen.“

FSV-Cheftrainer Benno Möhlmann zum Spiel beim FC Erzgebirge Aue: „Die Atmosphäre ist so, dass die Heimmannschaft durch die Kulisse einen guten Rückhalt hat. Die eigenen Fans unterstützen diese Spielweise, die auf läuferischem und kämpferischem Einsatz basiert. Jedem ist klar, dass wir in Aue über Einsatz, über Kampf und über Aggressivität kommen müssen, weil das die Tugenden sind, die Aue selbst auf den Platz bringt und auf die wir reagieren müssen. Wenn wir das hinbekommen, denke ich schon, dass wir die Qualität haben, etwas Zählbares aus Aue mitnehmen.“

FSV-Cheftrainer Benno Möhlmann zum Gegner FC Erzgebirge Aue: „Aue bringt Zuhause schon von der Basis her eine Aggressivität, Einsatzbereitschaft und ein hartes Zweikampfverhalten mit rein. Aber Aue hat mittlerweile auch eine Mannschaft, die sehr gut Fußball spielen kann. Das muss man einfach so sehen, wenn man die einzelnen Spieler und die Spielweise sieht. Sie haben auch – speziell in der zweiten Halbzeit – in Köln absolut gleichwertig agiert. Das ist nicht so einfach.“

FSV-Cheftrainer Benno Möhlmann zur personellen Situation: „Wir hatten zwar heute im Training zwei leichte Blessuren, aber ich hoffe, dass es nicht zu schlimm ist. Nils Teixeira hat wegen Knieproblemen das Training abgebrochen, John Verhoek ist ausgerutscht und mit dem Knie gegen den Pfosten geknallt. Das ist eine stärkere Prellung und muss behandelt werden, aber ich denke, es wird machbar sein. Darüber hinaus wurden Mathew Leckie und Odise Roshi zu ihren Nationalmannschaften abberufen und kommen – hoffentlich gesund – am späten Donnerstagabend wieder.“

59 Kommentare für “Teixeira und Verhoek brechen Training ab”

  1. Tillet sagt:

    OT: In Offenbach ist es jetzt so weit:

    „Offenbacher Kickers beurlauben Cheftrainer Arie van Lent und Co-Trainer Manfred Binz“

    http://www.ofc.de/v4/index.php/top-news/3366-offenbacher-kickers-beurlauben-cheftrainer-arie-van-lent-und-co-trainer-manfred-binz

    Vielleicht sollte sie Herrn Gerstner zurückholen? Alternativ könnte ich auch Herrn Seeberger wärmstens empfehlen!-;(

  2. Tillet sagt:

    @ 1

    Link funtz nicht. Dann halt so:

    http://tinyurl.com/bbctm4z

  3. Fussballfreund sagt:

    Ich erwarte in Aue nichts außer einem schneebedeckten Rasen, 11 Bornheimern von der Unbeholfenheit eines Dornröschens in der Hölle, zwei bis drei Gegentoren und einer verdienten Auswärtsniederlage. Höchstens noch die Möhlmann-Mimik „versteinerte Angefressenheit“.

  4. Michael sagt:

    Du solltest dir ein anderes Pseudonym zulegen.
    Ein „Fußballfreund“ bist du sicher nicht !
    Und, man kann auch daran zweifeln ob du wirklich FSVler bist.
    Für einen derartigen Kommentar gibt es keinen Grund !

  5. Fussballfreund sagt:

    Nicht alles so ernst nehmen, Herr Kollege. Können gerne im nächsten Heimspiel auf der Süd sprechen und du kannst mich in den Punkten „wirklich FSVler“ und „Fußballfreund“ gewissenhaft abprüfen. Natürlich hoffe ich auf anderes in Aue.

  6. Michael sagt:

    Doch Fußballfreund ? Okay,wer sind deine Sekundanten ?
    Lach !

  7. Fussballfreund sagt:

    Hoffe doch, wir brauchen keine 🙂

    Aber Gründe gibt´s im Übrigen für pessimistische Anwandlungen reichlich: die bisherigen Ergebnisse in Aue, die Zahl der Gegentore (zuletzt sogar 4), die Platzverhältnisse (ein halbreguläres 1:3) im Februar 2011.

  8. Michael sagt:

    Ich finde es gibt keine Gründe.
    Beispiel Berlin: Keiner hat uns eine Chance gegeben,und doch hatten wir die Hertha am Rande der Niederlage. „Bis auf 3min.tiefschlaf“
    Und, wir hätten ja schon mal fast in Aue gewonnen,leider wollte Gledson das nicht.
    Wenn wir das spielen was wir können, und ans Limit gehen können wir überall Punkten.

  9. Fussballfreund sagt:

    Ehrlich gesagt halte ich Argumentation a la „bis auf drei Minuten Tiefschlaf“ für irreführend. Was würdest Du zu einem Manndecker sagen, der nach 3 Toren seines Gegenspielers feststellt, dass er „bis auf drei Szenen“ ein gutes Spiel gemacht hat?

  10. Michael sagt:

    Es soll so weiter machen,aber im nächsten Spiel 93min so gut spielen.
    Dann passt es.

  11. Tillet sagt:

    @ 4

    „Du solltest dir ein anderes Pseudonym zulegen.
    Ein “Fußballfreund” bist du sicher nicht !“

    Doch, ist er definitiv. Er erkundigt sich sogar regelmäßig bei unseren Heimspielen nach dem aktuellen Elend bei den Lilien.

    „Und, man kann auch daran zweifeln ob du wirklich FSVler bist.“

    Wenn man ihn kennt, kann man das überhaupt nicht. Die Sorge um die eigene Mannschaft äußert sich je nach der aktuellen Seelenverfassung eben manchmal durch betonten, manchmal tendenziell sarkastisch rüberkommenden Pessismismus. Mir ist das jedenfalls nicht fremd. Ich rechne we gewohnt auch mit null Punkten aus Westtschechien und lasse mich andernfalls angenehm überaschen…

    @ 6

    „Doch Fußballfreund ? Okay,wer sind deine Sekundanten ?“

    Ich stünde erforderlichenfalls zur Verfügung.-;(

  12. blocka sagt:

    ein gutes Maß an Pessimismus ist ein gute Grundlage. Ich gehe auch immer zuerst mal von einer Niederlage aus und lass mich dann überraschen. In früheren Zeiten habe ich auch Geld auf Niederlagen des FSV gesetzte, hab also sozusagen meinen Frust gehedged. Dafür spielt der Klub inziwshcen aber zu gut. Wird zu teuer.

  13. Bernemer Karl sagt:

    Gemütlich oder nicht ist mir egal , ein Punkt wäre gut.

    http://www.fnp.de/fnp/sport/fussball/ein-ungemuetlicher-abend_rmn01.c.10458342.de.html

  14. dirdybirdy sagt:

    Bis zum Beweis des Gegenteils hat der FSV in Aue noch nicht verloren.
    Allein mir fehlt der rechte Glaube an einen Erfolg.
    Die Verhältnisse vor Ort, der formstarke Gegner, die Leistung des FSV gegen Ingolstadt, das Glück im Hinspiel, Sylvester, König, Hochscheidt und Pezzoni.
    Das spricht alles gegen den FSV.
    Nichtsdestotrotz schaue ich mir das Spiel von der ersten bis zur letzten Minute an, ganz gleich was passiert.

  15. jobla sagt:

    15
    Pezzoni? Der hat im Hinspiel noch nicht für Aue gespielt.

    In Aue spielt fast keine Mannschaft gerne. Das fängt schon mit der Anfahrt an und dann dieser Trichter in dem das Stadion liegt. Eine eigenartige Atmosphäre. Die Gästefans stehen ungeschützt relativ weit weg vom Spielfeld. Aber alle sind freundlich, angefangen von den Ordnern bis zu den Fressbuden.

    Wir waren ja schon nah dran am Sieg in Aue im letzten Jahr. Es war nicht nur Gledson sondern auch eine Portion Pech dabei, dass wir da nicht gewonnen haben oder wenigstens einen Punkt mitgenommen haben (Lattentreffer von Heitmeier).
    Bisher waren wir in dieser Saison auswärts sehr stark und das macht mich optimistisch, dass wir da was holen. Das die Auer im Hinspiel stärker gewesen sein wollen, na ja das kann man auch anders sehen. Auf alle Fälle haben sie sich mit Fink, Pezzoni sehr gut verstärkt, Kastrati hat in Duisburg nicht allzu oft gespielt, bei deren Sturmschwäche spricht das für sich!?
    Die Mannschaft muss wie der Trainer schon sagte, den Kampf annehmen und dann auch ihre technischen Möglichkeiten ausspielen und aus den vorhandenen Chancen auch Tore machen.

    Die Mannschaft wird von 12 Fans mit Kleinbussen und einer unbekannten Zahl von Bahn- und Autofahrern ins winterliche Erzgebirge begleitet.

  16. Fritz sagt:

    Das wird sicherlich kein Spaziergang gegen Aue. Die nachfolgenden Spiele
    gegen Cottbus,Pauli oder Köln werden sicherlich nicht leichter.
    Auf der anderen Seite kann die Mannschaft mit einem Befreiungschlag die Distanz
    nach unten vergrößern.
    Bei eisigen Untergrund ist der FSV mit seinen „leichten“ Spielern im
    Vorteil.

  17. Sven_ sagt:

    @ 6, 7, 11
    Bitte jetzt nicht auch noch Duelle mit tödlichem Ausgang auf der Süd!
    Ist so schon ziemlich luftig dort. Ich möchte dort nicht eines Tages allein stehen.

  18. micha sagt:

    Zur Zeit stehen wir im Niemandsland. Eine Niederlage und wir stecken im Abstiegskampf. Ein Sieg und dann können wir 1-2 Wochen durchatmen.

    Ich hoffe, das wir besser Schlittschuh laufen können als Aue. Gegen Sandhausen konnten wir das schon 2 Mal beweisen.

    Wenn der Wille und der Kampf stimmt, dann können wir etwas mitnehmen.

  19. Jupp sagt:

    @15
    Bei der Aufzählung wurde der Schiedsrichter vergessen, Benjamin Cortus.
    Er war es, der im letzten Jahr beim Gledson-Gedächnisspiel das Spiel geleitet hat. Nun steht er am Freitag wieder auf dem Platz.
    Das passt doch!
    Trotzdem, auch dieses Spiel muss erst mal gespielt werden. Am Freitag gegen 20h sind wir schlauer.

  20. Born in Bornheim sagt:

    Haben die Südsachsen den Rasen abgeplant, oder was ist da im Eisfach der Republik los?
    Per webcam ein Blick ins Stadion werfen:
    http://kurzlink.de/1y7dUFvT6

  21. Bernemer Karl sagt:

    #21 Born in Bornheim , sieht nach Abdeckung aus , die haben einen kleinen Lauf und wollen halt dass das Spiel unbedingt stattfindet.

  22. Michael sagt:

    @Tillet: Naja, wenn er schon nach 98 fragt,dann hat er vielleicht Mitleid ?

    Ja Ja die Seelenverfassung.
    Am letzten Sontag war die bei mir auch nicht zu besten.
    Aber Heute ist Heute,und darum bin ich überzeugt, das es am Freitag ein ganz anderes Spiel zu sehen gibt.
    Die Mannschaft wird zur Sache gehen und Punkten.
    Pessimismus ich mir nicht so nahe.
    Ehr schon Vertrauen zu Mannschaft und Trainer.
    Warum soll ich zu einem Spiel gehen/fahren wenn ich mir keine Chance ausrechen.
    Wir sich ja nicht 98. lächel !
    Und,danke für dein Angebot. Aber wie es aussieht brauchen wir keinen Sekundanten mehr.
    Oder Fußballfreund ?

  23. Born in Bornheim sagt:

    …Nachtrag zu meinem Beitrag unter 21: Der Platz ist tatsächlich komplett abgeplant un langam schneit die Plane zu…

  24. Fussballfreund sagt:

    #23
    Wie jetzt, ist Tillet plötzlich Dein Sekundant? Verrat!

    #11
    Warum äußert sich niemals (m)eine Frau so positiv über mich?

    #18
    Deine Sorge ist unbegründet.
    Wenn die Duellanten so zielen wie manche Schwarz-Blaue zuletzt, rafft es Dich zügig als Kollateralschaden hinweg.

  25. Michael sagt:

    Fußballfreund: Ich denke Tillet wäre gerne dein Sekundant.
    Also kein Verrat !

  26. Sven_ sagt:

    @Fußballfreund
    Ich sehe schon, mein Leben wird auf der Süd enden, zwischen zertretenen Bierbechern und Frittenresten mit Ketchup.
    Schön wäre aber, wenn ich vorher noch die Sprengung des postsowjetischen Uranschachtes am Erzgebirgrand miterleben dürfte.
    Dann hätte mein Leben doch ein Sinn gehabt.

  27. Fussballfreund sagt:

    #27
    Hatte es auch so. Denk nur mal an unsere Studie „Die Werse – stehendes Gewässer oder doch Fluß“ am 33.Spieltag der Saison 09/10. Oder an Dein Scharmützel mit Franky, dem berühmtesten Erdmännchen Bornheims. Oder an Deine Zähigkeit beim 0:5 gegen Fürth einst im Januar. Oder das Miterlebendürfen der Welle im eigenen Block beim Stand von 0:4 im Stadtderby. Oder an den Genuss der vielen Reportagen von Thomas Fragezeichen Hermann. Und erstmal die präzis-prägnanten Kommentare von Peter N. oder Marco R. …

  28. jobla sagt:

    Den Bildern der WebCam im Auer Stadion nach zu urteilen, wird das ein Spiel wie gegen Sandhausen. Da wird auch der Zufall eventuell eine große Rolle spielen. Gegen Sandhausen haben wir damit gute Erfahrungen gemacht. Bis heute Abend wird auf dem Platz vermutlich noch mehr Schnee liegen.

    Die „Operation“ Aue beginnt für uns um 11 Uhr -Abfahrt Bornheimer Hang-!
    Bitte drückt alle die Daumen damit wir was zählbares mitbringen.

  29. Rotbart sagt:

    @ #29 jobla
    Vielleicht kannste’s ja irgendwo von unterwegs lesen…

    Ansonsten für den Rest… In Aue haben sie gerade die Planen vom Feld geräumt und der Platz sieht entgegen allen Erwartungen – zumindest auf den Bildern der Webcam – sogar relativ gut aus…

  30. Bernemer Karl sagt:

    Es freut mich dass Ihr Alle in Aue zur Unterstützung seid . Deshalb war die Autobahn
    in Richtung Nordwestböhmen so überfüllt und bringt etwas mit , wir haben es nötig.

  31. Bernemer Karl sagt:

    Bin mal gespannt ob die Aufstellung so kommt wie angekündigt.
    http://www.fr-online.de/fsv-frankfurt/fsv-niederlagen-fuer-leckie-und-roshi,1473448,21694094.html

  32. OFFSV sagt:

    Die Webcam von Aue scheint nicht sehr aktuell zu sein, seit 20 Minuten immer das gleiche Bild!?
    Ich würde den Wechsel Stark für Bambara begrüßen, auch ein Einsatz von Görlitz würde mich freuen, die beiden hatten mich beim Freundschaftsspiel gegen Sandhausen eigentlich überzeugt

  33. Block A sagt:

    Auf der FSV-homepage liest sich das noch ganz anders, nämlich mit Yelen und Bambara, aber ich hoffe auch, dass die FR besser informiert ist als der FSV: Zwischen Stark und Bambara liegen Welten, der eine kann auch Tore, der andere verliert die Murmel vor dem eigenen Kasten und sonst auch überall. Auf geht’s, Yannick!

  34. OFFSV sagt:

    Beim „Kicker“ liest sich das leider auch noch anders …….

  35. jobla sagt:

    Gut im dichten Schneetreiben in Aue angekommen. Ein reguläres Spiel dürfte hier Jun möglich sein. Z. Zt. Fast keine Linien erkennbar. Mal sehen wie es weitergeht.

  36. dirdybirdy sagt:

    @34:
    Schon mal davon gehört:
    ‚Man gewinnt zusammen und man verliert zusammen‘.
    So ist das nun mal im Mannschaftssport.

    Warum muss immer EIN Sündenbock gefunden werden bei einer Niederlage?
    Eine Vermutung fällt mir ein: Weil die Welt so viel einfacher zu verstehen ist.
    Wer das braucht….oh weh!

    Lt. Spielanalyse (Bundesliga) hat Bambara während des Spiels gegen Ingolstadt ganze DREI !! Fehlpässe gespielt. Einer davon war leider tödlich.
    Ich habe ihn nicht schlecht gesehen, jedenfalls nicht schlechter als seine Mitspieler.

  37. Stefan1966 sagt:

    Benno wechselt kräfitg durch:

    Aufstellung:
    Klandt – Teixeira , Schlicke , Gledson , Huber – M. Görlitz , Konrad , Y. Stark , Gaus – Jönsson , Verhoek

    Reservebank:
    Pirson (Tor),Heubach,Bambara,Heitmeier,Roshi,Yelen,Leckie

  38. Teilzeit-Torwart sagt:

    #38: würde mich für den Gaus schon ziemlich freuen nach seiner langen Verletzungspause. Eigentlich eine recht starke Aufstellung im Mittelfeld. Bin natürlich auch auf den Jönsson gespannt.

  39. Bernemer Karl sagt:

    Mit dem dem Ball kann er etwas der junge Schwede und Huber mit Görlitz in gewohnter
    Harmonie und Stark mit Konrad auch gut. Kann so bleiben , obwohl leichtes Plus für die
    unsrigen.

  40. OldJohn sagt:

    Platzverhältnisse wie sie Aue eigentlich liebt. Unsere Mannschaft gut im Spiel mit einem „Chancenplus“. Was ist nur aus Michael Görlitz geworden?
    Eine Entscheidung von BM für mich nicht stimmig: Wie kann man bei diesem Boden den 9x-Kilo Koloss Gledson aufbieten. Er ist ja berühmt für sein Laufstärke und Agilität.:-) Ist Heubach denn so schlecht drauf?
    Was mir noch auffiel: Die (Lauf)Wege des Herrn und von Verhoek sind manchmal unergründlich!

  41. Chris_Ffm sagt:

    bisher ein ganz gutes spiel, die gelbe karte für Gledson könnte noch ärgerlich werden.

  42. BlacknBlue sagt:

    Ich hoffe nur, das wir nicht wieder ganz gut aussehen, um dann doch wieder ein blödes Tor zur Niederlage gegen die Wintersportler aus dem Erzgebirge bekommen. Wäre momentan nicht ganz „untypisch“ für unsere Jungs, leider.

  43. Teilzeit-Torwart sagt:

    Also, die Führung haben erst einmal wir. 1:0, Kopfball Verhoek nach Ecke.

  44. BlacknBlue sagt:

    Und wir haben sie redlich verdient. Jetzt weiterkämpfen und dann könnte das schon das letzte Wort im Abstiegskampf für uns gewesen sein!

  45. Teilzeit-Torwart sagt:

    Sch… Elfmeter für Aue.

  46. BlacknBlue sagt:

    Und wieder werden wir im Osten beschissen.

  47. BlacknBlue sagt:

    Paaaaaaaaaaaddddddy!!!

  48. Teilzeit-Torwart sagt:

    Ach Du … Klandt hält!!!

  49. BlacknBlue sagt:

    YAAAAAAAAAAAAANNNICK!!!!

  50. Teilzeit-Torwart sagt:

    2:0 – Stark! Nomen est omen! Das müsste es aber auch gewesen sein.

  51. BlacknBlue sagt:

    Teixeira, völlig unnötig!

  52. Teilzeit-Torwart sagt:

    Hurra! Wir haben tatsächlich ein Zu-Null-Spiel über die Runden gebracht. Gut gemacht, Jungs! An die Mitgereisten: gute und sichere Heimfahrt!

  53. Michael sagt:

    Ich habs doch gesagt !
    Am Freitag steht eine andere Mannschaft auf dem Platz.
    Für diese Bodenverhältnisse war das ein sehr gutes Spiel.
    Von beginn an gekämft und geackert,und damit den Auern den Wind aus den Segeln genommen.
    Super Jungs ! Super Benno !

  54. BlacknBlue sagt:

    Jetzt will ich noch die Dynamos verlieren sehen und der Kampf um den Abstieg ist diese Saison für uns gelaufen (womit ich aber auch schon seit längerem nicht mehr gerechnet hatte).

  55. Tartan Army sagt:

    ich würde lieber noch 2-3 siege in nächster zeit sehen und nicht auf irgendwelche anderen teams schauen.
    gelaufen ist aber so oder so ganixx, jeder punkt und jeder höhere platz in der tabelle ist bares geld wert. von der „planungssicherheit“ mal abgesehen.

    geiler sieg!!!!!!

  56. Tartan Army sagt:

    saa maal, seid ihr alle direkt vom spiel inne faschingssitzung gelaufen? wo issen jetz da die freude?

  57. jobla sagt:

    Allen FSV Pessimisten ein dreifaches Helau!

    Sieg, Sieg und nochmal Sieg.

    Wir befinden uns bereits auf der Rückfahrt. Bernemer Karl danke für die Wünsche, können wir gebrauchen.

  58. Michael sagt:

    jobla: habt ihr super gemacht !
    Im Fernsehen konnte man euch sehr gut hören !
    Kommt gut nachhause !
    Schwarz blaue Grüße an alle im Bus.

Kommentarfunktion geschlossen.